de en
Nexia Ebner Stolz

Themen

Post-Brexit-Regelungen zur Arbeitnehmerentsendung und sozialer Sicherheit

Der Bun­des­tag und der Bun­des­rat ha­ben Rechts­si­cher­heit im Hin­blick auf die An­wen­dung der Post-Brexit-Re­ge­lun­gen zu Ar­beit­neh­merent­sen­dung und so­zia­ler Si­cher­heit ge­schaf­fen.

In zwei Ge­set­zen wur­den am 25.03.2021 Post-Brexit-Re­ge­lun­gen mit dem Ver­ei­nig­ten König­reich im Bun­des­tag ver­ab­schie­det. So wur­den die ju­ris­ti­schen Vor­aus­set­zun­gen dafür ge­schaf­fen, dass die bis­he­ri­gen Re­geln zur so­zi­al­ver­si­che­rungs­recht­li­chen Ent­sen­dung von Ar­beit­neh­mern mit Großbri­tan­nien und Nord­ir­land im Rah­men des Han­dels und Ko­ope­ra­ti­ons­ab­kom­mens vom 30.12.2020 wei­ter­hin an­ge­wen­det wer­den können. Darüber hin­aus wurde ge­re­gelt, dass die bis­he­rige Behörden­zuständig­keit bei der Fest­le­gung der Ver­bin­dungs- und Zu­gangs­stel­len für den elek­tro­ni­schen Da­ten­aus­tausch mit dem Ver­ei­nig­ten König­reich un­verändert fort­be­steht. Der Bun­des­rat er­teilte am 26.03.2021 seine Zu­stim­mung zu bei­den Ge­set­zen.

nach oben