de en
Nexia Ebner Stolz

Branchen

Chemie

Die Chemieindustrie in Deutschland ist einer der wichtigsten und größten nationalen Industriezweige. Und Deutschland ist einer der bedeutendsten Chemiestandorte der Welt. Viele deutsche Chemieunternehmen, gleichgültig, ob große Dax-Konzerne oder familien- und eigentümergeführte Unternehmen, sind weltweit - teilweise auch führend - tätig. Die Produktpalette ist sehr groß und reicht von der Massenproduktion bestimmter Rohstoffe bis zur Herstellung von Spezialchemikalien in geringfügigen Mengen.

Deut­sche Che­mie­un­ter­neh­men sind in einem kom­ple­xen wirt­schaft­li­chen und recht­li­chen Um­feld tätig. Ins­be­son­dere die zu­neh­mende Glo­ba­li­sie­rung stellt die Un­ter­neh­men vor er­heb­li­che Her­aus­for­de­run­gen. Über­wie­gend sind die Che­mie­un­ter­neh­men in ausländi­schen Märk­ten ak­tiv und müssen sich den dort gel­ten­den Rah­men­be­din­gun­gen an­pas­sen und mit ausländi­schen Ge­schäfts­part­nern zu­sam­men­ar­bei­ten.

Chemie © GettyImages

Gleich­zei­tig wächst auch im na­tio­na­len Markt der Wett­be­werbs­druck durch ausländi­sche Kon­kur­ren­ten. In die­sem Um­feld geht es für Un­ter­neh­men darum, z.B. durch neue Pro­dukte, die Stei­ge­rung der Res­sour­cen­ef­fi­zi­enz, die Sen­kung von Kos­ten und/oder die Er­schließung neuer ausländi­scher Märkte, ihre Markt­po­si­tion zu ver­tei­di­gen und aus­zu­bauen. Che­mie­un­ter­neh­men sind da­bei – z.B. im Hin­blick auf Steu­ern, Si­cher­heits­fra­gen, die Zu­las­sung von Pro­duk­ten, ge­werb­li­chen Rechts­schutz, öff­ent­li­che Förde­run­gen etc. -  ei­ner Viel­zahl na­tio­na­ler und ins­be­son­dere auch eu­ro­pa­recht­li­cher Re­ge­lun­gen un­ter­wor­fen.

Un­abhängig von ih­rem kon­kre­ten Tätig­keits­ge­biet - sei es z.B. die Her­stel­lung von or­ga­ni­schen oder an­or­ga­ni­schen Grund­stof­fen, Fein- und Spe­zi­al­che­mi­ka­lien, Arz­nei­mit­teln, Kunst­stof­fen oder Wasch- und Körper­pfle­ge­mit­teln -  wir ste­hen Ih­nen mit un­se­rer Er­fah­rung und un­se­rem star­ken in­ter­na­tio­na­len Netz­werk zur Seite, da­mit die an­ste­hen­den Auf­ga­ben bewältigt wer­den können.

Eb­ner Stolz hat ein Team von Ex­per­ten, die ständig Un­ter­neh­men der che­mi­schen In­dus­trie be­ra­ten und prüfen. Un­sere Be­ra­ter sind in ih­rem je­wei­li­gen Betäti­gungs­feld (leis­tungs­wirt­schaft­li­che, fi­nanz­wirt­schaft­li­che, steu­er­li­che und recht­li­che Be­ra­tung) spe­zia­li­siert und verfügen zusätz­lich über sehr gute Bran­chen-, Markt -und Pro­dukt­kennt­nisse.

Da­durch können wir aus ei­ner Hand das ge­samte Be­ra­tungs­spek­trum für die Che­mie­in­dus­trie ab­de­cken.