de en
Nexia Ebner Stolz

Karlsruhe

Für Kunst, Kul­tur und Me­dien, aber vor al­lem als Tech­no­lo­gie­re­gion ist Karls­ruhe über Gren­zen hin­weg be­kannt. Hier wurde 1984 die er­ste E-Mail in Deutsch­land ver­sen­det. Er­fin­dungs­reich­tum, For­scher­geist und Gründer­men­ta­lität ha­ben einen ho­hen Stel­len­wert. Das Karls­ru­her In­sti­tut für Tech­no­lo­gie (KIT) be­legt als Großfor­schungs­zen­trum Spit­zenplätze in welt­wei­ten For­schungs­ran­kings.

Mit jun­gen 300 Jah­ren fei­erte Karls­ruhe im Jahr 2015 ih­ren Stadt­ge­burts­tag. Die zweitgrößte Stadt in Ba­den-Würt­tem­berg ist eine der son­nigs­ten Städte Deutsch­lands. Das ein­zig­ar­tige Stadt­bild der so­ge­nann­ten Fächer­stadt geht auf den Gründer Mark­graf Karl Wil­helm zurück, der 1715 das Schloss als Zen­trum der Stadt an­le­gen ließ, von dem die Straßen wie Strah­len aus­ge­hen. Die „Re­si­denz des Rechts“, wie die Stadt Karls­ruhe bun­des­weit auch gerne ge­nannt wird, be­hei­ma­tet die höchs­ten deut­schen Rechts­in­stan­zen, das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt und den Bun­des­ge­richts­hof.

Standort Karlsruhe© Thinkstock

Am Stand­ort in Karls­ruhe wirkt un­ser Team als kom­pe­ten­ter Part­ner, an­ge­passt auf ihre na­tio­na­len und in­ter­na­tio­na­len Bedürf­nisse. Di­rekt ne­ben dem welt­weit ers­ten Me­di­en­mu­seum, dem Zen­trum für Kunst und Me­di­en­tech­no­lo­gie, kurz ZKM, liegt das Büro von Eb­ner Stolz. Zen­tral in der in­ter­na­tio­na­len Bil­dungs- und For­schungs­land­schaft ge­le­gen, ste­hen Ih­nen hier er­fah­rene An­sprech­part­ner zur Verfügung. In Zu­sam­men­ar­beit mit dem welt­weit agie­ren­den Ne­xia-Netz­werk se­hen wir uns den Her­aus­for­de­run­gen auch bei grenzüber­schrei­ten­den Fra­ge­stel­lun­gen ge­wach­sen.

Zahl­rei­che in­no­va­tive Mit­tel­stands­un­ter­neh­men sind Spe­zia­lis­ten in ih­rer Bran­che. Für eine fach­ge­rechte Be­ra­tung aus ers­ter Hand steht Ih­nen mit Eb­ner Stolz in Karls­ruhe ein ver­trau­ens­vol­ler Part­ner zur Seite.

nach oben