de en
Nexia Ebner Stolz

Presse

Ebner Stolz startet mit 13 neuen Partnern, 13 Directors und drei Counsel ins Jahr 2020

Stuttgart, 22. Januar 2020 - Die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ebner Stolz hat zum Jahreswechsel 13 Partner, 13 Directors und drei Counsel aus den eigenen Reihen benannt. „Das hohe Engagement und die Expertise der neuen Partner, Directors und Counsel haben einen großen Anteil daran, dass wir uns weiter erfolgreich als Marke für den gehobenen Mittelstand etabliert haben“, sagt Dr. Wolfgang Russ, Partner von Ebner Stolz in Stuttgart. Die Ernennung sei ein Signal, dass die Strategie Früchte trägt und Ebner Stolz in Prüfung und Beratung weiterhin starkes Wachstum anpeilt.

Die neuen Part­ner in alpha­be­ti­scher Rei­hen­folge:

Steu­er­be­ra­ter Robert Backes arbei­tet seit 2011 bei Ebner Stolz in Köln mit den Schwer­punk­ten natio­nale und inter­na­tio­nale Umsatz­steuer sowie umsatz­steu­er­li­che Gestal­tun­gen. Beson­dere Exper­tise besitzt er in den Bran­chen Indu­s­trie, Han­del, Ener­gie­wirt­schaft und Maschi­nen­bau gen­auso wie bei Ver­la­gen oder in der Bau­wirt­schaft. Sein Auf­ga­ben­be­reich umfasst auch die Imp­le­men­tie­rung von umsatz­steu­er­li­chen Tax Com­p­li­ance Mana­ge­ment Sys­te­men und die Digi­ta­li­sie­rung von umsatz­steu­er­li­chen Pro­zes­sen der Man­dan­ten.

Steu­er­be­ra­ter Tobias Bake­berg war bei einer Big-Four-Gesell­schaft tätig, bevor er zu Ebner Stolz in Ham­burg wech­selte. Seine Schwer­punkte: steu­er­li­che Trans­ak­ti­ons­be­ra­tung, Due Dili­gence und Struk­tu­rie­rung von Unter­neh­mens­käu­fen. Zu den Man­dan­ten zäh­len sowohl Pri­vate Equity Inves­to­ren als auch große Unter­neh­mens­grup­pen.

Wirt­schafts­prü­fer und Steu­er­be­ra­ter Daniel Fei­ter kam nach lang­jäh­ri­ger Tätig­keit bei einer Big-Four-Gesell­schaft zu Ebner Stolz in Düs­sel­dorf. Die Abschluss­prü­fung mit­tel­stän­di­scher Unter­neh­men nach natio­na­ler oder inter­na­tio­na­ler Rech­nungs­le­gung sowie Mer­gers & Acqui­si­ti­ons gehö­ren zu sei­nen wesent­li­chen Auf­ga­ben. Er beg­lei­tet sowohl stra­te­gi­sche Inves­to­ren als auch Pri­vate Equity Unter­neh­men bei Trans­ak­tio­nen.

Wirt­schafts­prü­fer und Steu­er­be­ra­ter Patrick Huhn arbei­tet seit acht Jah­ren bei Ebner Stolz in Stutt­gart. Er ver­fügt über lang­jäh­rige Erfah­rung in der Trans­ak­ti­ons­be­ra­tung und berät Unter­neh­men in Kri­sen­si­tua­tio­nen. Wei­tere Schwer­punkte sind die Abschluss­prü­fung und ganz­heit­li­che Bera­tung mit­tel­stän­di­scher Unter­neh­mens­grup­pen.

Wirt­schafts­prü­fe­rin und Steu­er­be­ra­te­rin Annette Lang ist seit acht Jah­ren bei Ebner Stolz in Stutt­gart tätig. Zuvor war sie elf Jahre bei einer Big-Four-Gesell­schaft. Sie ver­fügt über Spe­zial-Know-how im Bereich der Purchase Price Allo­ca­tion sowie umfas­sende Erfah­rung im Bereich der Wirt­schafts­prü­fung sowie im pro­fes­sio­nel­len Mana­ge­ment von gro­ßen Trans­ak­ti­on­s­pro­jek­ten. Annette Lang hat sich zudem bei zahl­rei­chen inter­nen Pro­jek­ten, ins­be­son­dere im Bereich der Mit­ar­bei­ter­ent­wick­lung und -fort­bil­dung maß­ge­bend ein­ge­bracht.

Steu­er­be­ra­ter Ste­fan Las­kow­ski berät seit 2013 bei Ebner Stolz in Ham­burg viele aus­län­di­sche bör­sen­no­tierte Unter­neh­men zu steu­er­li­chen Fra­gen bei inlän­di­schen Invest­ments. Ein Bran­chen­schwer­punkt liegt im Bereich Real Estate.

Steu­er­be­ra­te­rin und Fach­be­ra­te­rin für inter­na­tio­na­les Steu­er­recht Nadja Litsch arbei­tet seit über 16 Jah­ren bei Ebner Stolz in Stutt­gart. Haupt­säch­lich bet­reut sie Unter­neh­mens­grup­pen mit vor­wie­gend aus­län­di­schen Anteils­eig­nern in sämt­li­chen steu­er­li­chen Fra­gen sowie Tax Repor­tings nach HGB, US GAAP und IFRS. Pri­vat­per­so­nen mit steu­er­li­chen Anknüp­fungs­punk­ten zum Aus­land berät sie in den Berei­chen der Ein­kom­men­steuer, Schen­kungs- sowie Erb­schaft­steuer.

Der Bera­tungs­schwer­punkt von Rechts­an­walt Dr. Eric Marx, LL.B. liegt im Gesell­schafts­recht, ins­be­son­dere im Bereich der Umwand­lun­gen und Umstruk­tu­rie­run­gen sowie der Unter­neh­mens­trans­ak­tio­nen (M&A). Dane­ben berät er seine Man­dan­ten in lau­fen­den Fra­gen des Han­dels­ver­trags- und Ver­triebs­rechts. Bevor er Mitte 2017 an den Köl­ner Stand­ort von Ebner Stolz wech­selte, war er über sechs Jahre in einer füh­r­en­den, eben­falls mul­ti­dis­zi­p­li­när auf­ge­s­tell­ten deut­schen Wirt­schafts­kanz­lei tätig.

Rechts­an­walt Dr. Tim Oden­dahl berät bei Ebner Stolz in Köln sowohl mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men als auch aus­län­di­sche Inves­to­ren bei natio­na­len und grenz­über­sch­rei­ten­den Unter­neh­mens­käu­fen sowie Joint Ven­tu­res. Vor sei­nem Wech­sel zu Ebner Stolz war Oden­dahl meh­rere Jahre im Düs­sel­dor­fer und Lon­do­ner Büro einer inter­na­tio­na­len Groß­kanz­lei tätig.

Wirt­schafts­prü­fe­rin Linda Ruoß kam nach mehr­jäh­ri­ger Tätig­keit in einer Big-Four-Gesell­schaft im Jahr 2014 zu Ebner Stolz in Stutt­gart. Mit über 14 Jah­ren Erfah­rung im Bereich Wirt­schafts­prü­fung berät sie anspruchs­volle inter­na­tio­nale Unter­neh­mens­grup­pen. Ein beson­de­rer Schwer­punkt liegt in der Prü­fung und Bera­tung kapi­tal­mark­t­o­ri­en­tier­ter Unter­neh­men, die sowohl nach HGB als auch nach IFRS bilan­zie­ren.

Rechts­an­walt Dr. Björn Schal­lock ver­stärkt die Part­ner­schaft in Ham­burg. Der Fach­an­walt sowohl für IT-Recht als auch für gewerb­li­chen Rechts­schutz berät Man­dan­ten aus der Pharma- und Spiel­wa­ren­bran­che sowie Medi­en­un­ter­neh­men im IT-, Wett­be­werbs- und Mar­ken­recht aber auch zu Fra­gen im Daten­schutz, etwa im Inter­net­han­del.

Rechts­an­walt, Steu­er­be­ra­ter und Fach­an­walt für Steu­er­recht Dr. Chris­tian Schöll­horn war nach sei­nem Stu­dium zunächst in einer mit­tel­stän­di­schen Rechts­an­walts­kanz­lei und an der Uni­ver­si­tät Augs­burg als aka­de­mi­scher Rat in For­schung und Lehre tätig. Seit 2011 ist er bei Ebner Stolz und schlägt die Brü­cke zwi­schen Steu­ern und Recht. Neben dem Steu­er­straf­recht berät er ins­be­son­dere in Steu­er­st­reit­ver­fah­ren, in zivil­recht­li­chen Strei­tig­kei­ten mit steu­er­li­chem Bezug ein­sch­ließ­lich der Steu­er­be­ra­ter­haf­tung sowie zu steu­er­li­chen und gesell­schafts­recht­li­chen Gestal­tungs­fra­gen.

Dip­lom-Betriebs­wirt Chris­tian Wie­der arbei­tet seit 2016 bei Ebner Stolz. Am Stand­ort Düs­sel­dorf bet­reibt er erfolg­reich die Wei­ter­ent­wick­lung des Geschäfts­be­reichs IT-Revi­sion (GBIT) in der Region West, unter ande­rem mit welt­weit täti­gen Man­dan­ten aus dem IT-Bereich.

Als Direc­tors wur­den zum 1. Januar 2020 benannt:

Am Stand­ort Frank­furt: Mat­thias Kran­kowsky (Wirt­schafts­prü­fer)

Am Stand­ort Ham­burg: And­reas Bie­lesch (Steu­er­be­ra­ter), Dr. Fabi­enne Bou­lan­ger (Rechts­an­wäl­tin), Tors­ten Kuntzsch (Steu­er­be­ra­ter) und Chris­tian Matern (Steu­er­be­ra­ter)

Am Stand­ort Köln: Flo­rian Leis (Wirt­schafts­prü­fer, Steu­er­be­ra­ter) und Thors­ten Klüm­per (CIA)

Am Stand­ort Mün­chen: Lydia Saal­frank (Steu­er­be­ra­te­rin)

Am Stand­ort Stutt­gart: And­reas For­rai (Steu­er­be­ra­ter), Daniel Gei­ger (Wirt­schafts­prü­fer, Steu­er­be­ra­ter), Chris­tine Kauff­mann-Braun (Rechts­an­wäl­tin, Steu­er­be­ra­te­rin), Sven Oberg (Wirt­schafts­prü­fer, Steu­er­be­ra­ter) und Jan­ina Poppe (Wirt­schafts­prü­fe­rin, Steu­er­be­ra­te­rin)

Die drei neuen Coun­sel sind Maxi­mi­lian Herold (Rechts­an­walt in Ham­burg),  Silke Lang (Rechts­an­wäl­tin in Stutt­gart) und  Felix Mül­ler (Rechts­an­walt in Karls­ruhe).

Pres­se­kon­takt

Dr. Ulrike Höreth
Ebner Stolz
Kro­nen­straße 30
70174 Stutt­gart
Tel.  +49 711 2049-1371
ulrike.hoe­re­th@eb­ner­stolz.de

Unter­neh­mens­kon­takt

Dr. Wolf­gang Russ
Ebner Stolz
Kro­nen­straße 30
70174 Stutt­gart
Tel.  +49 711 2049-1131
wolf­gang.rus­s@eb­ner­stolz.de

Über Ebner Stolz

Ebner Stolz ist eine der größ­ten unab­hän­gi­gen mit­tel­stän­di­schen Prü­fungs- und Bera­tungs­ge­sell­schaf­ten in Deut­sch­land und gehört zu den Top Ten der Bran­che. Das Unter­neh­men ver­fügt über jahr­zehn­te­lange fun­dierte Erfah­rung in Wirt­schafts­prü­fung, Steu­er­be­ra­tung, Rechts­be­ra­tung und Unter­neh­mens­be­ra­tung. Die­ses breite Spek­trum bie­ten über 1.500 Mit­ar­bei­ter in dem für sie typi­schen mul­ti­dis­zi­p­li­nä­ren Ansatz in allen wesent­li­chen deut­schen Groß­s­täd­ten und Wirt­schafts­zen­t­ren an. Als Markt­füh­rer im Mit­tel­stand bet­reut das Unter­neh­men über­wie­gend mit­tel­stän­di­sche Indu­s­trie-, Han­dels- und Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men aller Bran­chen und Grö­ß­en­ord­nun­gen.

Län­der­über­g­rei­fende Prü­fungs- und Bera­tungs­auf­träge führt Ebner Stolz zusam­men mit Part­nern von Nexia Inter­na­tio­nal durch, welt­weit eines der zehn größ­ten Netz­werke von Bera­tungs- und Wirt­schafts­prü­fungs­un­ter­neh­men. Ebner Stolz ist über Nexia in über 120 Län­dern mit mehr als 700 Büros ver­t­re­ten.

nach oben