de en
Nexia Ebner Stolz

Steuerberatung

Umsatzsteuerbefreiung von Personalgestellungsleistungen

Die Fi­nanz­ver­wal­tung geht auf die seit 2015 gel­tende Um­satz­steu­er­be­frei­ung für Per­so­nal­ge­stel­lun­gen durch re­ligiöse und welt­an­schau­li­che Ein­rich­tun­gen ein. Dies be­trifft u. a. Per­so­nal­ge­stel­lun­gen im Ge­sund­heits­be­reich.

Die Um­satz­steu­er­be­frei­ungs­re­ge­lung für Per­so­nal­ge­stel­lun­gen durch re­ligiöse und welt­an­schau­li­che Ein­rich­tun­gen für be­stimmte Tätig­kei­ten nach § 4 Nr. 27 Buchst. a UStG wurde zum 1.1.2015 neu ge­fasst und durch Art. 11 Nr. 6 Buchst. c des Ge­set­zes zur wei­te­ren steu­er­li­chen Förde­rung der Elek­tro­mo­bi­lität und zur Ände­rung wei­te­rer steu­er­li­cher Vor­schrif­ten vom 17.12.2019 re­dak­tio­nell an­ge­passt.

Mit den Neu­re­ge­lun­gen wurde Art. 132 Abs. 1 Buchst. k MwSt­Sys­tRL in na­tio­na­les Recht um­ge­setzt. Die Be­frei­ung gilt da­nach insb. für die Per­so­nal­ge­stel­lung der begüns­tig­ten Ein­rich­tun­gen für Zwecke der Kran­ken­haus­be­hand­lung und ärzt­li­chen Heil­be­hand­lun­gen in Kran­ken­an­stal­ten, der So­zi­alfürsorge und der so­zia­len Si­cher­heit, der Kin­der- und Ju­gend­be­treu­ung, der Er­zie­hung, des Schul- und Hoch­schul­un­ter­richts so­wie der Aus- und Fort­bil­dung.

Die „Ge­stel­lung von Per­so­nal“ um­fasst da­bei wie bis­her die Ge­stel­lung von selbständi­gem, nicht beim leis­ten­den Un­ter­neh­mer abhängig be­schäftig­tem Per­so­nal, wie z. B. die Ge­stel­lung von Mit­glie­dern oder An­gehöri­gen der Ein­rich­tun­gen, so­wie die Ge­stel­lung abhängig be­schäftig­ter Ar­beit­neh­mer.

Die Fi­nanz­ver­wal­tung hat auf­grund des­sen mit BMF-Schrei­ben vom 3.9.2020 (Az. III C 3 - S 7187/20/10002 :001, DStR 2020, S. 2025) den Um­satz­steuer-An­wen­dungs­er­lass geändert. Die Grundsätze des BMF-Schrei­bens sind auf Umsätze an­zu­wen­den, die nach dem 31.12.2014 er­bracht wur­den.

nach oben