de en
Nexia Ebner Stolz

Steuerberatung

Umsetzung der globalen Mindeststeuer in der Schweiz

Mit den GloBE-Mo­del Ru­les hat die OECD Rah­men­re­ge­lun­gen zur Um­set­zung der glo­ba­len Min­dest­steuer in den ein­zel­nen Staa­ten vor­ge­ge­ben. Um die Min­dest­steuer ab Ja­nuar 2024 in der Schweiz an­wen­den zu können, schlägt der schwei­ze­ri­sche Bun­des­rat die Einführung ei­ner na­tio­na­len Ergänzungs­steuer vor.

Aus dem am 23.06.2022 veröff­ent­lich­ten Ent­wurf des schwei­ze­ri­schen Bun­des­ra­tes geht her­vor, dass das von der OECD an­ge­strebte Min­dest­steu­er­ni­veau von 15 % durch eine na­tio­nale Ergänzungs­steuer bun­des­weit er­reicht wer­den soll (siehe Pres­se­mit­tei­lung des schwei­ze­ri­schen Bun­des­rats). Die Ergänzungs­steuer soll nur bei großen Un­ter­neh­mens­grup­pen grei­fen, die einen welt­wei­ten Um­satz von min­des­tens 750 Mil­lio­nen Euro er­rei­chen und von den GloBE-Re­ge­lun­gen be­trof­fen sind.

Mit der ge­plan­ten Ergänzungs­steuer soll eine sog. Qua­li­fied Do­mestic Top-up Tax nach OECD-Vor­ga­ben ge­schaff­ten wer­den. Die GloBE- Mo­del Ru­les ge­ben hierzu vor, dass die Re­ge­lun­gen zur Um­set­zung der glo­ba­len Min­dest­steuer an­de­rer Staa­ten nicht an­ge­wandt wer­den, wenn der in einem Staat er­reichte ef­fek­tive Steu­er­satz dank eine Qua­li­fied Do­mestic Top-up Tax min­des­tens 15 % beträgt. Die Einführung ei­ner sol­chen Qua­li­fied Do­mestic Top-up Tax in der Schweiz würde also be­wir­ken, dass die an­sons­ten auf­grund der GloBE-Re­ge­lun­gen im Aus­land zu ent­rich­tende Ergänzungs­steuer für nied­rig be­steu­erte Un­ter­neh­mens­grup­pen in der Schweiz ver­ein­nahmt wird.

Um eine An­wen­dung der Min­dest­steuer in der ge­sam­ten Schweiz ab 01.01.2024 zu ermögli­chen, wird der schwei­ze­ri­sche Bund zunächst durch eine neue Ver­fas­sungs­norm ermäch­tigt, die OECD-Vor­ga­ben um­zu­set­zen. An­schließend soll der Bun­des­rat die Min­dest­be­steue­rung mit­tels ei­ner vorüber­ge­hen­den Ver­ord­nung re­geln, die dann durch ein Bun­des­ge­setz ab­gelöst wer­den soll.

nach oben