de en
Nexia Ebner Stolz

Veranstaltungen

NACHFOLGE KONKRET

Überblick wahren – Erste Schritte zu einer gelungenen Nachfolgeplanung

In den nächs­ten fünf Jah­ren steht bei knapp 110.000 Fami­li­en­un­ter­neh­men die Über­tra­gung des Ver­mö­gens auf die nächste Gene­ra­tion an - und in noch grö­ße­rem Umfang wird pri­va­tes Ver­mö­gen über­tra­gen. Dies ist ein ganz sen­si­b­les Thema. Neben den per­sön­li­chen Zie­len der gerech­ten Ver­tei­lung des Ver­mö­gens, des Erhalts des geschaf­fe­nen Lebens­werks und der Siche­rung einer ange­mes­se­nen Ver­sor­gung sind auch recht­li­che und steu­er­li­che Imp­li­ka­tio­nen zu beach­ten. Zudem ste­hen auch bereits jün­gere Unter­neh­mer vor der Frage, wie das Unter­neh­men gegen ihren plötz­li­chen gan­zen oder zeit­wei­sen Aus­fall durch etwa Unfall oder Krank­heit abge­si­chert wer­den kann.

Zudem steht die Neu­re­ge­lung der Erb­schaft­steuer bevor. Auf­grund der Ent­schei­dung des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts muss der Gesetz­ge­ber spä­tes­tens bis zum 30. Juni 2016 wesent­li­che Teile der erb­schaft­steu­er­li­chen Begüns­ti­gung bei der Über­tra­gung von Betriebs­ver­mö­gen ändern. Für eine Viel­zahl von Unter­neh­men wird die Reform eine höhere Erb­schaft­steuer bei der Unter­neh­mens­nach­folge brin­gen. Umso wich­ti­ger ist es die Unter­neh­mens­nach­folge früh­zei­tig zu pla­nen und zu prü­fen wo Hand­lungs­be­darf besteht.
 
Die viel­fäl­ti­gen wirt­schaft­li­chen, steu­er­li­chen und recht­li­chen Aspekte einer geziel­ten Vor­sorge und Nach­fol­ge­pla­nung für Unter­neh­mens- und Pri­vat­ver­mö­gen behan­delt unsere gemein­sam mit der Ame­ri­can Cham­ber of Com­merce in Ger­many e.V. durch­ge­führte Ver­an­stal­tungs­reihe NACH­FOLGE KON­K­RET.