de en
Nexia Ebner Stolz

Veranstaltungen

Webinar “Recht & Social Media- Rechtliche und steuerliche Fallstricke für gemeinnützige Organisationen”

Öff­ent­lich­keits­ar­beit ohne den Ein­satz so­zia­ler Me­dien ist heute kaum noch vor­stell­bar. Da­bei gilt es je­doch so­wohl recht­lich als auch steu­er­lich ei­nige Hürden zu über­win­den. Vor al­lem für ge­meinnützige Körper­schaf­ten ist hier be­son­dere Vor­sicht ge­bo­ten, denn die Grenze zwi­schen steu­er­be­frei­ter Spende und steu­er­pflich­ti­gem Spon­so­ring ist häufig hauchdünn und kann ver­hee­rende Fol­gen ha­ben.

© AdobeStock

Zu­dem lau­ern beim Ein­satz von So­cial Me­dia recht­li­che Fall­stri­cke wie die da­ten­schutz­kon­forme Be­reit­stel­lung der In­for­ma­ti­ons­an­ge­bote. Dies ist ge­rade bei in­ter­na­tio­na­len An­bie­tern eine Her­aus­for­de­rung. Beim Ein­satz von In­flu­en­cern oder werb­li­chen In­hal­ten sind zu­dem wett­be­werbs­recht­li­che Vor­ga­ben zu be­ach­ten, Da an­sons­ten Ab­mah­nun­gen und bei Da­ten­schutz­verstößen Ärger mit der Da­ten­schutz­auf­sicht dro­hen.

In un­se­rem Webi­nar stel­len wir Ih­nen ei­nige der wich­tigs­ten Ri­si­ken vor und ge­ben Ih­nen we­sent­li­che Hil­fe­stel­lun­gen für den rich­ti­gen Um­gang mit so­zia­len Me­dien an die Hand.

Darüber hin­aus be­rich­tet Na­dine Schäfer von der Wüsten­rot Stif­tung in ih­rem Im­puls­vor­trag über prak­ti­sche Ansätze der So­cial Me­dia-Ar­beit. Da­bei rich­tet sie ein be­son­de­res Au­gen­merk auf die ef­fi­zi­ente Nut­zung der in die­sem Be­reich nicht sel­ten be­grenz­ten Res­sour­cen ge­meinnützi­ger Or­ga­ni­sa­tio­nen.

In­halte:

  • Ab­gren­zung Spende / Spon­so­ring
  • Steu­er­li­che Fol­gen des Spon­so­rings
  • Da­ten­schutz­recht­li­che An­for­de­run­gen beim Ein­satz von So­cial Me­dia
  • Wer­bung, In­flu­en­cer & Co im Lichte des Wett­be­werbs­rechts
  • Im­puls­vor­trag von Frau Na­dine Schäfer | Wüsten­rot Stif­tung.

Ziel­gruppe:
Mit­ar­bei­ter von ge­meinnützi­gen Or­ga­ni­sa­tio­nen (Stif­tun­gen, Ver­eine, gGmbHs) so­wie In­ter­es­sierte des Ge­meinnützig­keits­rechts.

Das Webi­nar wird mit Go­To­We­bi­nar durch­geführt. Als Teil­neh­mer benöti­gen Sie le­dig­lich einen PC mit In­ter­net­an­schluss. Den Ton er­hal­ten Sie über die te­le­fo­ni­sche Ein­wahl in die Kon­fe­renz oder über Laut­spre­cher.

Die Teil­nahme ist kos­ten­frei.