deen
Nexia Ebner Stolz

Betriebswirtschaftliche und aufsichtsrechtliche Beratung

Nicht immer hat ein Institut die optimale Größe, um alle Leistungsbereiche eigenständig abdecken zu können. Der Rückgriff auf externe Kapazitäten und Kompetenzen leistet hier einen wichtigen Beitrag zur Schonung eigener Ressourcen und zur Qualitätssicherung.

n der Finanz­di­enst­leis­tungs­bran­che ist eine pro­zes­s­un­ab­hän­gige Interne Revi­sion unver­zicht­bar. Die Bun­des­an­stalt für Finanz­di­enst­leis­tungs­auf­sicht (BaFin) hat in den Min­de­st­an­for­de­run­gen an das Risi­ko­ma­na­ge­ment (MaRisk) zudem spe­zi­elle Vor­ga­ben für die Aus­ge­stal­tung und Arbeits­weise der Interne Revi­sion gemacht, die es zu beach­ten gilt. Die - je nach Betriebs­größe teil­weise oder voll­stän­dige - Aus­la­ge­rung der Revi­si­on­s­tä­tig­keit auf bran­chen­sach­ver­stän­dige Wirt­schafts­prü­fer ist gän­gige Pra­xis. Ein Mehr­wert ergibt sich für die Unter­neh­mens­lei­tung dann, wenn sie auf eine leis­tungs­fähige Revi­sion zug­rei­fen kann, die eine risi­ko­o­ri­en­tierte Über­wa­chung durch­führt und breite Erfah­rung ein­bringt. 

Wer in Deut­sch­land Bank- oder Finanz­di­enst­leis­tun­gen erbrin­gen will, benö­t­igt die Erlaub­nis der BaFin. Der erfor­der­li­che Erlaub­ni­s­an­trag muss auch umfas­sende Geschäfts­pla­nun­gen und orga­ni­sa­to­ri­sche Grund­la­gen ent­hal­ten. Hier gilt es, recht­zei­tig die Abläufe und Struk­tu­ren auf die neuen Anfor­de­run­gen anzu­pas­sen. Gerne berei­ten wir die Anträge für Sie oder mit Ihnen vor. 

Die Anfor­de­run­gen an die Sach­kunde von Mit­g­lie­dern der Auf­sichts- und Ver­wal­tung­s­or­gane von Insti­tu­ten ist in § 25d KWG gesetz­lich gere­gelt. Der Nach­weis bzw. Erwerb der erfor­der­li­chen Sach­kunde von Man­dats­trä­gern ist bei Man­dats­über­nahme als auch regel­mä­ßig durch Wei­ter­bil­dung sicher­zu­s­tel­len. Wir ent­wi­ckeln den indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­sen ent­sp­re­chende Schu­lungs- und Fort­bil­dung­s­an­ge­bote für Man­dats­trä­ger und Mit­ar­bei­ter der Insti­tute als auch Grund­la­g­en­se­mi­nare, wie bei­spiels­weise "CRR / KWG im Über­blick", "Bekämp­fung von Geld­wä­sche und Betrug­s­präv­en­tion" oder "Liqui­di­tät und Ver­schul­dung nach CRR".