de en
Nexia Ebner Stolz

Steuerberatung

BMF klärt Anwendungsfragen zum InvStG

Das neue Investmentsteuergesetz hat zahlreiche Anwendungsfragen aufgeworfen. Das Bundesfinanzministerium geht darauf in einem umfassenden Schreiben ein.

Zum 1.1.2018 ist das Invest­ment­steu­er­re­form­ge­setz in Kraft get­re­ten. Bis­her gab es nur BMF-Sch­rei­ben zu Anwen­dungs­fra­gen ein­zel­ner Para­gra­fen, ein umfas­sen­de­res BMF-Sch­rei­ben lag nur in der Ent­wurfs­fas­sung vom Juni 2018 vor. Dies hat sich nun zumin­dest für Pub­li­kums-Invest­ment­fonds mit dem BMF-Sch­rei­ben vom 21.5.2019 geän­dert. Das Sch­rei­ben ent­hält auf 152 Sei­ten Aus­füh­run­gen zu den §§ 1 - 24, 50 und 56 InvStG. Behan­delt wer­den fol­gende Ein­zel­re­ge­lun­gen des InvStG:

  • Anwen­dungs­be­reich
  • Begriffs­be­stim­mun­gen
  • Gesetz­li­cher Ver­t­re­ter eines Invest­ment­fonds
  • Zustän­dige Finanz­be­hör­den und Ver­ord­nung­s­er­mäch­ti­gung
  • Prü­fung der steu­er­li­chen Ver­hält­nisse
  • Kör­per­schaft­steu­erpf­licht eines Invest­ment­fonds
  • Erge­bung der Kapi­ta­l­er­trag­steuer gegen­über Invest­ment­fonds
  • Steu­er­be­f­rei­ung auf­grund steu­er­be­güns­tig­ter Anle­ger
  • Nach­weis der Steu­er­be­f­rei­ung
  • Steu­er­be­f­reite Invest­ment­fonds oder Anteil­klas­sen
  • Erstat­tung von Kapi­ta­l­er­trag­steuer an Invest­ment­fonds durch Finanz­be­hör­den
  • Leis­tungspf­licht gegen­über steu­er­be­güns­tig­ten Anle­gern
  • Gewer­be­steuer
  • Invest­men­ter­träge
  • Erträge bei Abwick­lung eines Invest­ment­fonds
  • Vor­ab­pau­schale
  • Gewinne aus der Ver­äu­ße­rung von Invest­men­t­an­tei­len
  • Teil­f­rei­stel­lung
  • Antei­lige Abzüge auf­grund einer Teil­f­rei­stel­lung
  • Ände­rung des anwend­ba­ren Teil­f­rei­stel­lungs­sat­zes
  • Ver­sch­mel­zung von Invest­ment­fonds
  • Kein Wech­sel zu den Besteue­rungs­re­ge­lun­gen für Spe­zial-Invest­ment­fonds
  • Kapi­ta­l­er­trag­steuer
  • Anwen­dungs- und Über­gangs­vor­schrif­ten

Für Spe­zial-Invest­ment­fonds sind ledig­lich Erläu­te­run­gen zur Kapi­ta­l­er­trag­steuer ent­hal­ten. Auf die Ein­zel­re­ge­lun­gen zu Spe­zial-Invest­ment­fonds soll in einem wei­te­ren BMF-Sch­rei­ben Ende die­ses Jah­res ein­ge­gan­gen wer­den.

Hin­weis

In Abwei­chung zur bis­he­ri­gen Behand­lung der fik­ti­ven Ver­äu­ße­rung bei betrieb­li­chen Anle­gern in der frühe­ren Ent­wurfs­fas­sung des BMF-Sch­rei­bens ist für einen fik­ti­ven Ver­äu­ße­rungs­ge­winn zum 31.12.2017 in der Steu­er­bi­lanz kein steu­er­li­cher Aus­g­leichs­pos­ten zu bil­den, son­dern die Anschaf­fungs­kos­ten sind ent­sp­re­chend zu erhöhen. Das BMF-Sch­rei­ben ent­hält hierzu einige Bei­spiele in den Tz. 56.49 bis 56.61.

nach oben