de en
Nexia Ebner Stolz

Presse

Ebner Stolz berät die SHD AG beim Erwerb der Tesy Software S.r.l.

  • Die SHD AG erwirbt die Mehr­heit an Gesell­schaf­ter­an­tei­len der Tesy Soft­ware S.r.l.
  • Die SHD AG stärkt damit ihre Posi­tion als einer der füh­r­en­den euro­päi­schen Anbie­ter von IT-Lösun­gen und Dienst­leis­tun­gen für die Möbel- und Küchen­bran­che und wei­tet ihre Prä­senz auf dem euro­päi­schen Markt aus
  • Ebner Stolz hat die SHD AG im Rah­men einer Finan­cial und Tax Due Dili­gence unter­stützt sowie bei den Kauf­ver­trags­ver­hand­lun­gen bera­ten

Stutt­gart, 31. Juli 2020 - Die Prü­fungs- und Bera­tungs­ge­sell­schaft Ebner Stolz hat die SHD AG im Rah­men des Erwerbs einer Mehr­heits­be­tei­li­gung der Tesy Soft­ware S.r.l. bera­ten.

Die SHD AG aus Ander­nach ist ein inter­na­tio­nal agie­ren­der spe­zia­li­sier­ter Anbie­ter von ERP-, Pla­nungs-, Per­so­nal- und Finanz­wirt­schafts­sys­te­men sowie IT-Infra­struk­tur. Mit einem brei­ten Spek­trum an IT-Lösun­gen und Dienst­leis­tun­gen agiert das Unter­neh­men als One-Stop-Shop für die Möbel- und Küchen­bran­che und trägt so maß­geb­lich zu deren Digi­ta­li­sie­rung bei.

Tesy Soft­ware S.r.l. mit Sitz im ita­lie­ni­schen Tre­viso (Region Vene­zien) erwirt­schaf­tet mit rund 75 Mit­ar­bei­tern einen Jah­re­s­um­satz von mehr als EUR 6 Mio. und steht seit mehr als 25 Jah­ren ihren nam­haf­ten Kun­den im Möbel-, Küchen und Innen­de­sign­markt mit moder­ner, spe­zia­li­sier­ter Soft­ware für Pla­nung, Fer­ti­gung und Waren­wirt­schaft zur Seite. Die Grün­der Ennio Zanucco und Fran­cesco Becat­tini blei­ben als Mit­ge­sell­schaf­ter wei­ter­hin betei­ligt und wer­den als Geschäfts­füh­rer die Wei­ter­ent­wick­lung des Unter­neh­mens auch zukünf­tig mit­ver­ant­wor­ten.

Mit der Akqui­si­tion stärkt die SHD AG damit ihre Posi­tion als einer der füh­r­en­den euro­päi­schen Anbie­ter von IT-Lösun­gen und Dienst­leis­tun­gen für die Möbel- und Küchen­bran­che und dehnt seine geo­gra­fi­sche Prä­senz auf dem euro­päi­schen Markt wei­ter aus.

Ebner Stolz hat die SHD AG im Rah­men der Akqui­si­tion umfas­send im Rah­men einer Finan­cial und Tax Due Dili­gence unter­stützt. Dies umfasste auch die Bera­tung zu steu­er­li­chen Aspek­ten des Kauf­ver­trags sowie die Unter­stüt­zung bei den Kauf­ver­trags­ver­hand­lun­gen.

Team Ebner Stolz: Chris­tian Fuchs (Pro­jekt­ver­ant­wort­li­cher Part­ner, Part­ner Finan­cial Due Dili­gence), Mat­thias Gall­met­zer und Mar­cel Maier (beide Finan­cial Due Dili­gence), Alex­an­der Euch­ner (Part­ner, Tax Due Dili­gence), And­reas For­rai und Timo Wag­ner (beide Tax Due Dili­gence).

Pres­se­kon­takt

Isa­bell Zemelka
Ebner Stolz
Kro­nen­straße 30
70174 Stutt­gart
Tel.  +49 711 2049-1500
isa­bell.zemel­ka@eb­ner­stolz.de

Unter­neh­mens­kon­takt

Chris­tian Fuchs
Ebner Stolz
Kro­nen­straße 30
70174 Stutt­gart
Tel.  +49 711 2049-1409
chris­tian.fuchs@eb­ner­stolz.de

Alex­an­der Euch­ner
Ebner Stolz
Kro­nen­straße 30
70174 Stutt­gart
Tel.  +49 711 2049-1575
alex­an­der.euch­ner@eb­ner­stolz.de

Über Ebner Stolz

Ebner Stolz ist eine der größ­ten unab­hän­gi­gen mit­tel­stän­di­schen Bera­tungs­ge­sell­schaf­ten in Deut­sch­land und gehört zu den Top Ten der Bran­che. Das Unter­neh­men ver­fügt über jahr­zehn­te­lange fun­dierte Erfah­rung in Wirt­schafts­prü­fung, Steu­er­be­ra­tung, Rechts­be­ra­tung und Unter­neh­mens­be­ra­tung. Die­ses breite Spek­trum bie­ten über 1.700 Mit­ar­bei­ter in dem für sie typi­schen mul­ti­dis­zi­p­li­nä­ren Ansatz in allen wesent­li­chen deut­schen Groß­s­täd­ten und Wirt­schafts­zen­t­ren an. Als Markt­füh­rer im Mit­tel­stand bet­reut das Unter­neh­men über­wie­gend mit­tel­stän­di­sche Indu­s­trie-, Han­dels- und Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men aller Bran­chen und Grö­ß­en­ord­nun­gen.

Län­der­über­g­rei­fende Prü­fungs- und Bera­tungs­auf­träge führt Ebner Stolz zusam­men mit Part­nern von Nexia Inter­na­tio­nal durch, welt­weit eines der zehn größ­ten Netz­werke von Bera­tungs- und Wirt­schafts­prü­fungs­un­ter­neh­men. Ebner Stolz ist über Nexia in über 120 Län­dern mit mehr als 720 Büros ver­t­re­ten.

nach oben