de en
Nexia Ebner Stolz

International

Änderungen im polnischen Ertragsteuerrecht ab dem Wirtschaftsjahr 2021

Zum Jahreswechsel traten wesentliche Änderungen im polnischen Ertragsteuerrecht in Kraft.

So unter­lie­gen nun Ein­künfte aus in Polen täti­gen haf­tungs­be­schränk­ten Per­so­nen­ge­sell­schaf­ten ans­telle einer tran­s­pa­ren­ten Besteue­rung der Kör­per­schaft­steuer, wobei die Gesell­schaf­ten ent­schei­den kön­nen, ob die Kör­per­schaft­steu­erpf­licht bereits ab dem 1.1.2021 oder ab dem 1.5.2021 greift.

Bei Kapi­tal­ge­sell­schaf­ten wird die Nut­zung steu­er­li­cher Ver­lust­vor­träge bei bestimm­ten Kon­zern­um­struk­tu­rie­run­gen beg­renzt.

Zudem wer­den beste­hende Offen­le­gungspf­lich­ten erwei­tert.

Hin­weis: Gerne las­sen wir Ihnen hierzu aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen in deut­scher oder eng­li­scher Spra­che zukom­men. Sen­den Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail an novus@eb­ner­stolz.de.

nach oben