de en
Nexia Ebner Stolz

Veranstaltungen

Unternehmensnachfolge nach dem Erbschaftsteuer-Urteil des Bundesverfassungsgerichts - was nun?

Am 17.12.2014 hat das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt die bei der Über­tra­gung von Betriebs-ver­mö­gen vor­ge­se­he­nen erb­schaft­steu­er­li­chen Begüns­ti­gun­gen für ver­fas­sungs­wid­rig erklärt und dem Gesetz­ge­ber auf­ge­ge­ben, bis spä­tes­tens 30.6.2016 eine Neu­re­ge­lung zu tref­fen. Bis zu dem Inkraft­t­re­ten der Neu­re­ge­lun­gen kann das bis­he­rige Recht unter bestimm­ten Vor­aus­set­zun­gen wei­ter anwend­bar sein, aller­dings lässt das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt auch eine rück­wir­kende Geset­zes­än­de­rung zu.

Von die­sem Urteil sind zahl­rei­che mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men betrof­fen, bei denen ein Gene­ra­ti­ons­wech­sel bevor­steht. Zwar wird die grund­sätz­li­che Begüns­ti­gung von Betriebs-ver­mö­gen vom Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt nicht bean­stan­det - aber den­noch wer­den einige Berei­che des gel­ten­den Rechts als ver­fas­sungs­wid­rig beur­teilt.

Erfah­ren Sie auf unse­rem Unter­neh­mer­früh­s­tück Ein­zel­hei­ten zu der Ent­schei­dung des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts und Infor­ma­tio­nen dar­über, in wel­chen Fäl­len sich Über­tra-gun­gen nach bis­he­ri­gem Recht noch loh­nen dürf­ten. Zudem geben wir einen ers­ten Aus­blick dar­auf, wie eine Neu­re­ge­lung der Begüns­ti­gun­gen für Unter­neh­mens­ver­mö­gen aus­se­hen könnte.
 
Genie­ßen Sie ein gemein­sa­mes lecke­res Früh­s­tück und ver­brin­gen Sie mit uns einen infor­ma­ti­ven Mor­gen. Wir freuen uns auf Ihre Anmel­dung!

Die Ver­an­stal­tung ist für Sie kos­ten­f­rei.