de en
Nexia Ebner Stolz

Presse

Ebner Stolz berät Investorengruppe bei der Übernahme der Modekette BONITA

  • In­ves­to­ren­gruppe um BO­NITA-Ge­schäftsführer er­wirbt den Mo­dehänd­ler im Rah­men ei­nes Ma­nage­ment-Buy-out (MBO)
  • Neue Ei­gentümer wol­len den Sa­nie­rungs­kurs fort­set­zen
  • Eb­ner Stolz be­glei­tet die In­ves­to­ren­gruppe bei der recht­li­chen und steu­er­li­chen Aus­ge­stal­tung der Trans­ak­tion
Ham­burg, 14. De­zem­ber 2020 - Eine In­ves­to­ren­gruppe mit aus­ge­wie­se­nen Bran­chen­ex­per­ten um den Ge­schäftsführer des Mo­de­fi­lia­lis­ten BO­NITA über­nimmt das Un­ter­neh­men mit­tels ei­nes Ma­nage­ment-Buy-outs aus dem Sa­nie­rungs­ver­fah­ren.

BO­NITA ist ein deut­scher Be­klei­dungs­fi­lia­list mit meh­re­ren hun­dert Fi­lia­len im In- und Aus­land. Das Un­ter­neh­men war nach jah­re­lan­gem Wachs­tum in Schief­lage ge­ra­ten und be­an­tragte im Juni 2020 zunächst ein Schutz­schirm­ver­fah­ren in Ei­gen­ver­wal­tung. Auf­grund der Ver­pflich­tun­gen ge­genüber der BO­NITA GmbH mel­dete die Mut­ter­ge­sell­schaft Tom Tailor Hol­ding SE dar­auf­hin In­sol­venz an. Im Sep­tem­ber 2020 wurde auch bei BO­NITA ein In­sol­venz­ver­fah­ren in Ei­gen­ver­wal­tung eröff­net.

Der Sa­nie­rungs­kurs des Un­ter­neh­mens soll un­ter den neuen Ei­gentümern fort­ge­setzt wer­den. Im Rah­men des In­sol­venz­ver­fah­rens konnte so­wohl die Mehr­zahl der Fi­lia­len als auch die Mehr­heit der Ar­beitsplätze des Un­ter­neh­mens er­hal­ten wer­den.

Eine In­ves­to­ren­gruppe um den BO­NITA-Ge­schäftsführer hat im Zuge des In­ves­to­ren­pro­zes­ses nun die Zu­stim­mung des Gläubi­ge­raus­schus­ses er­hal­ten.

Eb­ner Stolz be­glei­tete die Trans­ak­tion auf Sei­ten der In­ves­to­ren­gruppe mit um­fas­sen­der recht­li­cher und steu­er­li­cher Be­ra­tung.

In einem wei­te­ren Schritt wird nun der In­sol­venz­plan fer­tig­ge­stellt und bei Ge­richt ein­ge­reicht. Die Gläubi­ger­ver­samm­lung, die vor­aus­sicht­lich im Ja­nuar 2021 statt­fin­den wird, muss dem In­sol­venz­plan noch zu­stim­men.

Team Eb­ner Stolz: Klaus Krink (Fe­derführung, Part­ner, Cor­po­rate/M&A), Sönke Storch, LL.M. (Part­ner, Cor­po­rate/M&A), Jörn Kar­all (Ar­beits­recht) und Ste­phan We­ber (Tax).

Pressekontakt

Hen­ning Mar­bur­ger
Eb­ner Stolz
Holz­markt 1
50676 Köln
Tel.  +49 221 20643-628
hen­ning.mar­bur­ger@eb­ner­stolz.de

Unternehmenskontakt

Klaus Krink
Eb­ner Stolz
Lud­wig-Er­hard-Straße 1
20459 Ham­burg
Tel.  +49 40 37097-171
klaus.krink@eb­ner­stolz.de

Über Ebner Stolz

Eb­ner Stolz ist eine der größten un­abhängi­gen mit­telständi­schen Prüfungs- und Be­ra­tungs­ge­sell­schaf­ten in Deutsch­land und gehört zu den Top Ten der Bran­che. Das Un­ter­neh­men verfügt über jahr­zehn­te­lange fun­dierte Er­fah­rung in Wirt­schaftsprüfung, Steu­er­be­ra­tung, Rechts­be­ra­tung und Un­ter­neh­mens­be­ra­tung. Die­ses breite Spek­trum bie­ten 1.700 Mit­ar­bei­ter in dem für sie ty­pi­schen mul­ti­dis­zi­plinären An­satz in al­len we­sent­li­chen deut­schen Großstädten und Wirt­schafts­zen­tren an. Als Marktführer im Mit­tel­stand be­treut das Un­ter­neh­men über­wie­gend mit­telständi­sche
In­dus­trie-, Han­dels- und Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men al­ler Bran­chen und Größenord­nun­gen.

Länderüberg­rei­fende Prüfungs- und Be­ra­tungs­aufträge führt Eb­ner Stolz zu­sam­men mit Part­nern von Ne­xia In­ter­na­tio­nal durch, welt­weit ei­nes der zehn größten Netz­werke von Be­ra­tungs- und Wirt­schaftsprüfungs­un­ter­neh­men. Eb­ner Stolz ist über Ne­xia in über 120 Ländern mit mehr als 720 Büros ver­tre­ten.

nach oben