de en
Nexia Ebner Stolz

Presse

RMB kauft zwei weitere SHW CT-Unternehmen. Ebner Stolz steuert den Verkaufsprozess

  • Ver­kauf der SHW CT in Was­ser­al­fin­gen und der Ma­chi­ning Tech­no­lo­gies in Königs­bronn an RMB
  • Alle 176 Mit­ar­bei­ter wer­den über­nom­men
  • Eb­ner Stolz steu­ert den in­ter­na­tio­na­len Ver­kaufs­pro­zess
Stutt­gart, 11. Ok­to­ber 2018. Nach dem Ver­kauf der SHW CT in Königs­bronn konn­ten nun die SHW CT in Was­ser­al­fin­gen so­wie die Ma­chi­ning Tech­no­lo­gies in Königs­bronn veräußert wer­den. Eb­ner Stolz (Trans­ak­ti­ons­be­ra­tung), die Re­struk­tu­rie­rungs­be­ra­tung PLUTA (Ei­gen­ver­wal­tung) so­wie an­chor Rechts­anwälte (Sach­wal­ter) tru­gen so dazu bei, eine Lösung für die ge­samte SHW CT-Gruppe zu er­zie­len. Die Trans­ak­tion war be­son­ders her­aus­for­dernd, stellte sie doch die zweite In­sol­venz der Ge­sell­schaft in­ner­halb von vier Jah­ren dar. 

Die SHW Cas­ting Tech­no­lo­gies GmbH & Co. KG Werk Was­ser­al­fin­gen und die Ma­chi­ning Tech­no­lo­gies GmbH & Co. KG Werk Königs­bronn wer­den an die Rhei­ni­sche Mit­tel­stands­be­tei­li­gungs GmbH (RMB) veräußert. Die­ser Er­wer­ber hatte be­reits zum 1. Juni 2018 die SHW CT Schwes­ter­ge­sell­schaft in Königs­bronn über­nom­men. Der Kauf­ver­trag wurde am ver­gan­ge­nen Frei­tag un­ter­zeich­net. Über den Kauf­preis ha­ben die Be­tei­lig­ten Still­schwei­gen ver­ein­bart.

Der In­ves­tor über­nimmt alle 176 Mit­ar­bei­ter und führt da­mit auch den Ge­schäfts­be­trieb in Was­ser­al­fin­gen fort. Dort ist das Un­ter­neh­men auf den Guss von Mo­to­ren­gehäusen für Kraft­werke, Kreuz­fahrt­schiffe und Fracht­schiffe so­wie Guss­teile für Werk­zeug- und Kunst­stoffspritz­ma­schi­nen spe­zia­li­siert. Die Ma­chi­ning Tech­no­lo­gies in Königs­bronn ist die High­tech-Be­ar­bei­tungs­werk­statt für die­sen Be­reich. Die bei­den Ge­sell­schaf­ten wer­den künf­tig un­ter der SHW Großguss Aa­len GmbH und der In­dus­trie­ser­vice Süd GmbH fir­mie­ren.

Die Über­nahme un­ter­liegt noch Be­din­gun­gen, un­ter an­de­rem dem Ab­schluss ei­nes neuen Haus­ta­rif­ver­tra­ges mit der Ge­werk­schaft IG Me­tall. Zu­dem muss ein wich­ti­ger Haupt­kunde seine Un­terstützung ge­genüber dem neuen In­ves­tor zu­si­chern und ein be­stimm­tes Auf­trags­ni­veau für die nächs­ten drei Jahre bestäti­gen. Das Clo­sing wird zum 1. Ja­nuar 2019 er­war­tet.

Unternehmen auf Wachstumskurs

Die RMB GmbH ist ein stra­te­gi­scher In­ves­tor mit um­fang­rei­cher Er­fah­rung in der Gießerei-In­dus­trie. Nach der er­folg­rei­chen Über­nahme in Königs­bronn hat sich das Un­ter­neh­men auch für den Kauf der bei­den wei­te­ren Ge­sell­schaf­ten ent­schie­den. Rai­ner J. Lang­nickel, Ge­schäftsführen­der Ge­sell­schaf­ter der RMB, erklärt: „Seit ein paar Mo­na­ten sind wir in Königs­bronn ak­tiv und mit der Ent­wick­lung äußerst zu­frie­den. Nach vie­len Ge­sprächen ha­ben wir nun be­schlos­sen, auch die bei­den an­de­ren SHW CT-Un­ter­neh­men zu er­wer­ben. Diese pas­sen sehr gut in un­ser Port­fo­lio.“

Die Gruppe ist da­mit bes­tens auf­ge­stellt, um den Wachs­tums­kurs fort­zu­set­zen. Lang­nickel sagt: „Selbst­verständ­lich hätten wir auch die ge­samte SHW CT auf ein­mal über­neh­men können. Doch wir woll­ten zunächst nur eine Trans­ak­tion ma­chen, da bei ei­ner Über­nahme die­ser Größenord­nung auch viel In­te­gra­ti­ons­ar­beit not­wen­dig ist. Nach den po­si­ti­ven Er­fah­run­gen der ver­gan­ge­nen Wo­chen ist die­ser Kauf der nächste lo­gi­sche Schritt. Ich bin da­von über­zeugt, dass wir eine sehr gute Ent­schei­dung ge­trof­fen ha­ben. Un­sere SHW CT-Un­ter­neh­men ha­ben viel Po­ten­zial.“

Mehr Beschäftigte als bei Antragstellung

Ins­ge­samt ret­tete das er­folg­reich ab­ge­schlos­sene In­sol­venz­ver­fah­ren rund 340 Ar­beitsplätze der gan­zen Gruppe an den Stand­or­ten Was­ser­al­fin­gen und Königs­bronn. Zum Zeit­punkt des An­trags be­schäftigte die Gruppe knapp über 330 Mit­ar­bei­ter. Da­mit ist die Zahl der Ar­beitsplätze so­gar leicht ge­stie­gen.

Transaktionsbegleitung

Im Juli 2017 be­an­trag­ten alle drei ope­ra­tiv täti­gen SHW Cas­ting Tech­no­lo­gies Ge­sell­schaf­ten so­wie die Hol­ding In­sol­venz­ver­fah­ren in Ei­gen­ver­wal­tung. Un­terstützt wird die Gruppe seit­her von der Re­struk­tu­rie­rungs­ge­sell­schaft PLUTA. Als ex­klu­si­ver M&A-Be­ra­ter ko­or­di­niert ein er­fah­re­nes Be­ra­ter­team von Eb­ner Stolz um den Part­ner Mi­chael Eu­ch­ner den in­ter­na­tio­na­len Ver­kaufs­pro­zess der ge­sam­ten SHW CT-Gruppe. Die Um­set­zung be­inhal­tet un­ter an­de­rem die Steue­rung und Struk­tu­rie­rung des Trans­ak­ti­ons­pro­zes­ses so­wie die An­spra­che po­ten­zi­el­ler In­ves­to­ren und un­terstützt so die Ei­gen­ver­wal­tung rund um das PLUTA-Team um Mar­cus Ka­tho­ling bzw. den Sach­wal­ter Prof. Dr. Mar­tin Hörmann (an­chor Rechts­anwälte). Mit der Ent­schei­dung, die SHW CT-Gruppe in ein­zel­nen Tei­len zu ver­kau­fen, konnte für die Gläubi­ger eine über­durch­schnitt­li­che Quote er­zielt wer­den.

Trans­ak­ti­ons­be­ra­ter (Cor­po­rate Fi­nance/M&A): Eb­ner Stolz Ma­nage­ment Con­sul­tants (Mi­chael Eu­ch­ner [Kun­den­ver­ant­wor­tung], André La­ner [Pro­jekt­lei­tung], Ma­xi­mi­lian Thiel)

Ei­gen­ver­wal­tung: PLUTA Ma­nage­ment GmbH (Mar­cus Ka­tho­ling [CRO], An­dreas Hum­mel, Si­mon Eick­mann)

Le­gal: PLUTA Rechts­anwälte GmbH (Mi­chael PLUTA, Wolf­gang Bern­hardt)

Sach­wal­ter: an­chor Rechts­anwälte Part­ner­schafts­ge­sell­schaft mbB (Prof. Dr. Mar­tin Hörmann)

Pres­se­kon­takt

Bet­tina Nei­ses
Eb­ner Stolz Ma­nage­ment Con­sul­tants
Holz­markt 1
50676 Köln
Tel. +49 221 20643-684
bet­tina.nei­ses@eb­ner­stolz.de

Unternehmenskontakt

Mi­chael Eu­ch­ner
Eb­ner Stolz Ma­nage­ment Con­sul­tants
Kro­nen­straße 30
70174 Stutt­gart
Tel. +49 711 2049-1268
mi­chael.eu­ch­ner@eb­ner­stolz.de

Über die RMB

Die Rhei­ni­sche Mit­tel­stands­be­tei­li­gungs GmbH (RMB) ist eine mit­telständi­sch ori­en­tierte Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft, die im Schwer­punkt in pro­du­zie­rende Un­ter­neh­men in­ves­tiert. Be­son­dere Ex­per­tise be­steht beim Er­werb von Un­ter­neh­men in Um­bruch- bzw. Son­der­si­tua­tio­nen, z. B. Un­ter­neh­men mit un­gelösten Nach­fol­ge­fra­gen, Un­ter­neh­men mit In­ves­ti­ti­ons­stau oder Re­struk­tu­rie­rungs­be­darf. Die RMB möchte die er­wor­be­nen Un­ter­neh­men nach­hal­tig wei­ter­ent­wi­ckeln und bei de­ren ope­ra­ti­ver Ver­bes­se­rung ak­tiv be­glei­ten. Ne­ben der nun er­wor­be­nen Be­tei­li­gung an der SHW hält die RMB (u. a. Hul­ver­shorn Ei­sen­gießerei GmbH & Co. KG) noch eine wei­tere Be­tei­li­gung im Gießerei­be­reich. Wei­tere In­for­ma­tio­nen un­ter www.rhmb-in­vest.com.

Über PLUTA

PLUTA hilft Un­ter­neh­men in recht­lich und wirt­schaft­lich schwie­ri­gen Si­tua­tio­nen. Seit Gründung 1982 ist PLUTA ste­tig ge­wach­sen und be­schäftigt heute mehr als 400 Mit­ar­bei­ter in Deutsch­land, Spa­nien, Ita­lien und Po­len. Über 90 Ju­ris­ten und 40 Kauf­leute, dar­un­ter viele Rechts­anwälte und Steu­er­be­ra­ter mit Mehr­fach­qua­li­fi­ka­tio­nen als Wirt­schaftsprüfer, Di­plom­kauf­mann oder Buchprüfer, sor­gen für prak­ti­ka­ble, wirt­schaft­lich sinn­volle Lösun­gen. PLUTA un­terstützt ins­be­son­dere bei der Sa­nie­rung und Fortführung von Un­ter­neh­men in Kri­sen oder In­sol­venz­si­tua­tio­nen und ent­sen­det bei Be­darf auch Sa­nie­rungs­ex­per­ten in die Or­gan­stel­lung. PLUTA gehört zur Spit­zen­gruppe der Sa­nie­rungs- und Re­struk­tu­rie­rungs­ge­sell­schaf­ten, was Ran­kings und Aus­zeich­nun­gen von IN­Dat, JUVE, Fo­cus, Le­gal 500, Who’s Who Le­gal, Best La­wy­ers und Glo­bal Re­struc­tu­ring Re­view be­le­gen. Wei­tere In­for­ma­tio­nen un­ter www.pluta.net.

Über anchor Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB

Die auf In­sol­venz­recht und Un­ter­neh­mens­sa­nie­rung spe­zia­li­sierte Kanz­lei an­chor Rechts­anwälte ist mit mehr als 100 Mit­ar­bei­tern an den zehn Stand­or­ten Augs­burg, Braun­schweig, Düssel­dorf, Han­no­ver, Hil­des­heim, Mann­heim, München, Stutt­gart, Ulm und Weil­heim tätig. Die Kanz­lei hat in der Ver­gan­gen­heit zahl­rei­che größere Be­triebe in der In­sol­venz be­glei­tet und sa­niert. Wei­tere In­for­ma­tio­nen un­ter www.an­chor.eu.

Über Ebner Stolz

Eb­ner Stolz ist eine der größten un­abhängi­gen mit­telständi­schen Be­ra­tungs­ge­sell­schaf­ten in Deutsch­land und gehört zu den Top Ten der Bran­che. Das Un­ter­neh­men verfügt über jahr­zehn­te­lange fun­dierte Er­fah­rung in Wirt­schaftsprüfung, Steu­er­be­ra­tung, Rechts­be­ra­tung und Un­ter­neh­mens­be­ra­tung. Die­ses breite Spek­trum bie­ten mehr als 1.400 Mit­ar­bei­ter in dem für sie ty­pi­schen mul­ti­dis­zi­plinären An­satz in al­len we­sent­li­chen deut­schen Großstädten und Wirt­schafts­zen­tren an. Als Marktführer im Mit­tel­stand be­treut das Un­ter­neh­men über­wie­gend mit­telständi­sche In­dus­trie-, Han­dels- und Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men al­ler Bran­chen und Größenord­nun­gen.

Länderüberg­rei­fende Prüfungs- und Be­ra­tungs­aufträge wer­den zu­sam­men mit den Part­nern von Ne­xia In­ter­na­tio­nal durch­geführt. Die­ses welt­weite Netz­werk von Be­ra­tungs- und Wirt­schaftsprüfungs­un­ter­neh­men gehört mit mehr als 650 Büros in über 115 Ländern eben­falls zu den Top Ten der Bran­che.

nach oben