de en
Nexia Ebner Stolz

Steuerberatung

Finanzkonten­informationsaustausch zum 30.09.2022: Vorläufige Staatenaustauschliste

Am 30.09.2022 tau­schen die zuständi­gen Behörden der teil­neh­men­den Staa­ten er­neut au­to­ma­ti­sch In­for­ma­tio­nen über Fi­nanz­kon­ten in Steu­er­sa­chen aus. In Deutsch­land ha­ben dazu die mel­den­den Fi­nanz­in­sti­tute die Fi­nanz­kont­en­da­ten auf elek­tro­ni­schem Wege zum 31.07.2022 dem Bun­des­zen­tral­amt für Steu­ern (BZSt) zu über­mit­teln.

Das BMF gibt mit Schrei­ben vom 11.02.2022 (Az. IV B 6 - S 1315/19/10030 :041, BB 2022, S. 470) die vorläufige Staa­ten­aus­tau­sch­liste be­kannt. Die fi­nale Liste soll bis Ende Juni 2022 vor­lie­gen. Ne­ben u. a. den EU­Mit­glied­staa­ten, mit de­nen ein ge­gen­sei­ti­ger Aus­tausch er­folgt, sind in der vor­lie­gen­den Liste z. B. auch Bri­tish Vir­gin Is­lands, Oman und Ku­wait ent­hal­ten. Von die­sen erhält Deutsch­land zwar Fi­nanz­kon­ten­in­for­ma­tio­nen, an diese hat Deutsch­land je­doch keine In­for­ma­tio­nen wei­ter­zu­lei­ten, so dass in­so­weit keine Fi­nanz­kont­en­da­ten durch mel­dende Fi­nanz­in­sti­tute an das BZSt zu über­mit­teln sind. Für Ka­tar und Neu­ka­le­do­nien be­stand zunächst ebenso die­ser ein­sei­tige Aus­tausch. Ab 2021 be­ruht der Aus­tausch hin­ge­gen auf Ge­gen­sei­tig­keit.

© Adobe Stock

Neu hin­zu­ge­kom­men sind u. a. Ja­maika, Ke­nia, Li­be­ria und Ma­rokko. Die Fi­nanz­in­sti­tute ha­ben zu die­sen Staa­ten erst­mals bis zum 31.07.2022 eine Mel­dung für 2021 an das BZSt zu über­mit­teln.

nach oben