deen
Nexia Ebner Stolz

Steuerberatung

Digitale Betriebsprüfung und steigende Bedeutung von Tax CMS

Die Am­pel­ko­ali­tion hat sich in ih­rem Ko­ali­ti­ons­ver­trag zum Ziel ge­setzt, die Außenprüfung zu mo­der­ni­sie­ren und zu be­schleu­ni­gen. Nun wur­den ge­setz­li­che Ände­run­gen für die steu­er­li­che Außenprüfung auf dem Weg ge­bracht mit dem Ziel, diese früher zu be­gin­nen und schnel­ler ab­zu­schließen.

Eine zu lange Dauer von Außenprüfun­gen und ein zu großer zeit­li­cher Ab­stand zwi­schen Prüfung und geprüften Zeiträumen wird schon lange be­klagt. Dies führt zu einem übermäßigen Per­so­nal- und Res­sour­cen­auf­wand auf Sei­ten der Un­ter­neh­men und der Fi­nanz­ver­wal­tung und stellt im in­ter­na­tio­na­len Ver­gleich einen Stand­ort­nach­teil für Deutsch­land dar.

Dies hat auch der Ge­setz­ge­ber er­kannt und im Rah­men des sog. DAC7-Um­set­zungs­ge­set­zes Re­ge­lun­gen auf den Weg ge­bracht, um die steu­er­li­che Außenprüfung zu be­schleu­ni­gen und zu di­gi­ta­li­sie­ren. Mehr zum Mo­der­ni­sie­rungs­vor­ha­ben le­sen Sie hier.

Was sich durch die ge­setz­li­chen Neu­re­ge­lun­gen tatsäch­lich ändern wird, wel­che Rolle da­bei Steu­er­kon­troll­sys­teme spie­len und ob dem Ge­setz­ge­ber der große Wurf in Sa­chen Di­gi­ta­li­sie­rung ge­lingt, erläutert Clau­dia Rohe, Steu­er­be­ra­te­rin und Di­rec­tor bei Eb­ner Stolz im Ge­spräch mit Ju­lia Schmitt, Chef vom Dienst bei FI­NANCE-On­line.

nach oben