de en
Nexia Ebner Stolz

Presse

Ebner Stolz berät Apothekengruppe Zur Rose beim Erwerb der Versand- und Diabetesaktivitäten von Apotal

  • Zur Rose setzt mit der Über­nahme des Ver­sand- und Dia­be­tes­ge­schäfts von Apo­tal seine Expan­sion in Deut­sch­land fort
  • Zur Rose-Toch­ter Doc­Mor­ris baut mit Apo­tal die Markt­füh­r­er­schaft im deut­schen Pharma-Ver­sand­han­del wei­ter aus
  • Ebner Stolz beg­lei­tet die Trans­ak­tion käu­fer­sei­tig mit umfas­sen­der recht­li­cher und steu­er­li­cher Bera­tung

Ham­burg, 02. Juli 2020 - Die Schwei­zer Apo­the­ken­gruppe Zur Rose über­nimmt mit Apo­tal eine der größ­ten Online-Ver­sand­a­po­the­ken im deut­schen Markt und ergänzt damit erfolg­reich das Ange­bot ihrer Toch­ter Doc­Mor­ris.

Zur Rose ist mit einem Umsatz von knapp CHF 1,4 Mrd. der füh­r­ende Arzn­ei­mit­tel­ver­sen­der in Europa. In Deut­sch­land ist das Unter­neh­men über seine Toch­ter­firma Doc­Mor­ris Markt­füh­rer im Pharma-Ver­sand­han­del. Die Über­nahme der Ver­sand- und Dia­be­tes-Akti­vi­tä­ten von Apo­tal ist Teil einer groß ange­leg­ten Akqui­si­ti­ons­st­ra­te­gie der Zur Rose-Gruppe, die in den ver­gan­ge­nen Jah­ren bereits durch zahl­rei­che Zukäufe gewach­sen ist. Mit der Akqui­si­tion wer­den vor­aus­sicht­lich 1,1 Mil­lio­nen zusätz­li­che Kun­den von Apo­tal auf die Zur Rose-Gruppe über­ge­hen.

Apo­tal zählt mit einem Umsatz von EUR 157 Mio. zu den größ­ten Ver­sand­a­po­the­ken in Deut­sch­land. Das Online-Por­tal mit Sitz im nie­der­säch­si­schen Bad Rothen­felde ver­t­reibt sowohl rezept­f­reie als auch ver­sch­rei­bungspf­lich­tige Medi­ka­mente sowie Gesund­heits- und Kos­me­tik­ar­ti­kel. Dar­über hin­aus ver­fügt Apo­tal über ein markt­füh­r­en­des Netz­werk, das ein brei­tes Spek­trum an Ange­bo­ten und Dienst­leis­tun­gen für Dia­be­tes-Pati­en­ten anbie­tet.

Die Über­nahme von Apo­tal steht noch unter dem Vor­be­halt der Geneh­mi­gung durch das Bun­des­kar­tell­amt.

Die Finan­zie­rung der Trans­ak­tion erfolgt aus vor­han­de­nen Bar­mit­teln und über die Aus­gabe von Aktien.

Ebner Stolz beriet Zur Rose wäh­rend des gesam­ten Trans­ak­ti­on­s­pro­zes­ses umfas­send recht­lich sowie steu­er­lich.

Team Ebner Stolz: Klaus Krink (Pro­jekt­ver­ant­wort­li­cher Part­ner, Feder­füh­rung), Sön­ke­S­torch (Part­ner, beide Cor­po­rate/M&A), Dr. Björn Schal­lock (Part­ner, IT-Recht), Alb­recht von Bis­marck (Part­ner, Mar­ken­recht), Jörn Karall (Arbeits­recht), Ste­phan Weber (Steu­ern)

Pres­se­kon­takt

Hen­ning Mar­bur­ger
Ebner Stolz
Holz­markt 1
50676 Köln
Tel.  +49 221 20643-628
hen­ning.mar­bur­ger@eb­ner­stolz.de

Unter­neh­mens­kon­takt

Klaus Krink
Ebner Stolz
Lud­wig-Erhard-Straße 1
20459 Ham­burg
Tel.  +49 40 37097-171
klaus.krin­k@eb­ner­stolz.de

Über Ebner Stolz

Ebner Stolz ist eine der größ­ten unab­hän­gi­gen mit­tel­stän­di­schen Prü­fungs- und Bera­tungs­ge­sell­schaf­ten in Deut­sch­land und gehört zu den Top Ten der Bran­che. Das Unter­neh­men ver­fügt über jahr­zehn­te­lange fun­dierte Erfah­rung in Wirt­schafts­prü­fung, Steu­er­be­ra­tung, Rechts­be­ra­tung und Unter­neh­mens­be­ra­tung. Die­ses breite Spek­trum bie­ten 1.700 Mit­ar­bei­ter in dem für sie typi­schen mul­ti­dis­zi­p­li­nä­ren Ansatz in allen wesent­li­chen deut­schen Groß­s­täd­ten und Wirt­schafts­zen­t­ren an. Als Markt­füh­rer im Mit­tel­stand bet­reut das Unter­neh­men über­wie­gend mit­tel­stän­di­sche
Indu­s­trie-, Han­dels- und Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men aller Bran­chen und Grö­ß­en­ord­nun­gen.

Län­der­über­g­rei­fende Prü­fungs- und Bera­tungs­auf­träge führt Ebner Stolz zusam­men mit Part­nern von Nexia Inter­na­tio­nal durch, welt­weit eines der zehn größ­ten Netz­werke von Bera­tungs- und Wirt­schafts­prü­fungs­un­ter­neh­men. Ebner Stolz ist über Nexia in über 120 Län­dern mit mehr als 700 Büros ver­t­re­ten.

nach oben