de en
Nexia Ebner Stolz

International

Änderungen im polnischen Ertragsteuerrecht ab dem Wirtschaftsjahr 2021

Zum Jah­res­wech­sel tra­ten we­sent­li­che Ände­run­gen im pol­ni­schen Er­trag­steu­er­recht in Kraft.

So un­ter­lie­gen nun Einkünfte aus in Po­len täti­gen haf­tungs­be­schränk­ten Per­so­nen­ge­sell­schaf­ten an­stelle ei­ner trans­pa­ren­ten Be­steue­rung der Körper­schaft­steuer, wo­bei die Ge­sell­schaf­ten ent­schei­den können, ob die Körper­schaft­steu­er­pflicht be­reits ab dem 1.1.2021 oder ab dem 1.5.2021 greift.

Bei Ka­pi­tal­ge­sell­schaf­ten wird die Nut­zung steu­er­li­cher Ver­lust­vorträge bei be­stimm­ten Kon­zern­um­struk­tu­rie­run­gen be­grenzt.

Zu­dem wer­den be­ste­hende Of­fen­le­gungs­pflich­ten er­wei­tert.

Hin­weis: Gerne las­sen wir Ih­nen hierzu ausführ­li­che In­for­ma­tio­nen in deut­scher oder eng­li­scher Sprache zu­kom­men. Sen­den Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail an no­vus@eb­ner­stolz.de.

nach oben