deen
Nexia Ebner Stolz

Neufassung des IDW S 6 verabschiedet - Anforderungen an die Erstellung von Sanierungskonzepten

Die ver­ab­schie­dete Neu­fas­sung des IDW Stan­dards: Anfor­de­run­gen an die Erstel­lung von Sanie­rungs­kon­zep­ten (IDW S 6) (Stand: 20.08.2012) trägt den Anre­gun­gen eini­ger Anwen­der Rech­nung und stellt meh­rere Aspekte klar, ins­be­son­dere wird ein deut­li­cher Bezug zu der ein­schlä­g­i­gen BGH-Recht­sp­re­chung her­ge­s­tellt. Der Stan­dard weist dar­auf hin, dass der Wirt­schafts­prü­fer in Sanie­rungs­kon­zep­ten immer zur Sanie­rungs­fähig­keit Stel­lung neh­men muss. Sanie­rungs­fähig­keit setzt u.a. vor­aus, dass die wesent­li­chen Annah­men plau­si­bel sind. Soweit Sanie­rungs­fähig­keit erst dann gege­ben ist, wenn ein Kre­di­t­in­sti­tut ein erfor­der­li­ches Dar­le­hen gewährt oder ver­län­gert, kommt eine Ankün­di­gung des Ers­tel­lers in Betracht, eine posi­tive Aus­sage zur Sanie­rungs­fähig­keit in die Schluss­be­mer­kung auf­zu­neh­men, sobald diese Bedin­gung erfüllt ist.

IDW S 6 wird in Heft 12/2012 der IDW Fach­nach­rich­ten ver­öf­f­ent­licht, ebenso im WPg-Sup­p­le­ment 4/2012.

Quelle: IDW-Aktu­ell



nach oben