de en
Nexia Ebner Stolz

Presse

Rettung des Ersatzteil- und Servicegeschäfts der Banss Schlacht- und Fördertechnik GmbH mit Hilfe von Ebner Stolz

  • Er­folg­rei­cher M&A-Pro­zess zur Ret­tung des Er­satz­teil- und Ser­vice­ge­schäfts der Banss Schlacht- und Förder­tech­nik GmbH
  • JWE-Bau­mann er­wirbt Ge­schäfts­be­trieb der in­sol­ven­ten Banss
  • Eb­ner Stolz, an­chor und Fal­kensteg können Ret­tung her­beiführen

Frank­furt, 21. Ja­nuar 2019 - Die mul­ti­dis­zi­plinäre Prüfungs- und Be­ra­tungs­ge­sell­schaft Eb­ner Stolz un­terstützt in Ko­ope­ra­tion mit an­chor Rechts­anwälte und der Fal­kensteg GmbH bei der Ret­tung der in­sol­ven­ten Banss Schlacht- und Förder­tech­nik GmbH (Banss). Der Ge­schäfts­be­trieb des Schlacht­an­la­gen-Spe­zia­lis­ten aus Bie­den­kopf wurde von JWE-Bau­mann, einem stra­te­gi­schen In­ves­tor aus Aa­len, mit­samt al­ler ver­blie­be­nen Mit­ar­bei­ter im Rah­men ei­ner über­tra­gen­den Sa­nie­rung zum 1.1.2019 er­wor­ben. Über den Kauf­preis ver­ein­bar­ten die Par­teien Still­schwei­gen.

Banss hatte we­gen dro­hen­der Zah­lungs­unfähig­keit im April 2018 In­sol­venz in Ei­gen­ver­wal­tung an­mel­den müssen. Un­ter der Führung des Rechts­an­walts Jan Groß, Part­ner bei Eb­ner Stolz in Köln, wurde der M&A-Pro­zess an­ge­stoßen.

Zum vorläufi­gen Sach­wal­ter wurde Sil­vio Höfer von der An­walts­so­zietät an­chor Rechts­anwälte be­stellt. Im Au­gust 2018 wurde das Ver­fah­ren in Fremd­ver­wal­tung eröff­net. Höfer bemühte sich seit­dem als In­sol­venz­ver­wal­ter ge­mein­sam mit Eb­ner Stolz und Fal­kensteg um eine Lösung. Auf­grund der schwie­ri­gen Markt­kon­stel­la­tion und dem ho­hen Vor­fi­nan­zie­rungs­auf­wand war es nicht möglich, den An­la­gen­bau in Gänze zu ret­ten. Es ist al­ler­dings ein großer Er­folg, dass das Ser­vice- und Er­satz­teil­ge­schäft nach der be­reits er­folg­ten Still­le­gung wie­der auf­ge­nom­men und die­ses letz­ten Endes er­folg­reich veräußert wer­den konnte.

JWE-Bau­mann wurde 1996 als Han­dels­un­ter­neh­men für Er­satz­teile und Ge­braucht­ma­schi­nen gegründet. Gut zwei Jahre später be­gann der Bau von ei­ge­nen Brüh- und Ent­haa­rungs­ma­schi­nen. 2005 wurde der Stutt­gar­ter Flei­sche­rei­ma­schi­nen­her­stel­ler Os­kar Bau­mann über­nom­men. Sys­teme von JWE-Bau­mann lau­fen in rund 60 Ländern. Vor al­lem auf dem tech­no­lo­gi­sch be­son­ders an­spruchs­vol­len Ge­biet der Ent­haa­rung von Zie­gen gilt das Un­ter­neh­men als Welt­marktführer.

Die In­sol­venz­ver­wal­tung er­folgte durch ein Team der an­chor Rechts­anwälte, un­ter Lei­tung des vorläufi­gen Sach­wal­ters Sil­vio Höfer. Als M&A-Be­ra­ter be­glei­tete die Fal­kensteg GmbH, un­ter Lei­tung von Jo­han­nes von Neu­mann-Co­sel, die Trans­ak­tion verkäufer­sei­tig.

Ein Re­struk­tu­rie­rungs­team von Eb­ner Stolz un­terstützte Banss bei der In­sol­venz in Ei­gen­ver­wal­tung so­wie im Rah­men des Er­werbs durch JWE-Bau­mann.
 
Team Eb­ner Stolz: Jan Groß (Fe­derführen­der Part­ner Re­struk­tu­rie­rung), Guido Glörfeld und Lutz Masch­lanka, LL.M. (beide Re­struk­tu­rie­rung) so­wie Dr. Han­nah Krings (Ar­beits­recht)

Pressekontakt

Dr. Ul­rike Höreth
Eb­ner Stolz
Kro­nen­straße 30
70174 Stutt­gart
Tel.  +49 711 2049-1371
ul­rike.hoereth@eb­ner­stolz.de

Unternehmenskontakt

Jan Hen­drik Groß
Eb­ner Stolz
Holz­markt 1
50676 Köln
Tel.  +49 221 20643-615
jan.gross@eb­ner­stolz.de

Über Ebner Stolz

Eb­ner Stolz ist eine der größten un­abhängi­gen mit­telständi­schen Prüfungs- und Be­ra­tungs­ge­sell­schaf­ten in Deutsch­land und gehört zu den Top Ten der Bran­che. Das Un­ter­neh­men verfügt über jahr­zehn­te­lange fun­dierte Er­fah­rung in Wirt­schaftsprüfung, Steu­er­be­ra­tung, Rechts­be­ra­tung und Un­ter­neh­mens­be­ra­tung. Die­ses breite Spek­trum bie­ten rund 1.400 Mit­ar­bei­ter in dem für sie ty­pi­schen mul­ti­dis­zi­plinären An­satz in al­len we­sent­li­chen deut­schen Großstädten und Wirt­schafts­zen­tren an. Als Marktführer im Mit­tel­stand be­treut das Un­ter­neh­men über­wie­gend mit­telständi­sche In­dus­trie-, Han­dels- und Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men al­ler Bran­chen und Größenord­nun­gen.

Länderüberg­rei­fende Prüfungs- und Be­ra­tungs­aufträge führt Eb­ner Stolz zu­sam­men mit Part­nern von Ne­xia In­ter­na­tio­nal durch, welt­weit ei­nes der zehn größten Netz­werke von Be­ra­tungs- und Wirt­schaftsprüfungs­un­ter­neh­men. Eb­ner Stolz ist über Ne­xia in über 115 Ländern mit mehr als 650 Büros ver­tre­ten.

nach oben