de en
Nexia Ebner Stolz

Aktuelles

Empfehlungen der Ausschüsse des Bundesrats zum JStG 2015

Die Aus­schüsse des Bun­des­rats emp­feh­len, den Ent­wurf zum Zoll­ko­dex­an­pas­sungs­ge­setz, auch Jah­res­steu­er­ge­setz 2015 ge­nannt, um zahl­rei­che wei­tere Maßnah­men zu ergänzen und ei­nige der darin vor­ge­se­he­nen Maßnah­men zu mo­di­fi­zie­ren. Im wei­te­ren Ver­lauf des Ge­setz­ge­bungs­ver­fah­rens wird sich zei­gen, in­wie­weit diese Emp­feh­lun­gen die Mehr­heit im Bun­des­tag und Bun­des­rat fin­den.

Am 24.9.2014 brachte das Bun­des­ka­bi­nett den Ent­wurf ei­nes Ge­set­zes zur An­pas­sung der Ab­ga­ben­ord­nung an den Zoll­ko­dex der Union und zur Ände­rung wei­te­rer steu­er­li­cher Vor­schrif­ten (Zoll­ko­dex­an­pas­sungs­ge­setz) in der Fas­sung vom 26.8.2014, das um­gangs­sprach­lich auch als Jah­res­steu­er­ge­setz 2015 (JStG 2015) be­zeich­net wird, in das Ge­setz­ge­bungs­ver­fah­ren ein. Laut der­zeit be­kann­tem Zeit­plan sol­len der Bun­des­tag am 5.12.2014 und der Bun­des­rat am 19.12.2014 über das Ge­setz be­schließen.

Die Aus­schüsse des Bun­des­rats un­ter der Fe­derführung des Fi­nanz­aus­schus­ses leg­ten am 24.10.2014 ein um­fas­sen­des Pa­ket an Emp­feh­lun­gen vor, die in der Sit­zung des Bun­des­rats am 7.11.2014 be­ra­ten und so­mit ggf. durch den Bun­des­rat in das Ge­setz­ge­bungs­ver­fah­ren ein­ge­bracht wer­den sol­len. Diese Emp­feh­lun­gen be­inhal­ten u. a. fol­gende Punkte:

  • Lohn­steu­er­freie Leis­tun­gen des Ar­beit­ge­bers zur Be­treu­ung von Kin­dern und pfle­ge­bedürf­ti­gen An­gehöri­gen, § 3 Nr. 33 und Nr. 34a EStG-E
  • Be­triebs­aus­ga­ben­ab­zugs­ver­bot bei hy­bri­den Fi­nan­zie­run­gen, so­fern die Auf­wen­dun­gen beim un­mit­tel­ba­ren oder mit­tel­ba­ren Empfänger nicht als Ein­nah­men der Be­steue­rung un­ter­lie­gen, § 4 Abs. 5a EStG-E
  • Ver­mei­dung der He­bung stil­ler Las­ten bei Schuld­bei­tritt und Erfüllungsüber­nahme - Aus­nah­men von der Auf­wands­stre­ckung, § 4f Abs. 2 EStG-E
  • Her­aus­nahme von Geld­gut­schei­nen aus der 44 Euro-Frei­grenze, § 8 Abs. 1 Satz 2 EStG-E
  • Neu­re­ge­lung zur Be­wer­tung von Sach­bezügen, § 8 Abs. 2 EStG-E
  • Rück­wir­kende Neu­re­ge­lung des geld­wer­ten Vor­teils anläss­lich Be­triebs­ver­an­stal­tun­gen, § 19 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1a EStG-E
  • Klar­stel­lung der Aus­nah­me­re­ge­lung von der Ab­gel­tung­steuer bei Di­vi­den­den an einen zu min­des­tens 1 % be­tei­lig­ten An­teils­eig­ner, § 32d Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 Buchst. b EStG-E
  • Überprüfung des § 8b Abs. 4 KStG we­gen der Un­gleich­be­hand­lung von Di­vi­den­den und Veräußerungs­ge­win­nen aus Streu­be­sitz­be­tei­li­gun­gen
  • Über­ar­bei­tung der Kon­zern­klau­sel in § 8c Abs. 1 Satz 5 KStG
  • Überprüfung und Mo­di­fi­zie­rung der Um­satz­steu­er­schuld­ner­schaft bei Lie­fe­rung be­stimm­ter Me­talle, § 13b Abs. 2 Nr. 11 UStG-E
  • Ein­schränkung des Überg­angs der Um­satz­steu­er­schuld­ner­schaft bei Lie­fe­run­gen von Erd­gas, § 13b Abs. 5 Satz 3 UStG-E
  • De­fi­ni­tion der mit­tel­ba­ren Ände­rung des Ge­sell­schaf­ter­be­stands ei­ner Per­so­nen­ge­sell­schaft nach § 1 Abs. 2a GrEStG
  • Be­wer­tung von Ka­pi­tal­ge­sell­schafts­an­tei­len bei ab­wei­chen­der Ge­winn­ver­tei­lung, § 97 Abs. 1b Satz 2 BewG-E
  • Ein­schränkung des Buch­wert­an­sat­zes bei Ein­brin­gun­gen mit sons­ti­gen Ge­gen­leis­tun­gen, § 20 Abs. 2 Satz 2 Nr, 4, § 21 Abs. 1 Satz 2, § 24 Abs. 2 Satz 2 Um­wStG-E.
nach oben