de en
Nexia Ebner Stolz

Karriere

Networking

Warum Business-Netzwerke so wichtig sind

Lin­ke­dIn, Ins­tagram oder auch Xing - mit So­cial Me­dia-Platt­for­men ist es heut­zu­tage nicht mehr schwer welt­weit Kon­takte zu knüpfen. Was aber oft un­ter­schätzt wird, ist das Netz­wer­ken in­ner­halb des Un­ter­neh­mens. Was be­deu­tet der Be­griff „be­ruf­li­ches Netz­werk“? Wie pfle­gen wir un­sere Kon­takte nach­hal­tig? Wel­che Rolle spiele ich da­bei und wel­chen Mehr­wert ziehe ich dar­aus? Tipps für den in­ter­nen Netz­wer­kauf­bau gibt es von Coach Ka­rin Bur­meis­ter und Flo­rian Sei­zer, Char­te­red Fi­nan­cial Ana­lyst bei Eb­ner Stolz in Stutt­gart.

8. Folge

7. Folge

Die Gesprächspartner

Florian Seizer

Der Se­nior Ma­na­ger im Fach­be­reich Wirt­schaftsprüfung hat be­reits während sei­nes BWL-Stu­di­ums er­ste Prak­ti­kums­er­fah­run­gen bei Eb­ner Stolz ge­sam­melt. Im Jahr 2016, nach dem Ab­schluss ei­nes MBA-Pro­gramms in Asien, ist Flo­rian Sei­zer dann fest als Con­sul­tant am Stand­ort Stutt­gart ein­ge­stie­gen. Schwer­punkt sei­ner Ar­beit im Tran­sac­tion Ad­vi­sory Ser­vices Be­reich ist die käufer- und verkäufer­sei­tige Be­glei­tung von Cross-Bor­der M&A-Trans­ak­tio­nen so­wohl für Fi­nanz­in­ves­to­ren als auch für Stra­te­gen. Bei Eb­ner Stolz gefällt ihm be­son­ders das dy­na­mi­sche Ar­beits­um­feld, wel­ches einen täglich vor neue Her­aus­for­de­run­gen stellt. In sei­ner Frei­zeit ist Flo­rian Sei­zer vor al­lem sport­lich un­ter­wegs: er fährt gerne Rad, geht wan­dern oder spielt Ten­nis. Sein Vor­bild ist Ro­ger Fe­derer, da der er­folg­rei­che Ten­nis­spie­ler vor al­lem Fleiß und Dis­zi­plin, aber auch Ele­ganz und Bo­denständig­keit verkörpert.
Sie möch­ten mehr über den Fach­be­reich Tran­sac­tion Ad­vi­sory Ser­vices er­fah­ren? Dann kli­cken Sie hier.

Karin Burmeister

Die ge­lernte Di­plom­kauf­frau ist Be­ra­te­rin, Trai­ne­rin und Coach für Un­ter­neh­men. Sie hat meh­rere Jahre als Per­so­nal­lei­te­rin und Ge­schäftsführe­rin im ope­ra­ti­ven Ge­schäft und im Ver­trieb ge­ar­bei­tet. Im Jahr 2006 hat sich Ka­rin Bur­meis­ter mit der Gründung der Un­ter­neh­mens­be­ra­tung bur­meis­ter + part­ner selbstständig ge­macht. Für Eb­ner Stolz ist sie mitt­ler­weile seit über zehn Jah­ren als Coach tätig. In ih­rer Frei­zeit ist die Kölne­rin gerne mit der Fa­mi­lie oder mit Freun­den un­ter­wegs. Einen Aus­gleich zur Ar­beit fin­det Ka­rin Bur­meis­ter außer­dem im Li­te­ra­tur­kreis und im Win­ter auf der Ski­piste.

Behind the Scenes

Sie ha­ben Fra­gen oder An­re­gun­gen zu un­se­rem Pod­cast?
Dann freuen wir uns auf Ihre Nach­richt un­ter ru­ecken­wind@eb­ner­stolz.de