deen
Nexia Ebner Stolz

Transport / Verkehr / Logistik

Die Globalisierung der Wirtschaft, die robuste Exportwirtschaft, das schnelle Wachstum des Online- und Versandhandels und geänderte Kundenanforderungen haben der deutschen Speditions- und Logistikbranche in der Vergangenheit hohe Wachstumsraten beschert. Diese Entwicklung wird gegenwärtig jedoch von einem steigenden Kostendruck, anhaltendem Wettbewerb und zunehmenden gesetzlichen Vorschriften überlagert. Lokale Märkte sind zu einer Plattform mit weltweit operierenden Wettbewerbern zusammengewachsen. Diese Wettbewerbssituation sowie rasant gestiegene Energie- und Transportkosten und hohe Service-Erwartungen auf der Kundenseite führen zu einem besonderen Kosten- und Leistungsdruck.

Sch­nel­lig­keit und Zuver­läs­sig­keit, Tra­cking Infor­ma­tio­nen und RFID (Radio Fre­qu­ency Iden­ti­fi­ca­tion) sowie spe­zi­el­ler Ser­vice bei Waren­über­nahme und Retou­ren­ab­wick­lung sind die Leis­tungs­merk­male, an denen die Qua­li­tät von Spe­di­ti­ons- und Logis­tik­un­ter­neh­men gemes­sen wird. Nicht nur die Beför­de­rungs­leis­tung an sich, son­dern die Orga­ni­sa­tion viel­fäl­ti­ger logis­ti­scher Dienst­leis­tung­s­pro­zesse mar­kiert das Kern­ge­schäft eines Logis­tik­un­ter­neh­mens. Die Anfor­de­run­gen an Soft­ware und IT-Infra­struk­tur sind hoch.

Dar­über hin­aus wird die wirt­schaft­li­che Ent­wick­lung in der Trans­port- und Logis­tik­bran­che zuneh­mend durch sich ste­tig ändernde gesetz­li­che Rah­men­be­din­gun­gen, nicht zuletzt auf­grund euro­päi­scher Ver­ord­nun­gen, beein­flusst. Der Inves­ti­ti­ons­be­darf in Infra­struk­tur und neue (umwelt­f­reund­li­che) Tech­no­lo­gien wird in den kom­men­den Jah­ren stei­gen.

Die gewach­se­nen Kom­pe­ten­zen und Tech­no­lo­gien der Logis­tik­bran­che bie­ten durch den geziel­ten Ein­satz in das eigene Geschäfts­mo­dell für viele Unter­neh­men die Chance zusätz­li­che Ertrags­po­ten­ziale zu hebeln. Gerade in der Logis­tik, oder bes­ser gesagt in der Sup­ply Chain, lie­gen für viele Unter­neh­men immer noch erheb­li­che Ein­spa­rungs­po­ten­ziale. Die Logis­tik stellt also einen nicht uner­heb­li­chen "Ren­dite­he­bel" als auch Wett­be­werbs­fak­tor dar.

Um den spe­zi­el­len Anfor­de­run­gen in der Trans­port- und Logis­tik­bran­che gerecht zu wer­den, arbei­ten bei Ebner Stolz mul­ti­dis­zi­p­li­näre Teams aus bran­chen­er­fah­re­nen Wirt­schafts­prü­fern, Steu­er­be­ra­tern, Unter­neh­mens­be­ra­tern, IT-Exper­ten und Juris­ten, die neben dem juris­ti­schen Hand­werks­zeug auch über Spe­zial­kennt­nisse im Bereich des Trans­port­rechts ver­fü­gen. Spe­di­ti­ons- und Logis­tik­un­ter­neh­men mit Aus­lands­ak­ti­vi­tä­ten pro­fi­tie­ren zudem von unse­rem inter­na­tio­na­len Netz­werk (www.nexia.com).