de en
Nexia Ebner Stolz

Webinar Fokus IT: Krankenhauszukunftsgesetz

Das Kran­ken­haus­zu­kunfts­ge­setz (KHZG) treibt die Digi­ta­li­sie­rung der Kran­ken­häu­ser mit gro­ßer Geschwin­dig­keit voran. Finan­zi­ell stellt der Bund ins­ge­s­amt 3 Mrd. Euro in dem Kran­ken­haus­zu­kunfts­fond (KHZF), ein­ge­rich­tet bei dem Bun­de­s­amt für Soziale Siche­rung (BAS), bereit. Die Län­der und/oder die Kran­ken­haus­trä­ger über­neh­men wei­tere 30 % der Inves­ti­ti­ons­kos­ten. Summa sum­marum kön­nen Pro­jekte mit einem Gesamt­vo­lu­men von bis zu 4,3 Mrd. Euro geför­dert wer­den.

© Fotolia

Kran­ken­häu­ser kön­nen so in zukunfts­wei­sende Not­fall­ka­pa­zi­tä­ten, digi­tale Infra­struk­tu­ren zur bes­se­ren inter­nen und sek­to­ren­über­g­rei­fen­den Ver­sor­gung, Orga­ni­sa­tion und Doku­men­ta­tion inves­tie­ren. Das ist ein wich­ti­ger Bau­stein für die digi­tale Zukunfts­fähig­keit. Wich­tig ist: 15 % der För­der­mit­tel müs­sen dabei zwin­gend pro Pro­jekt für die Ver­bes­se­rung der Infor­ma­ti­ons­si­cher­heit ein­ge­setzt wer­den.

Essen­ti­elle Fra­ge­stel­lun­gen sind, wel­che Pro­jekte geför­dert wer­den kön­nen und wie das kom­plexe und zeit­kri­ti­sche Antrags­ver­fah­ren umge­setzt wer­den kann. Dazu ist durch die Kran­ken­häu­ser eine IT-Stra­te­gie her­aus­zu­ar­bei­ten. Wich­ti­ger Bestand­teil für die erfolg­rei­che und nach­hal­tige Digi­ta­li­sie­rung sind dabei die Pro­zesse und die Ein­bin­dung der Mit­ar­bei­ter bei der Pla­nung.

Ebner Stolz als eine der füh­r­en­den deut­schen Wirt­schafts­prü­fungs­ge­sell­schaf­ten, TÜV Trust IT GmbH als ein unab­hän­gi­ger Part­ner für Bera­tungs- und Zer­ti­fi­zie­rungs­leis­tun­gen und die Veri­tas Mana­ge­ment Group als IT-Solu­tion Pro­vi­der wol­len Sie mit dem Webi­nar gemein­sam über den The­men­kom­plex in der Pra­xis infor­mie­ren. Vor dem Hin­ter­grund der gesetz­ten Fris­ten und der Kom­ple­xi­tät des Ver­fah­rens sehen wir die Not­wen­dig­keit, gemein­sam unsere Man­dan­ten und Kun­den über Mög­lich­kei­ten, aber auch die Fall­s­tri­cke des KHZG zu infor­mie­ren.

Inhalte:

  • Effi­zi­ente Erhöh­ung der IT-Sicher­heit im Kran­ken­haus:
  • Sys­te­ma­ti­sche Umset­zung von PDSG und KHZG
  • Infor­ma­ti­ons­si­cher­heit nach dem Stand der Tech­nik
  • Cyber-Angriffe recht­zei­tig erken­nen mit SOC

  • KHZG – Test­fall in der Pra­xis:
  • Fall­s­tri­cke und Her­aus­for­de­run­gen bei der Bean­tra­gung der För­der­tat­be­stände
  • Betei­ligte Part­ner für die Umset­zung
  • Aus­wir­kun­gen auf die Kran­ken­haus-IT

  • Kran­ken­haus-IT trifft Recht und Bud­get:
  • In wel­chen Fäl­len und ab wann dro­hen den Kran­ken­häu­s­ern Sank­tio­nen (§ 5 Abs. 3h KHEntgG, § 75c SGB V)
  • Recht­li­che Fall­s­tri­cke ein­zel­ner för­der­fähi­ger Vor­ha­ben, insb. PDSG, Auf­klär­ung
  • Ver­tei­lung der För­der­gel­der

Auf­grund des guten Zuspruchs beim ers­ten Ter­min im März han­delt es sich hier um einen Wie­der­ho­lungs­ter­min. Des­halb wer­den die o.g. Ter­mine auch um die neus­ten Ent­wick­lun­gen ergänzt.

Das Webi­­­nar wird mit GoTo­We­­­bi­­­nar durch­­­­­ge­­­führt. Als Teil­­­neh­­­mer benö­t­i­­­gen Sie ledi­g­­­lich einen PC mit Inter­­­ne­t­an­­­schluss. Den Ton erhal­­­ten Sie über die tele­­­fo­­­ni­­­sche Ein­­­wahl in die Kon­­­fe­­­renz oder über Lau­t­­­sp­­­re­cher.

Die Teil­­nahme ist kos­­ten­f­­rei.

Ihre Fra­­gen und Anmer­kun­­gen sen­­den Sie gerne vorab unter Nen­­nung des kon­k­­re­­ten Webi­nars an: hh-ver­­an­­stal­­tun­­gen@e­b­­ner­­stolz.de