de en
Nexia Ebner Stolz

Steuerberatung

Tax Compliance Management System - aktueller denn je!

Die Einrichtung innerbetrieblicher steuerlicher Kontrollsysteme war insbesondere im Zusammenhang mit den drastischen Verschärfungen bei Nacherklärungen und Selbstanzeigen in aller Munde. Denn: mit einem gelebten Tax Compliance Management System lassen sich nicht nur steuerrelevante Fehler vermeiden, sondern auch etwaige Sanktionen für Unternehmen und Organe abwehren. Durch das geplante Verbandssanktionengesetz bekommen diese Kontrollsysteme eine noch weitere Bedeutung. Aber auch völlig losgelöst von der damit zu erreichenden Haftungsvermeidung für Unternehmen und den handelnden Personen sind steuerliche Kontrollsysteme auch Kernbestandteil der fortschreitenden Digitalisierung. Tax Compliance - quo vadis?

Haben sich die nach­fol­gen­den Fra­gen schon ein­mal in Ihrem Unter­neh­men ges­tellt und haben Sie ein Sys­tem, das die Ant­wor­ten gelie­fert hat: Wurde bei einer Leis­tung kor­rek­ter­weise und in rich­ti­ger Höhe Umsatz­steuer aus­ge­wie­sen? Unter­lie­gen die an Mit­ar­bei­ter gewähr­ten Zusatz­leis­tun­gen der Lohn­steuer und der Sozial­ver­si­che­rung? Haben das Rech­nungs­we­sen, die Steu­er­ab­tei­lung oder der steu­er­li­che Bera­ter alle Infor­ma­tio­nen, um im Namen des Unter­neh­mens voll­stän­dige und rich­tige Steu­er­an­mel­dun­gen oder -erklär­un­gen abzu­ge­ben?

© unsplash

Im unter­neh­me­ri­schen All­tags­ge­schäft sind nicht nur eine Viel­zahl an Geschäfts­vor­fäl­len steu­er­lich zu bewer­ten und ent­sp­re­chend zu erfas­sen, son­dern noch viel wich­ti­ger auch abtei­lungs­über­g­rei­fende Infor­ma­ti­ons­qu­el­len und Vor­sys­teme aus­zu­wer­ten. Dazu müs­sen die not­wen­di­gen Infor­ma­tio­nen aber erst ein­mal bei der Steu­er­funk­tion im Unter­neh­men oder dem steu­er­li­chen Bera­ter ankom­men. Daher ist es eine der wich­tigs­ten Auf­ga­ben eines steu­er­li­chen Kon­troll­sys­tems, klar struk­tu­rierte, effi­zi­ente und nach­voll­zieh­bare Abläufe vor­zu­ge­ben und umzu­set­zen, Schnitt­s­tel­len­ver­luste zu ver­mei­den und eine ange­mes­sene Doku­men­ta­tion zu schaf­fen. Oberste Prio­ri­tät haben dabei vor allem die Iden­ti­fi­ka­tion steu­er­li­cher Risi­ken und der damit kor­res­pon­die­rende Aus­schluss von Feh­ler­qu­el­len (wie der feh­len­den Wei­ter­gabe steu­er­lich rele­van­ter Infor­ma­tio­nen). Ver­meid­bare steu­er­li­che Mehr­be­las­tun­gen, wie Steu­er­nach­zah­lun­gen, die nach wie vor 6 % p. a. betra­gen­den Nach­zah­lungs­zin­sen oder Säum­nis- und Ver­spä­t­ungs­zu­schläge sch­mer­zen natur­ge­mäß jedes Por­te­mon­naie.

Doch geht es in die­sem Kon­text nicht mehr nur um die Ver­mei­dung ggf. über­ra­schen­der Steu­er­nach­zah­lun­gen durch das Auf­de­cken von Feh­lern in Steue­r­er­klär­un­gen. Die Zei­ten eines ‚sport­li­chen‘ Dis­puts mit der Betriebs­prü­fung sind passé. Viel­mehr ist in unse­rer Bera­tungs­pra­xis zu beo­b­ach­ten, dass die Finanz­ver­wal­tung bei Abgabe von berich­tig­ten Steue­r­er­klär­un­gen oder bei Fest­stel­lun­gen in Rah­men von Betriebs­prü­fun­gen zuneh­mend mög­li­che straf- oder buß­geld­recht­li­che Sank­tio­nen prüft. Auch wer­den in immer mehr Fäl­len auch nur klei­ne­rer steu­er­li­cher Ver­säum­nisse straf­recht­li­che Ermitt­lun­gen wegen einer leicht­fer­ti­gen Steu­er­ver­kür­zung oder gar Steu­er­hin­ter­zie­hung ein­ge­lei­tet.

Noch­mals ver­schärft wird die Situa­tion durch das geplante Ver­bands­sank­tio­nen­ge­setz, auf des­sen Grund­lage künf­tig straf- oder buß­geld­recht­li­che Sank­tio­nen gegen das Unter­neh­men in beacht­li­chem Umfang - bis zu 10 % des Jah­re­s­um­sat­zes - ver­hängt wer­den kön­nen. Die Bun­des­re­gie­rung machte bereits im Rah­men des noch abzu­sch­lie­ßen­den Gesetz­ge­bungs­ver­fah­rens deut­lich, dass - ähn­lich wie im Zusam­men­hang mit den Berich­ti­gung­s­an­zei­gen - auch hier etwaige Sank­tio­nen durch ein beste­hen­des inner­be­trieb­li­ches Kon­troll­sys­tem abge­wen­det wer­den kön­nen.

Tax Com­p­li­ance „nur“ als Abwehr­maß­nahme zu betrach­ten, geht aber ein­deu­tig nicht weit genug. Der große und oft unter­schätzte Mehr­wert eines Tax Com­p­li­ance Mana­ge­ment Sys­tems besteht - so unsere feste Über­zeu­gung - in der mit der Imp­le­men­tie­rung ein­her­ge­hen­den Struk­tu­rie­rung und Opti­mie­rung der unter­neh­mens­ei­ge­nen steu­er­re­le­van­ten Pro­zesse und Daten sowie der Effi­zi­enz­s­tei­ge­rung durch Arbeit­s­er­leich­te­run­gen für mit steu­er­li­chen Pro­zess­schrit­ten befasste Mit­ar­bei­ter. Die Maß­nah­men und Kon­trol­len eines Tax Com­p­li­ance Mana­ge­ment Sys­tems unter­stüt­zen Unter­neh­men dabei, den Infor­ma­ti­ons­trans­fer von und zur Steu­er­funk­tion sicher­zu­s­tel­len, steu­er­li­che Ent­schei­dun­gen vor allem bei wie­der­keh­ren­den Pro­zes­sen stan­dar­di­siert zu tref­fen oder Daten sys­tem­sei­tig aus­zu­wer­ten. In einer immer digi­ta­ler wer­den­den Steu­er­welt sind Pro­zes­s­au­to­ma­ti­sie­run­gen und -stan­dar­di­sie­run­gen sowie die Nut­zung von Tools nicht mehr weg­zu­den­ken und wer­den ste­tig an Bedeu­tung gewin­nen.

Die mög­li­chen Maß­nah­men und Kon­trol­len sowie Ein­satz­be­rei­che eines Tax Com­p­li­ance Mana­ge­ment Sys­tems sind man­nig­fal­tig und betref­fen letzt­lich alle Unter­neh­mens­ab­tei­lun­gen: Nut­zen Sie bereits Soft­ware zur auto­ma­ti­sier­ten Rech­nungs­ein­gangs­prü­fung? Haben Mar­ke­ting und Ver­trieb eine Arbeits­hilfe, um Wer­be­mit­tel und Geschenke bereits „an der Quel­le“ zu dif­fe­ren­zie­ren? Ist die Steu­er­funk­tion ein­ge­bun­den, wenn die IT ein neues Pro­dukt oder eine neue Lohn­art ein­rich­tet? Besteht ein stan­dar­di­sier­ter Infor­ma­ti­on­s­pro­zess über grenz­über­sch­rei­tende Vor­gänge, um die neue Mel­depf­licht nach DAC 6 zu erfül­len? Unter­zie­hen Sie Ihre Trans­ak­ti­ons­da­ten einer ana­ly­ti­schen Umsatz­steu­er­prü­fung, um die Viel­zahl der Geschäfts­vor­fälle zu über­wa­chen?

Tax Com­p­li­ance ist aktu­el­ler denn je! In den kom­men­den Aus­ga­ben der novus Man­dan­ten­in­for­ma­tion möch­ten wir Ihnen an die­ser Stelle Pra­xis­hin­weise und -lösun­gen sowie Bei­spiele aus den Unter­neh­men auf­zei­gen, um Ihnen Impulse für die Fort­ent­wick­lung Ihrer eige­nen Tax Com­p­li­ance zu geben.

nach oben