de en
Nexia Ebner Stolz

Wirtschaftsprüfung

Ergänzung von Teil 3 des Fachlichen Hinweises zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Rechnungslegung und Prüfung

Das IDW hat den Fachlichen Hinweis „Zweifelsfragen zu den Auswirkungen der Ausbreitung des Coronavirus auf die Rechnungslegung und deren Prüfung (Teil 3)“ vom 08.04.2020 um weitere Fragen und Antworten ergänzt bzw. aktualisiert.

Diese wer­den im Fol­gen­den in chro­no­lo­gi­scher Rei­hen­folge dar­ge­s­tellt:

  • 5. Update vom 06.04.2021: Die neu auf­ge­nom­me­nen Fra­gen in Bezug auf die han­dels­recht­li­che Rech­nungs­le­gung betref­fen die Sofort­ab­sch­rei­bung soge­nann­ter digi­ta­ler Ver­mö­gens­ge­gen­stände und die Qua­li­fi­zie­rung stil­ler Ein­la­gen des Wirt­schafts­sta­bi­li­sie­rungs­fonds als Fremd- oder Eigen­ka­pi­tal in der Han­dels­bi­lanz des Inha­bers des Han­dels­ge­schäfts. Die Aktua­li­sie­rung betrifft die Frage zu den wäh­rend der Coro­na­vi­rus-Pan­de­mie gel­ten­den Fris­ten für die Ein­rei­chung von Rech­nungs­le­gungs­un­ter­la­gen beim Bet­rei­ber des Bun­de­s­an­zei­gers zur Erfül­lung der Offen­le­gungspf­lich­ten nach § 325 HGB.
  • 4. Update vom 26.02.2021: Die neu auf­ge­nom­me­nen Fra­gen in Bezug auf die han­dels­recht­li­che und inter­na­tio­nale Rech­nungs­le­gung betref­fen die Akti­vie­rung von bestimm­ten Coro­na­hil­fen in HGB- und IFRS-Abschlüs­sen auf den 31.12.2020, die han­dels­bi­lan­zi­elle Abbil­dung von sog. Miet­zu­ge­ständ­nis­sen auf Sei­ten des Mie­ters sowie die Ver­ein­bar­keit der Bean­tra­gung von Corona-Über­brü­ckungs­hil­fen (als sog. prü­fen­der Drit­ter) mit einer Tätig­keit als Abschluss­prü­fer für das betref­fende Unter­neh­men.
  • 3. Update vom 28.01.2021: Die neu auf­ge­nom­me­nen Fra­gen in Bezug auf die han­dels­recht­li­che Rech­nungs­le­gung betref­fen u. a. die Fol­ge­be­wer­tung von Wert­pa­pie­ren des Anla­ge­ver­mö­gens, degres­sive Absch­rei­bun­gen in der Han­dels­bi­lanz, Bilan­zie­rung von Dau­er­schuld­ver­hält­nis­sen bei fort­ge­setz­ter Ent­gelt­ver­ein­nah­mung sowie Anfor­de­run­gen an die Berich­t­er­stat­tung in Abschlüs­sen und Lage­be­rich­ten für das Geschäfts­jahr 2020 über die Aus­wir­kun­gen der Corona-Pan­de­mie auf das betref­fende Unter­neh­men. Für IFRS-Abschlüsse wur­den Aus­füh­run­gen zu DPR-Prü­fungs­schwer­punk­ten, zur Dar­stel­lung der Effekte der Corona-Pan­de­mie und bei Zwei­feln an der Zah­lungs­fähig­keit von Immo­bi­lien-Lea­sing­neh­mern ergänzt. Des Wei­te­ren wur­den Aus­füh­run­gen zu den Anga­bepf­lich­ten nach HGB und nach IFRS bei wesent­li­chen Unsi­cher­hei­ten bei der Beur­tei­lung der Going-Con­cern-Annahme auf­ge­nom­men.

Hin­weis: Der Fach­li­che Hin­weis kann hier abge­ru­fen wer­den.

nach oben