de en
Nexia Ebner Stolz

Branchen

COVID-19: Handlungshinweise für den Financial Services Sektor

Ne­ben sei­nen ge­sund­heit­li­chen Ge­fah­ren hat das die Lun­gen­krank­heit CO­VID-19 auslösende Coro­na­vi­rus mas­sive Aus­wir­kun­gen auf die Wirt­schaft und nicht zu­letzt auch auf die Fi­nanz­bran­che. Alle müssen sich mit bis dato in die­ser Form nicht da ge­we­se­nen recht­li­chen und wirt­schaft­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen aus­ein­an­der­set­zen. Wie muss sich die Fi­nanz­bran­che im Zu­sam­men­hang mit der Corona-Krise auf­stel­len?

Ne­ben den po­ten­ti­ell je­des Wirt­schafts­un­ter­neh­men tref­fen­den Aus­wir­kun­gen, die wir in einem „Corona A- Z - Wich­tige The­men für Un­ter­neh­men“ zu­sam­men­ge­stellt ha­ben, sollte sich der Fi­nan­cial Ser­vices Sek­tor ins­be­son­dere in den fol­gen­den Be­rei­chen wapp­nen:

COVID-19: Handlungshinweise für den Financial Services Sektor© unsplash
  • Be­wer­tun­gen: Kri­sen­be­dingte Neu­be­wer­tun­gen, u. a. von Un­der­ly­ing As­sets, und de­ren Aus­wir­kun­gen
  • Com­pli­ance: Überprüfung und An­pas­sung der Com­pli­ance-Ri­si­ko­ana­lyse. Be­son­dere Berück­sich­ti­gung ak­tu­el­ler Maßnah­men der na­tio­na­len und eu­ropäischen Fi­nanz­auf­sicht (dazu auch in der un­ten ge­nann­ten Bro­schüre)
  • Cor­po­rate Go­ver­nance: Eta­blie­rung und Do­ku­men­ta­tion CO­VID-19-re­le­van­ter Maßnah­men, u. a. Ein­rich­tung ei­ner CO­VID-19 Task Force
  • Busi­ness Con­ti­nuity: Möglich­kei­ten und Gren­zen von Home-Of­fice und an­de­ren Maßnah­men zur Gewähr­leis­tung der Busi­ness Con­ti­nuity
  • Not­fall­plan: Back-up to back-up Maßnah­men, “pre­pa­ring for the worst”
  • Ri­siko- und Li­qui­ditätsma­nage­ment: Neu­fo­kus­sie­rung des Ri­si­ko­ma­nage­ments, Durchführung von CO­VID-19 spe­zi­fi­schen Stress-Tests, erhöhtes Mo­ni­to­ring, Li­qui­ditätsri­si­ken und Coun­ter­party Risks, Prüfung und In­an­spruch­nahme li­qui­ditäts­scho­nen­der/-fördern­der Hil­fen
  • Ver­trags­be­zie­hun­gen: Ana­lyse der Aus­wir­kun­gen von CO­VID-19 auf Ver­trags­be­zie­hun­gen (Nichterfüllung durch Ver­trags­part­ner oder ei­gene ver­trag­li­che Nichterfüllung, dro­hende geg­ne­ri­sche oder ei­gene Nichterfüllungs­an­sprüche, Force Ma­jeure, ver­trag­li­che Re­struk­tu­rie­rung, erhöhte Re­por­ting­pflich­ten)
  • Ver­trieb: Berück­sich­ti­gung der Aus­wir­kun­gen der Corona-Krise im Ver­trieb von Fi­nanz­pro­duk­ten bei der Erfüllung von In­for­ma­ti­ons­pflich­ten bzw. bei der Pro­spek­tie­rung, ins­be­son­dere im Ri­si­ko­teil

Wei­tere re­le­vante bran­chen­spe­zi­fi­sche Hand­lungs­hin­weise so­wie Mel­dun­gen der na­tio­na­len und EU-Fi­nanz­auf­sicht fin­den Sie in un­se­rer Bro­schüre, die wir lau­fend ak­tua­li­sie­ren.

nach oben