de en
Nexia Ebner Stolz

Veranstaltungen

Was ist mein Unternehmen wert? - Pragmatische Ansätze zur Unternehmensbewertung im Mittelstand

Veranstaltungsreihe Praxis-Workshop Bilanzierung und Bewertung - das Forum von Ebner Stolz für Praktiker -

In un­se­rer Ver­an­stal­tungs­reihe grei­fen wir im Rah­men re­gelmäßiger Work­shops ak­tu­elle Sach­ver­halte aus der Pra­xis der Bi­lan­zie­rung und Be­wer­tung in Un­ter­neh­men auf und wol­len diese mit Ih­nen dis­ku­tie­ren.

© Thinkstock

Die Kern­frage: „Was ist mein Un­ter­neh­men wert?“ ha­ben Sie sich selbst oder an­dere Ih­nen si­cher­lich schon häufi­ger ge­stellt: Ein neuer Ge­sell­schaf­ter soll in das Un­ter­neh­men auf­ge­nom­men wer­den. Ein bis­he­ri­ger Ge­sell­schaf­ter möchte aus­schei­den.

Die Nach­folge ist im Un­ter­neh­men zu re­geln. Man trägt sich mit dem Ge­dan­ken, das Un­ter­neh­men zu ver­kau­fen und benötigt dazu eine er­ste Preis­in­di­ka­tion. Es geht im Un­ter­neh­men ein Kauf­an­ge­bot ein, über des­sen An­ge­mes­sen­heit man sich ein Bild ma­chen möchte. Oder man möchte mit einem an­de­ren Un­ter­neh­men fu­sio­nie­ren. In der Bi­lanz ist ein sog. „Im­pair­ment“-Test für die Wert­hal­tig­keit von Be­tei­li­gun­gen an Toch­ter­un­ter­neh­men durch­zuführen. Die Anlässe für Un­ter­neh­mens­be­wer­tun­gen sind auch bei klei­ne­ren und mitt­le­ren Un­ter­neh­men so vielfältig wie das Wirt­schafts­ge­sche­hen selbst.

In un­se­rem Work­shop wer­den wir mit Ih­nen zunächst die gebräuch­lichs­ten Ver­fah­ren zur Be­wer­tung von Un­ter­neh­men so­wie ihre Ge­eig­netheit für die ver­schie­de­nen Anlässe näher be­leuch­ten. An­schließend wird ex­em­pla­ri­sch eine prag­ma­ti­sche und nach­voll­zieh­bare Vor­ge­hens­weise bei der Un­ter­neh­mens­be­wer­tung mit Hilfe ei­nes er­prob­ten Ex­cel-Tools vor­ge­stellt so­wie ge­mein­sam mit Ih­nen die sich da­bei stel­len­den Fra­gen und Her­aus­for­de­run­gen er­ar­bei­tet, um po­ten­ti­elle Feh­ler zu ver­mei­den.

Im An­schluss möch­ten wir mit Ih­nen mögli­che prak­ti­sche Schwie­rig­kei­ten so­wie evtl. Lösungs­ansätze zu de­ren Bewälti­gung aus Ih­ren Un­ter­neh­men dis­ku­tie­ren.

THE­MEN­SCHWER­PUNKTE:

  • Bewährte Ver­fah­ren zur Un­ter­neh­mens­be­wer­tung und ihre Ge­eig­netheit für die Be­wer­tungs­anlässe
  • Dar­stel­lung der Vor­ge­hens­weise beim Er­trags­wert-Ver­fah­ren
  • Dar­stel­lung der Vor­ge­hens­weise beim Mul­ti­pli­ka­tor-Ver­fah­ren
  • Erörte­rung der we­sent­li­chen Ein­fluss­fak­to­ren auf die Be­wer­tung
  • Ab­lei­tung ei­ner Un­ter­neh­mens­pla­nung als Ba­sis für die Be­wer­tung
  • Bei­spiel­hafte De­mons­tra­tion ei­ner Un­ter­neh­mens­be­wer­tung mit Hilfe ei­nes ge­eig­ne­ten Ex­cel-Tools
Diese Ver­an­stal­tung rich­tet sich an lei­tende Mit­ar­bei­ter aus den Be­rei­chen Con­trol­ling so­wie des Fi­nanz- und Rech­nungs­we­sens  und an ent­spre­chend fach­lich In­ter­es­sierte aus dem Ma­nage­ment. 

Die Teil­nahme ist für Sie kos­ten­f­rei.