de en
Nexia Ebner Stolz

Presse

Focus: Wie Ebner Stolz Wirtschaftsstraftaten aufdeckt

Er ist kein Staats­an­walt, kein Po­li­zist und kein De­tek­tiv. Und den­noch deckt Chris­tian Par­sow, Wirt­schaftsprüfer und Part­ner bei Eb­ner Stolz in Köln, im Auf­trag von Un­ter­neh­men Wirt­schafts­kri­mi­na­lität auf.

Denn: Un­ter­neh­men müssen sich com­pli­ant ver­hal­ten. Sie fürch­ten um ih­ren gu­ten Ruf, scheuen Ne­ga­tiv­schlag­zei­len und wirt­schaft­li­che Einbußen. Par­sow ist ein so­ge­nann­ter Da­ten-Fo­ren­si­ker. Zu sei­nem sie­benköpfi­gen Kern­team zählen haus­ei­gene Rechts­anwälte, Wirt­schaftsprüfer so­wie Ma­nage­ment Con­sul­tants. „Sehr oft bil­den wir im Rah­men der In­ves­ti­ga­ti­ons funk­ti­onsüberg­rei­fende Teams“, erläutert Par­sow dem Ma­ga­zin Fo­cus, das über ihn und seine Tätig­keit bei Eb­ner Stolz auf meh­re­ren Sei­ten be­rich­tet.

Focus: Wie Ebner Stolz Wirtschaftsstraftaten aufdeckt © Christian Parsow und das Investigations-Team decken Wirtschaftskriminalität auf.

Eb­ner Stolz hat den Ge­schäfts­be­reich Com­pli­ance & In­ves­ti­ga­ti­ons ste­tig aus­ge­baut. „Die Nach­frage un­se­rer Man­dan­ten aus dem Mit­tel­stand ist groß und wächst von Tag zu Tag. Der Ge­setz­ge­ber for­dert von der Un­ter­neh­mens­lei­tung, sich pro­ak­tiv um die Ein­hal­tung von Recht und Ge­setz im Be­trieb zu kümmern“, be­rich­tet Chris­tian Par­sow in Fo­cus. "Ein Auf­sichts­rat, Vor­stand oder Ge­schäftsführer han­delt grob fahrlässig, wenn er das un­terlässt. Das hat sich in­zwi­schen her­um­ge­spro­chen.“

nach oben