de en
Nexia Ebner Stolz

Veranstaltungen

Webinar: Die E-Rechnung in der Privatwirtschaft vor dem Hintergrund der X-Rechnung in der öffentlichen Hand und der „Zwangsdigitalisierung“ durch die Corona-Pandemie

Die Bun­des­län­der waren verpf­lich­tet die EU-Richt­li­nie 2014/55/EU aus dem Jahr 2014 bis April 2020 umzu­set­zen. Nach die­ser Richt­li­nie müs­sen u. a. der Bund, die Bun­des­län­der, Städte, Land­k­reise, Zweck­ver­bände und Eigen­be­triebe Abrech­nun­gen von Lie­fe­run­gen und Leis­tun­gen zumin­dest im ober­schwel­li­gen Bereich mit einer E-Rech­nung akzep­tie­ren.

Webinar: Die E-Rechnung in der Privatwirtschaft vor dem Hintergrund der X-Rechnung in der öffentlichen Hand und der „Zwangsdigitalisierung“ durch die Corona-Pandemie© fotolia

Dies hat auch Aus­wir­kun­gen auf die pri­vat­wirt­schaft­li­chen Lie­fe­r­an­ten der öff­ent­li­chen Hand und wird in der Folge zu einer deut­li­chen Erhöh­ung der Akzeptanz der elek­tro­ni­schen Rech­nung in der gesam­ten Deut­schen Wirt­schaft füh­ren. Wei­tere Besch­leu­ni­gung­s­ef­fekte haben sich aus der „Zwangs­di­gi­ta­li­sie­rung“ im Rah­men der Corona-Krise erge­ben. E-Rech­nung ist kein Nischen­thema mehr.

In unse­rem Semi­nar infor­mie­ren wir Sie über die ein­zel­nen Rege­lun­gen der Bun­des­län­der und des Bun­des. Wir gehen auf die Min­des­tin­halte der E-Rech­nung ein und geben Hin­weise, wie die Pro­zesse im Rech­nungs­we­sen und die EDV sinn­voll an die neuen Vor­ga­ben anzu­pas­­sen sind und wie die E-Rech­nungs­ver­ar­bei­tung Bestand­teil des Tax-Com­p­li­ance-Sys­tems ist (Ver­fah­rens­do­ku­men­ta­tion und inner­be­trieb­li­ches Kon­troll­ver­fah­ren).

Wir stel­len die Ände­run­gen der GoBD vor und geben Pra­xis­hin­weise zur Umset­zung. Schwer­­punkt­mä­ßig gehen wir ins­be­son­dere auf Pro­zesse, die im Zusam­men­hang mit der E-Rech­­nung ste­hen, ein. Dabei geben wir auch Hin­weise zur Umset­zung in der IT.

Inhalte


Die E-Rech­nung aus gesetz­li­cher und steu­er­li­cher Sicht:
  • Stand der Umset­zung der EU-Ver­ord­nung in den ein­zel­nen Bun­des­län­dern
  • Min­des­tin­halte einer E-Rech­nung
  • Umsatz­steu­er­li­che Min­de­st­an­for­de­run­gen an eine E-Rech­nung
  • Inte­g­ra­tion der E-Rech­nungs­ver­ar­bei­tung in das Tax-Com­p­li­ance-Sys­tem
  • Neu­fas­sung der GoBD (Schwer­punkt neue Anfor­de­run­gen für die E-Rech­nung)

Die E-Rech­nung aus IT-/Pro­zess­sicht:

  • Rech­nungs­work­f­low
  • Rech­nungs­for­mate: X-Rech­nung und ZUG­FeRD
  • Doku­men­ten­ma­na­ge­ment und Archi­vie­rung

Beant­wor­tung Ihrer Fra­gen

Das Webi­nar wird mit GoTo­We­bi­nar durch­ge­führt. Als Teil­neh­mer benö­t­i­gen Sie ledig­lich einen PC mit Inter­ne­t­an­schluss. Den Ton erhal­ten Sie über die tele­fo­ni­sche Ein­wahl in die Kon­fe­renz oder über Laut­sp­re­cher.

Ihre Fra­gen und Anmer­kun­gen sen­den Sie gerne vorab unter Nen­nung des kon­k­re­ten Webi­nars an: hh-ver­an­stal­tun­gen@eb­ner­stolz.de

Wei­­­tere Webi­­­nare zur E-Rech­nung fin­­­den Sie hier:

23.6.: Webi­nar Stand der Ein­füh­rung der E-Rech­nung im X-For­mat im Bund und den ein­zel­nen Bun­des­län­dern