deen
Nexia Ebner Stolz

Herausforderungen im Konzern 2018 - Währungsumrechnung nach DRS 25

Auf­grund der regen Nach­frage wie­der­ho­len wir unse­ren im Juli durch­ge­führ­ten Work­shop noch­mals in Stutt­gart. Der vom Deu­t­­sche Rech­­nungs­­­le­­gungs Stan­dards Com­­mit­­­tee am 8.2.2018 erlas­­sene Stan­dard DRS 25 wurde am 3.5.2018 durch das Bun­­des­­mi­­nis­­te­rium der Jus­­tiz und für Ver­­brau­cher­­schutz bekannt gemacht.

© Thinkstock

Der Stan­dard kon­k­­re­­ti­­siert für den Kon­zern­ab­­schluss die Umrech­­nung von Geschäfts­­vor­­­fäl­len in frem­­der Wäh­rung in den Han­­dels­­bi­lan­­zen II der ein­be­zo­­ge­­nen Unter­­neh­­men und die Grun­d­­sätze für die Umrech­­nung von Ver­­­mö­­gens- und Schul­d­­pos­­ten, die zu einer Zwei­g­­nie­­der­las­­sung außer­halb der Euro­zone gehö­­ren. Wei­­ter regelt er die Grun­d­­sätze der Wäh­rung­s­um­­rech­­nung nach § 308a HGB sowie die Anfor­­de­run­­gen an die Anga­­ben zur Wäh­rung­s­um­­rech­­nung im Kon­zer­n­an­hang.

Der Stan­dard spe­zi­­fi­­ziert die Ver­­wen­­dung und die Ermit­t­­lung der Kurse für die Umrech­­nung von Pos­­ten der Bilanz und der Gewinn- und Ver­­lu­st­­rech­­nung. Zudem wer­­den son­s­­tige Ein­­zel­fra­­gen hin­­sich­t­­lich der Anwen­­dung der modi­­fi­­zier­­ten Stich­­tags­­kur­s­­me­thode, ins­be­­son­­dere im Zusam­­men­hang mit ein­­zel­­nen Kon­­so­­li­­die­rungs­­­ma­ß­­nah­­men, adres­­siert.

Der Stan­dard erläu­­tert wich­­tige Details zu den Tei­­len des im Aus­­­land inves­­tier­­ten Ver­­­mö­­gens, ins­be­­son­­dere für:

  • die im Rah­­men der Kapi­tal­­kon­­so­­li­­die­rung bei der Erst­­kon­­so­­li­­die­rung von aus­­län­­di­­schen Toch­­ter­un­­ter­­neh­­men auf­­­ge­­de­ck­­ten stil­­len Reser­ven und Las­­ten
  • sich erge­bende Geschäfts- oder Fir­­men­werte, soweit sie sich in der Wäh­rung der bet­re­f­­fen­­den Toch­­ter­un­­ter­­neh­­men rea­­li­­sie­­ren, bzw
  • pas­­sive Unter­­schieds­be­­träge aus der Kapi­tal­­kon­­so­­li­­die­rung

Diese Pos­­ten sind ein­heit­­lich in der Wäh­rung des Toch­­ter­un­­ter­­neh­­mens zu bewer­­ten. Ihre for­t­­ge­­führ­­ten Kon­zern­buch­werte sind an den auf die Erst­­kon­­so­­li­­die­rung fol­­gen­­den Abschlus­s­stich­ta­­gen gemäß § 308a HGB in Euro umzu­­­rech­­nen.

Vor die­­sem Hin­­ter­­grund möch­­ten wir Sie zu unse­­rem Wor­k­­shop „Her­aus­­for­­de­rung im Kon­zern 2018 – Wäh­rung­s­um­­rech­­nung nach DRS 25 “ ein­la­­den. Ziel unse­­res Wor­k­­shops ist es, Sie mit den ab sofort anwen­d­­ba­­ren Ände­run­­gen sowie den wesen­t­­li­chen Inhal­­ten des DRS 25 ver­­traut zu machen, sowie Ihnen mit Tipps und der Dar­­­s­tel­­lung aus­­­ge­­wähl­­ter Sach­ver­­halte die Ers­tel­­lung Ihrer Kon­zern­ab­­schlüsse zu erleich­­tern. Eine pflich­t­­mä­ß­ige Anwen­­dung ist für das Geschäfts­­jahr 2019 vor­­­ge­­se­hen, aber viel­­leicht nut­­zen Sie die Gestal­­tung­s­chan­­cen schon ab dem nächs­­ten Quar­tals­ab­­schluss.

Wei­­tere Infor­­ma­­ti­o­­nen fin­­den Sie in unse­­rem Ver­­an­­stal­­tungs­­f­­lyer.

Die Teil­­­nah­­­me­­­ge­­­bühr beträgt 180,00 Euro zzgl. geset­z­­­li­cher Umsa­t­z­­­steuer.