de en
Nexia Ebner Stolz

Presse

Selbst Normalverdiener sind vom Mindestlohn betroffen

WirtschaftsWoche

Die neue Lohnuntergrenze wirkt sich nicht nur auf Geringverdiener aus. Auch Normalverdiener können Anspruch auf mehr haben.

„Auch Nor­mal­ver­die­ner kön­nen sch­nell unter die 8,50 Euro rut­schen, wenn ihr Fix­ge­halt nur einen gerin­gen Anteil des Gesamt­ge­halts aus­macht“, sagt Michael Huth, Fach­an­walt für Arbeits­recht bei der Prü­fungs- und Bera­tungs­ge­sell­schaft Ebner Stolz in Ham­burg.

Lesen Sie hier den voll­stän­di­gen Arti­kel: Rechts­tipp der Woche: Selbst Nor­mal­ver­die­ner sind vom Min­dest­lohn betrof­fen

nach oben