de en
Nexia Ebner Stolz

Themen

Mittelstand

Mo­tor der deut­schen Wirt­schaft ist un­be­strit­ten der Mit­tel­stand. Durch Leis­tungsfähig­keit, Dy­na­mik, In­no­va­tio­nen, Fle­xi­bi­lität, An­pas­sungsfähig­keit sor­gen mit­telständi­sche Un­ter­neh­men dafür, dass Pro­dukte und Dienst­leis­tun­gen Made in Ger­many welt­weit ge­fragt sind. Da­bei reicht die Band­breite des Mit­tel­stands vom ex­pan­die­ren­den Start-up bis zum be­reits seit meh­re­ren Ge­ne­ra­tio­nen fa­mi­li­en­geführ­ten Un­ter­neh­men, vom Hand­werks­be­trieb bis zum High Tech Ent­wick­ler, vom Ein­zel­un­ter­neh­men bis zur börsen­no­tier­ten Ak­ti­en­ge­sell­schaft.

So vielfältig mit­telständi­sche Un­ter­neh­men sind, so un­ter­schied­lich sind ihre Fra­ge­stel­lun­gen, die maßge­schnei­derte Lösun­gen er­for­dern. An­ge­fan­gen von der Wahl bzw. An­pas­sung der Rechts­form des Un­ter­neh­mens bzw. der Un­ter­neh­mens­gruppe über Fi­nan­zie­rungs­the­men samt ih­ren bi­lanz­po­li­ti­schen Aus­wir­kun­gen bis hin steu­er­ge­stal­te­ri­schen Maßnah­men - der Mit­tel­stand braucht Be­ra­ter, die ihre Sprache spre­chen und mit einem ganz­heit­li­chen An­satz an Auf­ga­ben­stel­lun­gen her­an­ge­hen.

Mittelstand© Thinkstock

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Rechts­form­wahl un­ter Berück­sich­ti­gung der wirt­schafts- und steu­er­recht­li­chen As­pekte
  • Un­terstützung bei der Ge­stal­tun­gen von Ge­sell­schafts­verträgen, Verträgen mit Ge­schäfts­part­nern und Ar­beits­verträgen
  • Fi­nan­zie­rungs­be­ra­tung
  • Un­terstützung und Be­ra­tung grenzüber­schrei­ten­der Ge­schäfts­be­zie­hun­gen
  • Be­ra­tung bei bi­lanz­po­li­ti­schen und steu­er­recht­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen
  • Un­terstützung oder Out­sour­cing der Fi­nanz- und Lohn­buch­hal­tung so­wie der Con­trol­ling­funk­tion
  • Er­stel­lung oder Un­terstützung der Er­stel­lung von Jah­res­ab­schlüssen nach han­dels­recht­li­chen und steu­er­li­chen Vor­ga­ben
  • Prüfung von han­dels­recht­li­chen Jah­res­ab­schlüssen
  • Er­stel­lung von Steu­er­erklärun­gen 
  • Nach­fol­ge­be­ra­tung
nach oben