de en
Nexia Ebner Stolz

Wirtschaftsprüfung

DRSC und EFRAG diskutieren Änderungsentwurf zum IAS 1

Das DRSC und die EFRAG haben zahlreiche Themen in ihrer gemeinsamen Veranstaltung am 7. bzw. 11.9.2020 des im Dezember 2019 veröffentlichten Änderungsentwurfs zum IAS 1 General Presentation and Disclosures mit Anwendern diskutiert.

Kon­k­ret ging es um fol­gende The­men:

  • Ein­füh­rung von Zwi­schen­sum­men in der Gewinn- und Ver­lu­st­rech­nung, um das ope­ra­tive, inves­tive und finan­zi­elle Ergeb­nis (ent­sp­re­chend den Kate­go­rien in der Kapi­tal­fluss­rech­nung) kon­sis­tent abzu­g­ren­zen
  • Auf­tei­lung des Ergeb­nis­ses von inte­grier­ten bzw. nicht-inte­grier­ten asso­zi­ier­ten Unter­neh­men und Joint Ven­tu­res in die Kate­go­rien ope­ra­tiv und inves­tiv
  • Auf­stel­lung der Gewinn- und Ver­lu­st­rech­nung nach Umsatz- oder Gesamt­kos­ten­ver­fah­ren mit der Verpf­lich­tung der Ver­wen­dung des­je­ni­gen Ver­fah­rens, das die nütz­li­che­ren Infor­ma­tio­nen im Ein­zel­fall lie­fert
  • Ver­bot der Ver­wen­dung eines gemisch­ten Ver­fah­rens (z. B. Aus­weis eines Good­will Impair­ments beim Umsatz­kos­ten­ver­fah­ren ohne Auf­g­lie­de­rung auf die Funk­ti­ons­be­rei­che)
  • Anga­ben zu unge­wöhn­li­chen, nicht regel­mä­ßig wider­keh­ren­den Erträ­gen und Auf­wen­dun­gen
  • Zusam­men­fas­sung und Auf­g­lie­de­rung von Posi­tio­nen im Jah­res­ab­schluss zur Ver­bes­se­rung der Ver­mö­gens-, Finanz- und Ertrags­lage und sepa­ra­ter Aus­weis von spe­zi­fi­schen Posi­tio­nen (z. B. Good­will in der Bilanz)
  • Zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen zu den in der Kapi­tal­markt­kom­mu­ni­ka­tion ver­wen­de­ten Mana­ge­ment Per­for­mance Mea­su­res.
  • Aus­gangs­punkt der Kapi­tal­fluss­rech­nung ist das ope­ra­tive Ergeb­nis.
  • In der Regel wer­den zukünf­tig in der Kapi­tal­fluss­rech­nung gezahlte Zin­sen und Divi­den­den im Finanz­be­reich und erhal­tene Zin­sen und Divi­den­den im Inves­ti­ti­ons­be­reich aus­ge­wie­sen.  
nach oben