deen
Nexia Ebner Stolz

Deutsch-Amerikanisches Mittelstandsforum

Brückenschlag zwischen Deutschland und Amerika

Gemein­same Werte und Inter­es­sen haben es Unter­neh­mern und Unter­neh­men seit Jahr­hun­der­ten ermög­licht eine Brü­cke über den Atlan­tik zu schla­gen. Um erfolg­reich zu sein, bedarf es neben einer sorg­fäl­ti­gen Pla­nung star­ker Part­ner und Netz­werke vor Ort.

Wel­che Erfah­run­gen haben andere Unter­neh­men gemacht, wo siedle ich mein Unter­neh­men an, wel­che Absatz­märkte öff­nen sich mir, wel­che För­der­mög­lich­kei­ten gibt es, wie steht es um qua­li­fi­zier­tes Per­so­nal, wie inte­griere ich loka­les und deut­sches Mana­ge­ment, wel­che Aus­wir­kung hat mein US-Enga­ge­ment in Deut­sch­land?

In der durch Erfah­rungs­be­richte und Aus­tausch gepräg­ten Ver­an­stal­tung „Deutsch-Ame­ri­ka­ni­sches Mit­tel­stands­forum“ haben Sie die Mög­lich­keit, mit einer hoch­ka­rä­ti­gen US-Dele­ga­tion, beste­hend aus Ver­t­re­tern aus Poli­tik und Wirt­schaft, Wirt­schafts­för­de­rern, sowie aus­ge­wie­se­nen US-Exper­ten in Kon­takt zu tre­ten. Der inten­sive Erfah­rungs­aus­tausch über Chan­cen und Risi­ken wird von infor­ma­ti­ven Work­shops umrahmt.

In der Metro­pol­re­gion Char­lotte, North Caro­lina, benannt nach der deut­schen Prin­zes­sin Char­lotte von Meck­len­burg, haben sich bereits über 300 deutsch­spra­chige Unter­neh­men aus allen Berei­chen ange­sie­delt. Am Bei­spiel die­ser Region wird auf­ge­zeigt, wie auf ame­ri­ka­ni­schem Boden Fuß gefasst wer­den kann.

Die Teil­nah­me­ge­bühr beträgt EUR 350,00 zuzüg­lich 19 % Umsatz­steuer.