de en
Nexia Ebner Stolz

Corporate Finance

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Due Dili­gence

Bei Unternehmenstransaktionen spielen - von strategischen Fragen abgesehen - wirtschaftliche und rechtliche Faktoren eine wichtige Rolle. Diese entscheiden letzten Endes, ob und zu welchen Bedingungen es zu einem Deal kommt - und wie hoch der Kaufpreis ist. Unternehmen sind hochkomplexe Einheiten. Wie kann man da als Außenstehender die relevanten Rahmenbedingungen richtig beurteilen, um sich für oder gegen einen Deal zu entscheiden?

Jede Unter­neh­mens­trans­ak­tion, sei es der Kauf oder Ver­kauf eines Unter­neh­mens oder eines Teils des Unter­neh­mens, birgt Chan­cen, aber auch Risi­ken. Eine wich­tige Ent­schei­dungs­grund­lage ist die sorg­fäl­tige Ana­lyse des Trans­ak­ti­ons­ge­gen­stan­des. Due Dili­gen­ces schaf­fen Tran­s­pa­renz und ermög­li­chen die Beur­tei­lung der finan­zi­el­len, recht­li­chen und steu­er­li­chen Ver­hält­nisse von Unter­neh­men. Dar­aus erge­ben sich auch Erkennt­nisse über die Markt- und Wett­be­werbs­po­si­tio­nie­rung des Unter­neh­mens.

Für Käu­fer ist die Durch­füh­rung einer Due Dili­gence vor einer Trans­ak­tion glo­bale Pra­xis - und zwar nicht zuletzt auf­grund der Sorg­faltspf­licht des Mana­ge­ments. Mit einer Due Dili­gence wer­den mög­li­che Risi­ken auf­ge­deckt und der Kauf­preis veri­fi­ziert. Chan­cen, etwa in Form von Syn­er­gien, kön­nen hier­durch iden­ti­fi­ziert und Aspekte unter­sucht wer­den, die für die spä­tere Inte­g­ra­tion des Unter­neh­mens von Bedeu­tung sind.

Aber auch der Ver­­­käu­­fer stellt durch die Bereit­­s­tel­­lung von ver­­läs­s­­li­chen Ver­­­kaufs­do­ku­­men­­ten, wie z. B. einem Ven­dor-Due-Dili­­gence-Bericht, eine sichere und effi­zi­ente Tran­s­ak­­tion sicher.

Die Her­aus­for­de­rung bei einer Due Dili­gence besteht zum einen in der Ver­trau­lich­keit der inter­nen Infor­ma­tio­nen. Zum ande­ren sind die neur­al­gi­schen Punkte auf­zu­de­cken, d. h. das ein­ge­for­derte bzw. vor­ge­legte Daten­ma­te­rial ist zu sich­ten und kom­pe­tent zu bewer­ten. Aus Grün­den der Ver­trau­lich­keit und Neu­tra­li­tät in der Bewer­tung des Daten­ma­te­rials wer­den in der Regel externe Bera­ter mit der Durch­füh­rung von Due Dili­gen­ces beauf­tragt, die - je nach Prü­fungs­ge­gen­stand - zudem ver­schie­de­nen Fach­be­rei­chen ange­hö­ren soll­ten. Neben der regel­mä­ßig zwin­gend durch­zu­füh­r­en­den Legal Due Dili­gence, die sich auf die recht­li­che Prü­fung des Unter­neh­mens bezieht, soll­ten im Rah­men von Tax und Finan­cial Due Dili­gen­ces auch die steu­er­li­chen sowie finan­zi­el­len und wirt­schaft­li­chen Unter­neh­mens­be­lange durch­leuch­tet wer­den. Aber auch andere Due Dili­gence For­men wie bspw. eine Com­mer­cial, Tech­ni­cal, Environ­men­tal Due Dili­gence soll­ten je nach Ein­zel­fall durch­ge­führt wer­den, um auf der siche­ren Seite zu sein.

Das Tran­sac­tion Advi­sory Ser­vices-Team von Ebner Stolz besteht aus erfah­re­nen Wirt­schafts­prü­fern, Steu­er­be­ra­tern, Rechts­an­wäl­ten und Unter­neh­mens­be­ra­tern, die über fun­dierte Kennt­nisse von Unter­neh­mens­struk­tu­ren ver­fü­gen. Durch unsere mul­ti­dis­zi­p­li­nä­ren erfah­re­nen Teams stel­len wir einen effi­zi­en­ten und schnitt­s­tel­len­f­reien Ablauf der Due Dili­gence aus einer Hand sicher.

Mit Nexia Inter­na­tio­nal – einem wel­t­­weit täti­­gen Net­z­­werk unab­hän­­gi­­ger Wir­t­­schafts­­prü­­fungs- und Steu­er­be­ra­­tungs­­­ge­­sel­l­­schaf­­ten - haben wir einen star­ken und kom­pe­­ten­­ten Par­t­­ner an unse­rer Seite und kön­­nen so im Rah­men von Unter­neh­mens­trans­ak­tio­nen im All­ge­mei­nen und Due Dili­gen­ces im Spe­zi­el­len auf das Know-how unse­­rer 720 Par­t­­ner­un­­ter­­neh­­men in über 120 Län­­dern zurück­zu­­g­­rei­­fen