de en
Nexia Ebner Stolz

Corporate Development

Geschäftsmodelloptimierung

Das Ge­schäfts­mo­dell von heute ist mit Si­cher­heit nicht das Ge­schäfts­mo­dell von mor­gen. Auslöser sind in vie­len Fällen neue Markt­spiel­re­geln und Wett­be­werbs­kon­stel­la­tio­nen. Ihre vor­ran­gige Pflicht als Un­ter­neh­mer ist es, sich im­mer wie­der mit Ih­rem Ge­schäfts­mo­dell zu be­schäfti­gen. Nur durch eine kon­ti­nu­ier­li­che Op­ti­mie­rung kann si­cher­ge­stellt wer­den, dass das Ge­schäfts­mo­dell stets tragfähig und zu­kunfts­si­cher ist.

Wir sind da­bei Im­puls­ge­ber und Spar­rings­part­ner. Ge­mein­sam be­ant­wor­ten wir zu­kunfts­ori­en­tiert Fra­gen wie „Wer ist der Kunde und wie er­rei­che ich ihn?“, „Was ge­nau ist mein Leis­tungs- und Nut­zen­ver­spre­chen?“, „Wie und mit wel­chen Res­sour­cen und Fähig­kei­ten rea­li­siere ich das?“ und „Wel­che Ein­nah­men kann ich rea­li­sie­ren. Wel­che Kos­ten ent­ste­hen da­durch?“.

Wir set­zen je nach An­for­de­rung un­ter­schied­li­che Me­tho­den zur in­di­vi­du­el­len Ge­schäfts­mo­dell­op­ti­mie­rung ein. Manch­mal reicht das Be­we­gen ei­nes klei­ne­ren Stell­he­bels oder eine gut ge­setzte In­no­va­tion aus, um mit dem ei­ge­nen Ge­schäfts­mo­dell deut­lich nach vorne zu kom­men. In an­de­ren Fällen muss die ge­samte Wert­schöpfungs­kette überprüft wer­den. Oft er­ge­ben sich auch si­tua­tiv Chan­cen, die ei­ge­nen Stärken noch bes­ser aus­zu­spie­len.

In je­dem Fall ent­wi­ckeln wir auch ein Ma­nage­ment-Pro­gramm, mit dem wir eine er­folg­rei­che Um­set­zung in der Un­ter­neh­mens­or­ga­ni­sa­tion si­cher­stel­len.

nach oben