deen
Nexia Ebner Stolz

Bitcoin & Co.: Steuerfreies Paradies?

Der Bitcoin erklomm Ende letzten Jahres ungeahnte Höhen. Mittlerweile ist das Kursniveau wieder gesunken. Doch wie behandelt der Fiskus Kursgewinne und -verluste, die durch den Handel mit sog. Kryptowährungen erzielt wurden und wie wird das sog. Mining aus steuerlicher Sicht beurteilt? Bislang behilft sich die Finanzverwaltung mit den allgemeinen steuerlichen Grundsätzen und unterscheidet danach, ob mit den virtuellen Währungen im privaten oder gewerblichen Bereich gehandelt wird.

Noch beste­hen hin­sicht­lich der steu­er­li­chen Behand­lung von Kryp­to­wäh­run­gen zahl­rei­che Unsi­cher­hei­ten. Die bis­he­ri­gen Aus­sa­gen der Finanz­ver­wal­tung bezie­hen sich vor allem auf die Besteue­rung von Bit­coin. Und: In der Pra­xis lie­gen ver­schie­den­ar­tig aus­ge­stalte Kryp­to­wäh­run­gen vor, sodass eine pau­schale Über­tra­gung der für Bit­coin beste­hen­den Besteue­rungs­leit­li­nien nicht unre­f­lek­tiert vor­ge­nom­men wer­den sollte. In unse­rer aktu­el­len Bro­schüre: Bit­coin & Co.: Irr­glaube an ein steu­er­f­reies Para­dies haben wir die der­zei­tige steu­er­li­che Hand­ha­bung von Kryp­to­wäh­run­gen im Ertrag­steu­er­recht wie im Umsatz­steu­er­recht für Pri­vat­per­so­nen und Unter­neh­men zusam­men­ge­s­tellt.

Bitcoin  Co.: Steuerfreies Paradies?© Thinkstock

Los­ge­löst von steu­er­li­chen Gestal­tungs­über­le­gun­gen ist grund­sätz­lich eine nach­voll­zieh­bare Doku­men­ta­tion und Offen­le­gung sämt­li­cher Trans­ak­tio­nen emp­feh­lens­wert. Damit kann even­tu­el­len steuer(straf)recht­li­chen Risi­ken vor­ge­beugt wer­den. Anzu­z­wei­feln ist, ob die im Inter­net ange­bo­te­nen Auf­be­rei­tungs­for­men die gebo­tene Nach­weis­qua­li­tät erfül­len. Wer in Bit­coin und Kryp­to­wäh­run­gen inves­tiert, betritt zumeist Neu­land – auch in steu­er­li­cher Hin­sicht. Hier sind längst noch nicht alle Fra­gen ver­bind­lich geklärt. Wer auf Num­mer Sicher gehen möchte, sollte in Sachen Kryp­to­wäh­run­gen und Block­chain unbe­dingt sei­nen steu­er­li­chen Bera­ter hin­zu­zie­hen.

Gerne beg­lei­ten wir Sie auf den neuen digi­ta­len Wegen.


nach oben