de en
Nexia Ebner Stolz

International

Das Jahr des Tigers eröffnet ein neues Kapitel

Zum Jahr des Ti­gers wünscht Eb­ner Stolz Ih­nen und Ih­rer Fa­mi­lie Ge­sund­heit, Glück und dass all Ihre Wünsche in Erfüllung ge­hen.

Auch 2021 be­herrschte die Corona-Pan­de­mie un­ser Le­ben und die über­wie­gende An­zahl der Men­schen hat sich mit den vielfälti­gen er­for­der­li­chen Ein­schränkun­gen zur Eindämmung der welt­wei­ten Pan­de­mie ar­ran­giert. Da­bei ha­ben Eu­ropa und China in den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren un­ter­schied­li­che Ansätze zur Präven­tion und Bekämp­fung von Co­vid-19 gewählt: während Eu­ropa zwi­schen Lock­down, Ein­schränkun­gen und Öff­nun­gen pen­delt, er­grei­fen die chi­ne­si­schen Behörden strikte Maßnah­men mit ei­ner kla­ren Ziel­set­zung. Un­abhängig von den un­ter­schied­li­chen Me­tho­den ver­su­chen alle Re­gie­run­gen, Men­schen­le­ben zu schützen und das so­ziale und wirt­schaft­li­che Le­ben möglichst funk­ti­onsfähig zu ge­stal­ten. Me­di­zin und Wis­sen­schaft in Eu­ropa und in China ha­ben schnell rea­giert und um­fang­rei­che Er­kennt­nisse über das Vi­rus ge­won­nen, so­dass ver­schie­dene Impf­stoffe und Me­di­ka­mente ent­wi­ckelt und wirk­sam ein­ge­setzt wer­den können. Trotz die­ser Fort­schritte ist die Pan­de­mie aber im­mer noch nicht über­wun­den.

Das Jahr des Tigers eröffnet ein neues Kapitel© Adobe Stock

Auch auf die Welt­wirt­schaft hat die Co­vid-19-Pan­de­mie enorme Aus­wir­kun­gen und bremst Pro­duk­tion und glo­ba­len Han­del teil­weise aus. Trotz all die­ser Her­aus­for­de­run­gen ha­ben der deut­sch-chi­ne­si­sche Aus­tausch und die Zu­sam­men­ar­beit nicht auf­gehört. Als zwei der größten Volks­wirt­schaf­ten der Welt und po­li­ti­sch be­deu­tende Länder mit weit­rei­chen­dem Ein­fluss sind China und Deutsch­land wich­tige stra­te­gi­sche Part­ner fürein­an­der. Beide Länder stre­ben eine prag­ma­ti­sche Zu­sam­men­ar­beit an und spie­len eine wich­tige Rolle in der Förde­rung des Mul­ti­la­te­ra­lis­mus und der wirt­schaft­li­chen Glo­ba­li­sie­rung. Trotz der ne­ga­ti­ven Aus­wir­kun­gen durch die Pan­de­mie und der In­sta­bi­lität der glo­ba­len Lie­fer­ket­ten, Pro­ble­men bei der Chip­ver­sor­gung, Ha­fenstaus so­wie Flug­un­ter­bre­chun­gen wächst das bi­la­te­rale Han­dels­vo­lu­men zwi­schen China und Deutsch­land seit letz­tem Jahr ent­ge­gen dem Trend. China hat sich in den letz­ten fünf Jah­ren nicht nur zum größten Han­dels­part­ner Deutsch­lands ent­wi­ckelt, son­dern ist in­zwi­schen auch der zweitgrößte Ex­port­markt Deutsch­lands. Ge­genwärtig kon­zen­trie­ren sich die In­ves­ti­tio­nen zwi­schen China und Deutsch­land hauptsäch­lich auf die Fer­ti­gungs­in­dus­trie, ins­be­son­dere im Au­to­mo­bil­be­reich. Mit dem Fort­schrei­ten der En­er­gie­wende und der Di­gi­ta­li­sie­rung wer­den Smart Ma­nu­fac­tu­ring, Me­di­zin­tech­nik, Di­gi­tal- und En­er­gie­wirt­schaft zu neuen Wachs­tums­bran­chen für die deut­sch-chi­ne­si­sche Zu­sam­men­ar­beit.

Ent­spre­chend ent­wi­ckelte sich im ver­gan­ge­nen Jahr auch der Eb­ner Stolz China Desk kon­ti­nu­ier­lich wei­ter und un­ser Team wurde durch zusätz­li­che Fach­leute verstärkt. So­mit können wir un­sere Man­dan­ten in ver­schie­de­nen Be­rei­chen noch bes­ser und pro­fes­sio­nel­ler be­treuen. So ha­ben wir 2021 die MCC Ger­many Hol­ding GmbH bei der Über­nahme von Ru­bie’s Deutsch­land be­ra­ten und die China CSSC Hol­dings Li­mited bei der Über­nahme des deut­schen Un­ter­neh­mens Rhein­hold & Mahla un­terstützt.

Un­sere chi­ne­si­sche Ge­sell­schaft Eb­ner Stolz Neu­mann Wu, die ein­zige Aus­lands­ge­sell­schaft von Eb­ner Stolz, die ge­bil­det wurde, um der ho­hen Be­deu­tung die­ser Ge­schäfts­be­zie­hun­gen ge­recht zu wer­den, wächst in Shang­hai und Pe­king kon­ti­nu­ier­lich. Das zeigt uns ein­mal mehr, wie be­deu­tend der Stand­ort China für eu­ropäische und vor al­lem auch deut­sche Un­ter­neh­men ist. Wir rech­nen in China auch im Jahr des Ti­gers wei­ter mit wach­sen­der Nach­frage nach un­se­ren Be­ra­tungs­leis­tun­gen in den Be­rei­chen Steu­ern, Buch­hal­tung, Due Di­li­gence und Wirt­schaftsprüfung.

2022 jährt sich die Auf­nahme di­plo­ma­ti­scher Be­zie­hun­gen zwi­schen China und Deutsch­land zum 50. Mal. Anläss­lich die­ses Ju­biläums freut sich der Eb­ner Stolz China Desk, chi­ne­si­sche und deut­sche Un­ter­neh­men wei­ter­hin bei der Er­rei­chung ih­rer stra­te­gi­schen Ziele über die Gren­zen hin­weg zu un­terstützen und zum Wirt­schafts- und Han­dels­aus­tausch zwi­schen China und Deutsch­land bei­zu­tra­gen.

nach oben