de en
Nexia Ebner Stolz

Veranstaltungen

Online-Veranstaltung Compliance im Mittelstand: Hospitality und Korruptionsstrafrecht

Ein Überblick zu Grenzen und Risiken bei Geschenken sowie anderen Zuwendungen
Webinar Hospitality vor dem Hintergrund des Korruptionsstrafrechts - Was darf geschenkt werden? © Unsplash

Im Ge­schäfts­le­ben sind Ge­schenke, Ein­la­dun­gen und an­dere klei­nere Zu­wen­dun­gen Aus­druck ei­nes höfli­chen Um­gangs mit­ein­an­der. Von einem Ge­schäfts­es­sen, über Abend­ver­an­stal­tun­gen bis hin zu Fort­bil­dun­gen wer­den Zu­wen­dun­gen un­ter dem Be­griff „Hos­pi­ta­lity“ zu­sam­men­ge­fasst. Mit Blick auf die Ver­schärfung des Kor­rup­ti­ons­straf­rechts und die Ent­wick­lung der Straf­ver­fol­gungs­pra­xis in den letz­ten Jah­ren sind diese ge­schäft­li­chen Ge­pflo­gen­hei­ten je­doch zu­neh­mend ri­si­ko­be­haf­tet. 

Wo verläuft die Grat­wan­de­rung zwi­schen ei­ner noch zulässi­gen Auf­merk­sam­keit und ei­ner straf­recht­lich re­le­van­ten Kor­rup­tion? Diese Frage stellt Un­ter­neh­men – un­abhängig von ih­rer Größe – täglich vor Her­aus­for­de­run­gen.

Rechts­anwältin Chris­tina Oden­thal-Mid­del­hoff, LL.M. (Zert. Be­ra­te­rin für Steu­er­straf­recht, Com­pli­ance Of­fi­cer (TÜV)) und Rechts­anwältin Berna Körpinar-Häger, LL.M. bei Eb­ner Stolz in Köln ge­ben Ih­nen einen Über­blick zu den Gren­zen und Ri­si­ken im Um­gang mit Ge­schen­ken so­wie an­de­ren Zu­wen­dun­gen im Un­ter­neh­men. Sie zei­gen Ih­nen auf, wie Sie sich als Un­ter­neh­mens­ver­ant­wort­li­che so­wie Mit­ar­bei­tende im ge­schäft­li­chen All­tag da­vor schützen können, in den Fo­kus von Er­mitt­lungs­behörden zu ge­lan­gen und Vorwürfen der Kor­rup­tion aus­ge­setzt zu sein. 

Die Möglich­keit für Fra­gen und die Ge­le­gen­heit zur Dis­kus­sion von Pra­xisfällen während der ge­sam­ten Ver­an­stal­tung bie­tet Ih­nen einen in­ter­ak­ti­ven Rah­men.

In­halte:

  • Einführung in das Kor­rup­ti­ons­straf­recht
  • Hos­pi­ta­lity vor dem Hin­ter­grund der ein­zel­nen Kor­rup­ti­ons­tat­bestände
  • Pra­xis­fra­gen und Hand­lungs­emp­feh­lun­gen

Die Teil­neh­me­ran­zahl ist be­grenzt. 

Das Webi­nar wird mit GoTo­Mee­ting durch­geführt. Als Teil­neh­mer benöti­gen Sie einen PC mit In­ter­net­an­schluss. Den Ton er­hal­ten Sie über die te­le­fo­ni­sche Ein­wahl in die Kon­fe­renz oder über Lau­tspre­cher. Nach der Re­gis­trie­rung über den oben ge­nann­ten An­mel­de­link wer­den Ih­nen die Zu­gangs­da­ten zu die­sem Webi­nar au­to­ma­ti­sch zu­ge­sandt.

Das Webi­nar ist kos­ten­frei.

Zielgruppe

Diese Online-Veranstaltung richtet sich insbesondere an Unternehmensverantwortliche, Führungskräfte, Syndikusrechtsanwälte sowie Mitarbeitende aus den Bereichen Compliance, Revision und Personal.