de en
Nexia Ebner Stolz

Veranstaltungen

Webinar Hospitality vor dem Hintergrund des Korruptionsstrafrechts - Was darf geschenkt werden?

Webinar Hospitality vor dem Hintergrund des Korruptionsstrafrechts - Was darf geschenkt werden? © Unsplash

Im Rah­men einer übli­chen Geschäft­stä­tig­keit sind Geschenke, Ein­la­dun­gen und andere klei­nere Zuwen­dun­gen Aus­druck eines höf­li­chen Umgangs mit­ein­an­der. So gehört es in der täg­li­chen unter­neh­me­ri­schen Pra­xis selbst­ver­ständ­lich dazu, Geschäft­s­part­ner zum Essen ein­zu­la­den und ihnen anlass­be­zo­gen kleine Geschenke zukom­men zu las­sen - dies gilt gerade in der Weih­nachts­zeit. Von einem Geschäft­s­es­sen, über Abend­ver­an­stal­tun­gen bis hin zu Fort­bil­dun­gen wer­den Zuwen­dun­gen unter dem Begriff „Hospi­ta­li­ty“ zusam­men­ge­fasst. Diese Vor­ge­hens­weise hat jedoch ihre Gren­zen und kann vor dem Hin­ter­grund der Ver­schär­fung des deut­schen Kor­rup­ti­ons­straf­rechts in den letz­ten Jah­ren heute deut­lich sch­nel­ler als noch zu frühe­ren Zei­ten in einer Straf­bar­keit mün­den. Die Abg­ren­zung zwi­schen Höf­lich­keit und straf­recht­lich rele­van­ter Kor­rup­tion stellt Unter­neh­men – unab­hän­gig von ihrer Größe – täg­lich vor Her­aus­for­de­run­gen.  Ins­be­son­dere zur Weih­nachts­zeit herrscht bei Ver­ant­wort­li­chen und Mit­ar­bei­tern häu­fig ver­stärkt Unsi­cher­heit.

Der ehe­ma­lige Staats­an­walt und nun Part­ner bei Ebner Stolz in Köln, Phi­l­ipp Külz (Rechts­an­walt, Fach­an­walt für Steu­er­recht und Zert. Bera­ter für Steu­er­straf­recht) zeigt gemein­sam mit Rechts­an­wäl­tin Chris­tina Oden­thal (Zert. Bera­te­rin für Steu­er­straf­recht) und Coun­sel bei Ebner Stolz in Köln, wo diese Gren­zen nach Auf­fas­sung der Staats­an­walt­schaf­ten und Gerichte lie­gen. Zudem gehen die Refe­ren­ten dar­auf ein, wie Sie sich als Unter­neh­mens­ver­ant­wort­li­che sowie Mit­ar­bei­ter im All­tag dau­er­haft davor schüt­zen kön­nen, in den Fokus der Ermitt­lungs­be­hör­den zu gera­ten und den Vor­wür­fen der Kor­rup­tion aus­ge­setzt zu sein.

Inhalte:

  • Der­zei­tige Ver­fol­gungs­pra­xis der Ermitt­lungs­be­hör­den
  • Ein­lei­tende Aus­füh­run­gen zum The­men­be­reich
  • Aktu­elle Ent­wick­lun­gen im Kor­rup­ti­ons­straf­recht
  • Ein­füh­rung in das Kor­rup­ti­ons­straf­recht
  • Hospi­ta­lity vor dem Hin­ter­grund der ein­zel­nen Kor­rup­ti­on­s­tat­be­stände
  • Beson­der­hei­ten bei Geschäft­stä­tig­keit im Aus­land
  • Hand­lungs­emp­feh­lun­gen

Das Webi­nar wird mit GoTo­We­bi­nar durch­ge­führt. Als Teil­neh­mer benö­t­i­gen Sie einen PC mit Inter­ne­t­an­schluss. Den Ton erhal­ten Sie über die tele­fo­ni­sche Ein­wahl in die Kon­fe­renz oder über Lau­t­sp­re­cher. Nach der Regi­s­trie­rung über den oben links genann­ten GoTo­We­bi­nar Anmel­de­link wer­den Ihnen die Zugangs­da­ten zu die­sem Webi­nar auto­ma­tisch zuge­sandt.

Ihre Fra­gen und Anmer­kun­gen sen­den Sie gerne vorab an: k-ver­an­stal­tun­gen@eb­ner­stolz.de 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             Das Webi­nar ist kos­ten­f­rei.