de en
Nexia Ebner Stolz

Veranstaltungen

Webinar Neuerungen im eCommerce - Verbraucherschutz- und Umsatzsteuerrecht fordern Händler heraus

Der On­line­ver­trieb hat durch die Pan­de­mie für Han­dels­un­ter­neh­men er­heb­lich an Be­deu­tung ge­won­nen. Un­ter­neh­men müssen sich je­doch in den kom­men­den Mo­na­ten auf zahl­rei­che Ände­run­gen ein­stel­len. Um­satz­steu­er­recht­li­che und ver­brau­cher­schutz­recht­li­che Ände­run­gen sind suk­zes­sive um­zu­set­zen.

Neuerungen im eCommerce - Verbraucherschutz- und Umsatzsteuerrecht fordern Händler heraus© Thinkstock

In un­se­rem Webi­nar möch­ten wir Ih­nen einen Über­blick über die ak­tu­el­len und kom­men­den An­for­de­run­gen im eCom­merce aus IT- und um­satz­steu­er­recht­li­cher Sicht ge­ben. Der On­line­han­del birgt auf­grund der stren­gen Vor­ga­ben des Ver­brau­cher­schutz­rechts für Un­ter­neh­men ei­nige Tücken. Dies gilt auch durch die zu­neh­mende Rechts­ver­ein­heit­li­chung in­ner­halb der EU, die ent­spre­chend bei grenzüber­schrei­ten­den Be­stel­lun­gen zu be­ach­ten ist.

Die bis­he­ri­gen Vor­ga­ben wer­den da­bei in den kom­men­den Mo­na­ten suk­zes­sive durch wei­tere Vor­ga­ben er­setzt bzw. ergänzt: Im Juli 2021 tre­ten um­satz­steu­er­li­che Neue­run­gen, wie etwa der One-Stop-Shop, in Kraft. Es fol­gen neue da­ten­schutz­recht­li­che Vor­ga­ben aus dem neuen Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­ons-Te­le­me­dien-Da­ten­schutz­ge­setz (TT­DSG) so­wie An­fang 2022 Neue­run­gen für den Ver­trieb di­gi­ta­ler In­halte und ver­brau­cher­recht­li­che Vor­ga­ben. Wir erläutern, in­wie­weit sich dar­aus Hand­lungs­be­darf für Ih­ren On­line­han­del er­gibt.

IN­HALTE:
  • Recht­li­che Hürden für Be­trei­ber von On­line­shops und On­line-Marktplätzen (Ver­brau­cher­schutz, Geoblo­cking, Zah­lungs­dienste)
  • Da­ten­schutz­recht­li­che An­for­de­run­gen aus dem neuen TT­DSG im eCom­merce
  • Neue­run­gen für den Han­del mit di­gi­ta­len In­hal­ten zum 1. Ja­nuar 2022
  • Neue­run­gen durch die Mo­der­ni­sie­rung des Ver­brau­cher­schut­zes (Mai 2022)
  • Um­satz­steu­er­li­che Neue­run­gen in Be­zug auf den Ver­sand­han­del ab 1. Juli 2021

Das Webi­­­­nar wird mit GoTo­We­­­­bi­­­­nar durch­­­­­­­ge­­­­führt. Als Teil­­­­neh­­­­mer benö­t­i­­­­gen Sie ledi­g­­­­lich einen PC mit In­ter­­­­ne­t­an­­­­schluss. Den Ton er­hal­­­­ten Sie über die tele­­­­fo­­­­ni­­­­sche Ein­­­­wahl in die Kon­­­­fe­­­­renz oder über Lau­t­­­­sp­­­­re­cher.

Die Teil­­­nahme ist kos­­­ten­f­­­rei.