de en
Nexia Ebner Stolz

Veranstaltungen

Webinar Geplante Option zur Körperschaftsbesteuerung für Personenhandelsgesellschaften – Überblick über den Gesetzesentwurf

In der Wirt­schaft wird seit Lan­gem ge­for­dert, die Be­steue­rung der Per­so­nen­ge­sell­schaft durch eine Op­ti­onsmöglich­keit zur Körper­schaft­steuer an die Ka­pi­tal­ge­sell­schafts­be­steue­rung an­zu­glei­chen.

Geplante Option zur Körperschaftsbesteuerung für Personenhandelsgesellschaften – Überblick über den Gesetzesentwurf© unsplash

Die­sem Ziel nähert sich der vom Bun­des­ka­bi­nett jüngst ver­ab­schie­dete Ent­wurf ei­nes „Ge­set­zes zur Mo­der­ni­sie­rung des Körper­schaft­steu­er­rechts (KöMoG)“. Das Ge­setz würde nach der­zei­ti­ger Pla­nung zum 1.1.2022 in Kraft tre­ten und Per­so­nen­han­dels­ge­sell­schaf­ten so­wie Part­ner­schafts­ge­sell­schaf­ten of­fen ste­hen. 

Da die Ausübung der Op­tion nur im Vor­aus möglich sein soll, soll­ten vor al­lem be­trof­fene Ge­sell­schaf­ter die Vor- und Nach­teile der Op­tion frühzei­tig abwägen und ihre Vor­aus­set­zun­gen ken­nen.
 
Wir erläutern Ih­nen, wel­che Pläne der Ge­setz­ge­ber mit dem ak­tu­el­len Ent­wurf ver­folgt. Des Wei­te­ren stel­len wir Ih­nen die we­sent­li­chen Chan­cen und Ri­si­ken des Op­ti­ons­mo­dells so­wie die der­zeit noch of­fe­nen Fra­gen dar.

 In­halte:

  • Hin­ter­grund des Ge­setz­ge­bungs­ver­fah­rens (ak­tu­elle De­fi­zite in der Per­so­nen­ge­sell­schafts­be­steue­rung)
  • Aus­ge­stal­tung der Op­tion im ak­tu­el­len Ge­set­zes­ent­wurf
  • Aus­blick zum wei­te­ren Ge­setz­ge­bungs­ver­lauf 

Das Webi­nar wird mit GoTo­We­­­bi­­­nar durch­­­­­ge­­­führt. Als Teil­­­neh­­­mer benö­t­i­­­gen Sie einen PC mit In­ter­­­ne­t­an­­­schluss. Den Ton er­hal­­­ten Sie über die tele­­­fo­­­ni­­­sche Ein­­­wahl in die Kon­­­fe­­­renz oder über Lau­t­­­sp­­­re­cher. Nach der Regi­s­­­trie­rung über den oben links gen­an­n­­­ten GoTo­We­­­bi­­­nar An­mel­­­de­­­link wer­­­den Ih­nen die Zu­gangs­­­da­­­ten zu dem Webi­­­nar auto­­­ma­­­tisch zuge­­­sandt.


Das Webi­­­nar ist kos­­­ten­f­­­rei.