de en
Nexia Ebner Stolz

Leistungen

Wettbewerbsfaktor Corporate Fitness

Ebner Stolz ist der ideale Partner für Unternehmen, die ihre Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit schnell und nachhaltig verbessern wollen. Wir machen Ihre Organisation fit für die Zukunft.

Was wir bie­ten

Corporate Fitness© fotolia

Mit unse­rem Ansatz Cor­po­rate Fit­ness sind wir dar­auf spe­zia­li­siert, Unter­neh­men schlan­ker, fle­xi­b­ler, effi­zi­en­ter und im Ergeb­nis pro­fi­ta­b­ler zu machen. So erar­bei­ten Sie sich fürs Kern­ge­schäft einen Wett­be­werbs­vor­sprung und wer­den auch zukünf­tig erfolg­reich sein. In Cor­po­rate Fit­ness-Pro­jek­ten unter­stüt­zen wir das Mana­ge­ment bei der züg­i­gen Erar­bei­tung und Umset­zung der dazu not­wen­di­gen Maß­nah­men. Kon­k­ret defi­nie­ren wir, wie Pro­zesse und Struk­tu­ren hin­sicht­lich Durchlauf­zeit, Kos­ten und Qua­li­tät opti­miert wer­den.

Unsere Kun­den bestä­ti­gen uns dabei immer wie­der:

Durch unsere Arbeit und unsere Lei­den­schaft für das Thema stif­ten wir einen deut­li­chen Mehr­wert. Kon­k­ret: In der Regel rea­li­sie­ren unsere Kun­den bereits inn­er­halb von zwei bis drei Jah­ren Ver­bes­se­run­gen in mehr­fa­cher Größe unse­rer Honorare.

Wie wir arbei­ten

Unser Ansatz befähigt unsere Kun­den, in ihrem Kern­ge­schäft füh­r­ende Posi­tio­nen im Wett­be­werb zu errei­chen. Jedes Cor­po­rate Fit­ness-Pro­jekt folgt dabei einem kla­ren und nach­voll­zieh­ba­ren Pro­zess.

Ambi­tio­nierte Ziele

Zu Beginn steht die gemein­same For­mu­lie­rung ambi­tio­nier­ter, aber den­noch rea­lis­ti­scher Ziele. Wie soll sich die Leis­tungs­fähig­keit und Belast­bar­keit ver­bes­sern? Eben­falls legen wir Vor­ge­hen, Bud­get und Zeit­plan für das Pro­jekt ver­bind­lich fest.

Auf den Punkt

Ansch­lie­ßend stei­gen wir nach dem 80:20-Prin­zip in die Ana­lyse und Bewer­tung der Ist-Situa­tion ein, um die zen­tra­len Opti­mie­rungs­s­tell­he­bel und -poten­ziale zu iden­ti­fi­zie­ren. Auf dem Prüf­stand ste­hen hier The­men wie: orga­ni­sa­to­ri­sche Kom­ple­xi­tät, Schnitt­s­tel­len, Zuschnitt von Auf­ga­ben, Kom­pe­ten­zen und Ver­ant­wort­lich­kei­ten, Fähig­kei­ten und Feh­l­er­ra­ten. Wir schauen uns die Pro­zesse, Struk­tu­ren sowie Anreiz- und Füh­rungs­sys­teme vor Ort an und hin­ter­fra­gen dabei alles, was auf­fällt: Dop­pel­ar­bei­ten, Ver­luste, Pro­zess­feh­ler, struk­tu­relle Ver­satz­stü­cke etc. Wich­tig ist uns dabei von Anfang an eine tea­mo­ri­en­tierte, enge Zusam­men­ar­beit mit Ihren Exper­ten. So gelingt es und nicht nur das Ver­bes­se­rungs­po­ten­zial in Ihrem Unter­neh­men zu iden­ti­fi­zie­ren, son­dern schaf­fen höchste Akzeptanz im Unter­neh­men - bei Füh­rungs­kräf­ten und Mit­ar­bei­tern.

Umset­zung

Sobald die zen­tra­len Stell­he­bel zur Ver­bes­se­rung iden­ti­fi­ziert und prio­ri­siert sind, erar­bei­ten wir den Mas­ter­plan zur Umset­zung. Die­ser umfasst das Ziel­foto, alle quan­ti­ta­ti­ven Ziel­grö­ßen sowie detail­lierte Umset­zungs- und Imp­le­men­tie­rungs­maß­nah­men in der rich­ti­gen zeit­li­chen Abfolge. Auch hier bin­den wir Ihre Mit­ar­bei­ter aus rele­van­ten Ebe­nen der Orga­ni­sa­tion inten­siv mit ein. Damit trans­fe­rie­ren wir zum einen unser Wis­sen auf die Mit­ar­bei­ter, zum ande­ren gewähr­leis­ten wir, dass alle dau­er­haft moti­viert an der Umset­zung mit­ar­bei­ten, dass „Druck auf dem Kes­sel“ bleibt. Wir trei­ben die­sen Pro­zess, straff, ergeb­nis­o­ri­en­tiert und enga­giert.
 
Im Ergeb­nis ste­hen kon­k­rete Maß­nah­men, mess­bare Ver­bes­se­run­gen von Durchlauf­zei­ten, Kos­ten und Qua­li­tät sowie metho­disch und inhalt­lich qua­li­fi­zierte Mit­ar­bei­ter.

nach oben