de en
Nexia Ebner Stolz

Digitale Strategie

Digitales Zielbild und Digitale Roadmap - Sicherung einer stringenten Digitalisierung entlang des Wertbeitrages

Bei aller Agi­li­tät: Digi­ta­li­sie­rung braucht einen Rah­men, um Hand­lungs­fel­der bewer­ten, Maß­nah­men paral­lel umset­zen und Mit­ar­bei­ter und Kun­den mit­neh­men zu kön­nen. Auf der Grund­lage einer stan­dar­di­sier­ten Bestands­auf­nahme der Digi­ta­li­sie­rung im Unter­neh­men und anhand von Best Practi­ces aus den jeweils rele­van­ten Bran­chen wer­den Dis­rup­tio­nen, Inno­va­tio­nen und Ver­bes­se­rungs­po­ten­ziale für das beste­hende Geschäfts­mo­dell her­aus­ge­ar­bei­tet und neue Geschäfts­mo­delle iden­ti­fi­ziert. Eine wer­t­o­ri­en­tierte Prio­ri­sie­rung der Hand­lungs­fel­der mün­det als Ergeb­nis letzt­end­lich in eine Digi­tale Road­map, die die wesent­li­chen Hand­lungs­fel­der umfasst und zeit­lich ein­ord­net.

Ihr Mehr­wert

  • Tran­s­pa­renz über wesent­li­che digi­tale Dis­rup­tio­nen, Inno­va­tio­nen und Ver­bes­se­rungs­po­ten­ziale
  • Bewer­tete Hand­lungs­fel­der
  • Digi­tale Road­map zur Imp­le­men­tie­rung
  • Ver­an­ke­rung in der Orga­ni­sa­tion
nach oben