deen
Nexia Ebner Stolz

Medienunternehmen / Verlage

Kaum eine Branche verändert sich zurzeit stärker und schneller. Die Digitalisierung vervielfältigt Formen und Möglichkeiten medialer Angebote. Informationen und Inhalte sind in fast jeglicher Form zugänglich und verlieren damit gleichzeitig an Wert.

Sin­kende Umsätze im Stamm­ge­schäft stel­len bis­he­rige Erlös­mo­delle in Frage. Gleich­zei­tig muss erheb­lich in neue, meist digi­tale Ange­bote inves­tiert wer­den. Still­stand ist keine Option. Kon­se­qu­ente Anpas­sun­gen der Geschäfts­mo­delle sind erfor­der­lich, um die­sen Wan­del erfolg­reich zu mana­gen und neue Zukunfts­per­spek­ti­ven zu eröff­nen.

Ebner Stolz kennt das ganze Spek­trum der Her­aus­for­de­run­gen die­ses Wan­dels aus der Viel­zahl und Unter­schied­lich­keit sei­ner Man­date. Wir beg­lei­ten den Ent­wick­lungs- und Ver­mark­tung­s­pro­zess neuer For­mate. Wir berei­ten Ver­lags­un­ter­neh­men auf den Kapi­tal­markt vor. Wir ken­nen die Bilan­zie­rung­stü­cken bei Onli­ne­an­ge­bo­ten und bei Ver­lags- oder Film­rech­ten. Und wir erken­nen die Ren­di­te­kil­ler, z. B. bei Umsatz­steue­rän­de­run­gen.

Kurzum: Ebner Stolz bie­tet Ihnen umfas­sen­des Bran­chen-Know-how unse­rer inter­dis­zi­p­li­när arbei­ten­den Teams. Steu­er­li­che oder juris­ti­sche Fra­ge­stel­lun­gen, die im Rah­men etwa der Prü­fung des Jah­res­ab­schlus­ses zutage tre­ten, wer­den mit den jewei­li­gen Team­kol­le­gen geklärt. Unsere Unter­neh­mens­be­ra­ter bie­ten Ihnen zusätz­li­che Sicher­heit, ob bei der Geschäfts­mo­dell­opti­mie­rung, Trans­ak­tio­nen oder – bei hohem wirt­schaft­li­chem Druck – in Restruk­tu­rie­rungs­si­tua­tio­nen. Ent­schei­dend ist, und dar­auf kön­nen Sie sich ver­las­sen, dass wir Pro­b­lem­fel­der oder Hand­lungs­be­darf früh­zei­tig erken­nen und ent­sp­re­chend agie­ren.