de en
Nexia Ebner Stolz

Leistungen

Wettbewerbsfaktor Corporate Fitness

Eb­ner Stolz ist der ideale Part­ner für Un­ter­neh­men, die ihre Leis­tungsfähig­keit und Be­last­bar­keit schnell und nach­hal­tig ver­bes­sern wol­len. Wir ma­chen Ihre Or­ga­ni­sa­tion fit für die Zu­kunft.

Was wir bie­ten

Corporate Fitness© fotolia

Mit un­se­rem An­satz Cor­po­rate Fit­ness sind wir dar­auf spe­zia­li­siert, Un­ter­neh­men schlan­ker, fle­xi­bler, ef­fi­zi­en­ter und im Er­geb­nis pro­fi­ta­bler zu ma­chen. So er­ar­bei­ten Sie sich fürs Kern­ge­schäft einen Wett­be­werbs­vor­sprung und wer­den auch zukünf­tig er­folg­reich sein. In Cor­po­rate Fit­ness-Pro­jek­ten un­terstützen wir das Ma­nage­ment bei der zügi­gen Er­ar­bei­tung und Um­set­zung der dazu not­wen­di­gen Maßnah­men. Kon­kret de­fi­nie­ren wir, wie Pro­zesse und Struk­tu­ren hin­sicht­lich Durch­lauf­zeit, Kos­ten und Qua­lität op­ti­miert wer­den.

Un­sere Kun­den bestäti­gen uns da­bei im­mer wie­der:

Durch un­sere Ar­beit und un­sere Lei­den­schaft für das Thema stif­ten wir einen deut­li­chen Mehr­wert. Kon­kret: In der Re­gel rea­li­sie­ren un­sere Kun­den be­reits in­ner­halb von zwei bis drei Jah­ren Ver­bes­se­run­gen in mehr­fa­cher Größe un­se­rer Ho­no­rare.

Wie wir ar­bei­ten

Un­ser An­satz befähigt un­sere Kun­den, in ih­rem Kern­ge­schäft führende Po­si­tio­nen im Wett­be­werb zu er­rei­chen. Je­des Cor­po­rate Fit­ness-Pro­jekt folgt da­bei einem kla­ren und nach­voll­zieh­ba­ren Pro­zess.

Am­bi­tio­nierte Ziele

Zu Be­ginn steht die ge­mein­same For­mu­lie­rung am­bi­tio­nier­ter, aber den­noch rea­lis­ti­scher Ziele. Wie soll sich die Leis­tungsfähig­keit und Be­last­bar­keit ver­bes­sern? Eben­falls le­gen wir Vor­ge­hen, Bud­get und Zeit­plan für das Pro­jekt ver­bind­lich fest.

Auf den Punkt

An­schließend stei­gen wir nach dem 80:20-Prin­zip in die Ana­lyse und Be­wer­tung der Ist-Si­tua­tion ein, um die zen­tra­len Op­ti­mie­rungs­stell­he­bel und -po­ten­ziale zu iden­ti­fi­zie­ren. Auf dem Prüfstand ste­hen hier The­men wie: or­ga­ni­sa­to­ri­sche Kom­ple­xität, Schnitt­stel­len, Zu­schnitt von Auf­ga­ben, Kom­pe­ten­zen und Ver­ant­wort­lich­kei­ten, Fähig­kei­ten und Feh­ler­ra­ten. Wir schauen uns die Pro­zesse, Struk­tu­ren so­wie An­reiz- und Führungs­sys­teme vor Ort an und hin­ter­fra­gen da­bei al­les, was auffällt: Dop­pel­ar­bei­ten, Ver­luste, Pro­zess­feh­ler, struk­tu­relle Ver­satzstücke etc. Wich­tig ist uns da­bei von An­fang an eine teamo­ri­en­tierte, enge Zu­sam­men­ar­beit mit Ih­ren Ex­per­ten. So ge­lingt es und nicht nur das Ver­bes­se­rungs­po­ten­zial in Ih­rem Un­ter­neh­men zu iden­ti­fi­zie­ren, son­dern schaf­fen höchste Ak­zep­tanz im Un­ter­neh­men - bei Führungskräften und Mit­ar­bei­tern.

Um­set­zung

So­bald die zen­tra­len Stell­he­bel zur Ver­bes­se­rung iden­ti­fi­ziert und prio­ri­siert sind, er­ar­bei­ten wir den Mas­ter­plan zur Um­set­zung. Die­ser um­fasst das Ziel­foto, alle quan­ti­ta­ti­ven Zielgrößen so­wie de­tail­lierte Um­set­zungs- und Im­ple­men­tie­rungsmaßnah­men in der rich­ti­gen zeit­li­chen Ab­folge. Auch hier bin­den wir Ihre Mit­ar­bei­ter aus re­le­van­ten Ebe­nen der Or­ga­ni­sa­tion in­ten­siv mit ein. Da­mit trans­fe­rie­ren wir zum einen un­ser Wis­sen auf die Mit­ar­bei­ter, zum an­de­ren gewähr­leis­ten wir, dass alle dau­er­haft mo­ti­viert an der Um­set­zung mit­ar­bei­ten, dass „Druck auf dem Kes­sel“ bleibt. Wir trei­ben die­sen Pro­zess, straff, er­geb­nis­ori­en­tiert und en­ga­giert.
 
Im Er­geb­nis ste­hen kon­krete Maßnah­men, mess­bare Ver­bes­se­run­gen von Durch­lauf­zei­ten, Kos­ten und Qua­lität so­wie me­tho­di­sch und in­halt­lich qua­li­fi­zierte Mit­ar­bei­ter.

nach oben