deen
Nexia Ebner Stolz

Unternehmensnachfolge - jetzt noch regeln

Auf Grund des nun angestoßenen Gesetzgebungsverfahrens zur Erbschaftsteuerreform besteht nur noch kurze Zeit die Möglichkeit, Betriebsvermögen unter Anwendung der bislang geltenden Regelungen des Erbschaftsteuergesetzes zu übertragen. Die zu erwartenden Neuregelungen werden regelmäßig die Unternehmen mehr belasten. Welche Handlungsmöglichkeiten noch bestehen und was konkret auf Unternehmen zukommt, darüber informieren wir Sie im Rahmen unserer an verschiedenen Standorten angebotenen Veranstaltungen.

Die Bun­des­re­gie­rung besch­loss am 8.7.2015 den Ent­wurf eines Erb­schaft­steu­er­re­form­ge­set­zes, mit dem auf das Urteil des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts vom 17.12.2014 rea­giert wird. Die Ver­fas­sungs­rich­ter erklär­ten darin Teile der erb­schaft­steu­er­li­chen Begüns­ti­gung von Betriebs­ver­mö­gen für ver­fas­sungs­wid­rig.
Sofern sich die poli­ti­schen Par­teien in Ber­lin und in den Bun­des­län­dern auf einen fina­len Geset­zes­wort­laut eini­gen, könnte nach der­zeit bekann­tem Zeit­plan das neue Gesetz bereits Anfang Dezem­ber 2015 in Kraft tre­ten.

Was heute schon als sicher gilt: Mit den neuen erb­schaft­steu­er­li­chen Rege­lun­gen wer­den Unter­neh­mens­nach­fol­gen in einer Viel­zahl von Fäl­len steu­er­lich stär­ker belas­tet. Zudem ist regel­mä­ßig mit einem deut­lich höhe­ren Dekla­ra­ti­ons­auf­wand und damit ein­her­ge­hend höhe­ren Durch­füh­rungs­kos­ten zu rech­nen.

Da aber die Neu­re­ge­lun­gen laut Gesetz­ent­wurf erst ab deren Inkraft­t­re­ten anzu­wen­den sein sol­len, besteht der­zeit noch die Chance, unter Nut­zung der aktu­el­len Geset­zes­vor­ga­ben eine Unter­neh­mens­nach­folge durch­zu­füh­ren und dadurch letzt­lich Steu­ern und Kos­ten zu spa­ren.

Inwie­weit noch Mög­lich­kei­ten beste­hen, eine Unter­neh­mens­nach­fol­ge­re­ge­lung unter Anwen­dung des bis­he­ri­gen Erb­schaft­steu­er­rechts durch­zu­füh­ren und wel­che Neue­run­gen mit dem Erb­schaft­steu­er­re­form­ge­setz kon­k­ret auf Sie zukom­men, dar­über kön­nen Sie sich kurz und prä­gn­ant im Rah­men von Ver­an­stal­tun­gen infor­mie­ren, die Ebner Stolz nach der Som­mer­pause an ver­schie­de­nen Stand­or­ten anbie­ten wird.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen hierzu fin­den Sie in Kürze unter www.ebner­stolz.de/Ver­an­stal­tun­gen.

Sofern Sie bereits kurz­fris­tig Gesprächs­be­darf sehen, wen­den Sie sich bitte an Ihren Ebner Stolz Ansp­rech­part­ner.

nach oben