de en
Nexia Ebner Stolz

Presse

Ebner Stolz berät Apothekengruppe Zur Rose beim Erwerb der Versand- und Diabetesaktivitäten von Apotal

  • Zur Rose setzt mit der Über­nahme des Ver­sand- und Dia­be­tes­ge­schäfts von Apo­tal seine Ex­pan­sion in Deutsch­land fort
  • Zur Rose-Toch­ter DocMor­ris baut mit Apo­tal die Marktführer­schaft im deut­schen Pharma-Ver­sand­han­del wei­ter aus
  • Eb­ner Stolz be­glei­tet die Trans­ak­tion käufer­sei­tig mit um­fas­sen­der recht­li­cher und steu­er­li­cher Be­ra­tung
Ham­burg, 02. Juli 2020 - Die Schwei­zer Apo­the­ken­gruppe Zur Rose über­nimmt mit Apo­tal eine der größten On­line-Ver­sand­apo­the­ken im deut­schen Markt und ergänzt da­mit er­folg­reich das An­ge­bot ih­rer Toch­ter DocMor­ris.

Zur Rose ist mit einem Um­satz von knapp CHF 1,4 Mrd. der führende Arz­nei­mit­tel­ver­sen­der in Eu­ropa. In Deutsch­land ist das Un­ter­neh­men über seine Toch­ter­firma DocMor­ris Marktführer im Pharma-Ver­sand­han­del. Die Über­nahme der Ver­sand- und Dia­be­tes-Ak­ti­vitäten von Apo­tal ist Teil ei­ner groß an­ge­leg­ten Ak­qui­si­ti­ons­stra­te­gie der Zur Rose-Gruppe, die in den ver­gan­ge­nen Jah­ren be­reits durch zahl­rei­che Zukäufe ge­wach­sen ist. Mit der Ak­qui­si­tion wer­den vor­aus­sicht­lich 1,1 Mil­lio­nen zusätz­li­che Kun­den von Apo­tal auf die Zur Rose-Gruppe über­ge­hen.

Apo­tal zählt mit einem Um­satz von EUR 157 Mio. zu den größten Ver­sand­apo­the­ken in Deutsch­land. Das On­line-Por­tal mit Sitz im nie­dersäch­si­schen Bad Ro­then­felde ver­treibt so­wohl re­zept­freie als auch ver­schrei­bungs­pflich­tige Me­di­ka­mente so­wie Ge­sund­heits- und Kos­me­tik­ar­ti­kel. Darüber hin­aus verfügt Apo­tal über ein marktführen­des Netz­werk, das ein brei­tes Spek­trum an An­ge­bo­ten und Dienst­leis­tun­gen für Dia­be­tes-Pa­ti­en­ten an­bie­tet.

Die Über­nahme von Apo­tal steht noch un­ter dem Vor­be­halt der Ge­neh­mi­gung durch das Bun­des­kar­tell­amt.

Die Fi­nan­zie­rung der Trans­ak­tion er­folgt aus vor­han­de­nen Bar­mit­teln und über die Aus­gabe von Ak­tien.

Eb­ner Stolz be­riet Zur Rose während des ge­sam­ten Trans­ak­ti­ons­pro­zes­ses um­fas­send recht­lich so­wie steu­er­lich.

Team Eb­ner Stolz: Klaus Krink (Pro­jekt­ver­ant­wort­li­cher Part­ner, Fe­derführung), Sönke­Storch (Part­ner, beide Cor­po­rate/M&A), Dr. Björn Schal­lock (Part­ner, IT-Recht), Al­brecht von Bis­marck (Part­ner, Mar­ken­recht), Jörn Kar­all (Ar­beits­recht), Ste­phan We­ber (Steu­ern)

Pressekontakt

Hen­ning Mar­bur­ger
Eb­ner Stolz
Holz­markt 1
50676 Köln
Tel.  +49 221 20643-628
hen­ning.mar­bur­ger@eb­ner­stolz.de

Unternehmenskontakt

Klaus Krink
Eb­ner Stolz
Lud­wig-Er­hard-Straße 1
20459 Ham­burg
Tel.  +49 40 37097-171
klaus.krink@eb­ner­stolz.de

Über Ebner Stolz

Eb­ner Stolz ist eine der größten un­abhängi­gen mit­telständi­schen Prüfungs- und Be­ra­tungs­ge­sell­schaf­ten in Deutsch­land und gehört zu den Top Ten der Bran­che. Das Un­ter­neh­men verfügt über jahr­zehn­te­lange fun­dierte Er­fah­rung in Wirt­schaftsprüfung, Steu­er­be­ra­tung, Rechts­be­ra­tung und Un­ter­neh­mens­be­ra­tung. Die­ses breite Spek­trum bie­ten 1.700 Mit­ar­bei­ter in dem für sie ty­pi­schen mul­ti­dis­zi­plinären An­satz in al­len we­sent­li­chen deut­schen Großstädten und Wirt­schafts­zen­tren an. Als Marktführer im Mit­tel­stand be­treut das Un­ter­neh­men über­wie­gend mit­telständi­sche
In­dus­trie-, Han­dels- und Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men al­ler Bran­chen und Größenord­nun­gen.

Länderüberg­rei­fende Prüfungs- und Be­ra­tungs­aufträge führt Eb­ner Stolz zu­sam­men mit Part­nern von Ne­xia In­ter­na­tio­nal durch, welt­weit ei­nes der zehn größten Netz­werke von Be­ra­tungs- und Wirt­schaftsprüfungs­un­ter­neh­men. Eb­ner Stolz ist über Ne­xia in über 120 Ländern mit mehr als 700 Büros ver­tre­ten.

nach oben