deen
Nexia Ebner Stolz

Energie

Durch die in 2011 beschlossene Energiewende steht die Energiewirtschaft vor der enormen Herausforderung, bis 2022 aus der Nutzung der Kernenergie auszusteigen und dabei den Energiebedarf weiterhin verlässlich darzustellen. Die Einbindung eines wachsenden Anteils an erneuerbarer Energien in den Energiegewinnungsmix erfordert hohe Investitionen in das Energieversorgungsnetz. Innovative und intelligente Lösungen zur Sicherung der Energieversorgung, die zudem möglichst schnell umgesetzt werden können, sind gefragt.

Wen mag es dabei verwundern, dass die Energiewirtschaft, vom Energieversorgungsunternehmen, über Anbieter von Anlagen zur Gewinnung erneuerbarer Energien bis hin zum Energieberater, mit der Zukunftsausrichtung ihres Kerngeschäfts mehr als nur ausgelastet ist.

Aus der Einspeisung und dem Vertrieb von Energie sowie aus dem Netzbetrieb ist mit rückläufigen Gewinnchancen zu rechnen. Zugleich befindet sich auf Grund der ausländischen Konkurrenz der Markt um erneuerbare Energien, allen voran die Solarenergie, in einer schwierigen Lage. Ob die von der EU-Kommission eingeführten Strafzölle alleine ausreichen werden, bleibt dabei fraglich. Zahlreiche Unternehmen werden deshalb mögliche Kooperationen prüfen, um sich so neue Marktfelder zu erschließen.

Um diese Herausforderungen meistern zu können, braucht es verlässliche Partner an der Seite. Wir stellen Ihnen dazu gerne unser Know-how zur Verfügung, das aus der Beratung und Betreuung zahlreicher Unternehmen der Energiewirtschaft resultiert. Mit dem Wissen um die branchenspezifischen Belange, die energierechtlichen Vorgaben und die steuerlichen Rahmenbedingungen unterstützen unsere interdisziplinär arbeitenden Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuerberater und Unternehmensberater Sie mit dem Ziel, fachlich kompetente und pragmatische Lösungen zu finden.