de en
Nexia Ebner Stolz

Veranstaltungen

1. Kommunaltag Sachsen-Anhalt

Seit vie­len Jah­ren füh­ren wir Semi­nare zu aktu­el­len The­men im Steu­er­recht und der Buch­füh­rung für Kom­mu­nen in Sach­sen-Anhalt durch. Auf Wunsch und Anre­gung der Teil­neh­mer ver­an­stal­ten wir nun erst­mals einen Kom­mu­nal­tag, bei dem wir aktu­elle rele­vante Ent­wick­lun­gen im Steu­er­recht und in der Buch­füh­rung vor­s­tel­len wer­den.

Ins­be­son­dere die Ände­run­gen im Umsatz­steu­er­recht durch den neuen § 2b UStG sind eine große Her­aus­for­de­rung für die Kom­mu­nen in den nächs­ten Jah­ren. Die vie­len Fra­gen aus der Pra­xis, wel­che wir aktu­ell bear­bei­ten, zei­gen, dass hier ein hoher Klär­ungs­be­darf besteht. Wir wer­den die aktu­el­len Ent­wick­lun­gen anhand von vie­len Bei­spie­len besp­re­chen, fer­ner Schritte für eine erfolg­rei­che Anpas­sung an die neue Rechts­lage dar­s­tel­len.

Dane­ben wer­den wir die rele­van­ten Ände­run­gen in der Lohn­steuer sowie im Ertrag­steu­er­recht auf­zei­gen.

Einen wei­te­ren Schwer­punkt des Kom­mu­nal­tags bil­det der Auf­bau eines kom­mu­na­len Tax Com­p­li­ance Mana­ge­ment Sys­tems. Das Bun­des­mi­nis­te­rium der Finan­zen hat mit einer Ände­rung des Anwen­dung­s­er­las­ses zur Abga­ben­ord­nung (AEAO zu § 153 Nr. 2 Abs. 6) gere­gelt, dass im Fall zu gerin­ger Steu­er­fest­set­zun­gen als Indiz gegen ein straf­recht­lich rele­van­tes Han­deln spre­chen kann, wenn der Steu­erpf­lich­tige ein inner­be­trieb­li­ches Kon­troll­sys­tem (soge­nann­tes Tax Com­p­li­ance Mana­ge­ment Sys­tem) ein­ge­rich­tet hat. Eine Vor­gabe zur Aus­ge­stal­tung eines sol­chen Tax Com­p­li­ance Mana­ge­ment Sys­tems gibt es aber nicht. Einen Rah­men setzt der IDW Pra­xis­hin­weis 1/2016: Aus­ge­stal­tung und Prü­fung eines Tax Com­p­li­ance Sys­tems gemäß IDW PS 980. An kon­k­re­ten Pra­xis­be­spie­len aus aktu­el­len Pro­jek­ten zur Ein­füh­rung eines der­ar­ti­gen Sys­tems wer­den Ihnen Herr Herr­mann, Pro­ku­rist der WAM Was­ser und Abwas­ser Mana­ge­ment GmbH, Dres­den, sowie Herr Pflei­de­rer und Frau Rogge die theo­re­ti­schen Grund­la­gen und die kon­k­rete prak­ti­sche Umset­zung auf­zei­gen.

Im Block Rech­nungs­we­sen wer­den wir auf aktu­elle Ent­wick­lun­gen beim Dau­er­b­ren­ner Abg­ren­zung Inves­ti­tion und Instand­hal­tung aus­führ­lich ein­ge­hen. Fer­ner wer­den wir eine Viel­zahl von Hin­wei­sen zu Pra­xis­the­men wie Rück­stel­lungs­bil­dung, Ver­bu­chung Städ­te­bau­li­che Maß­nah­men geben.

Die Teil­nah­me­ge­bühr beträgt für den Seminar­tag EUR 100,00 zzgl. gesetz­li­cher Umsatz­steuer bzw. EUR 75,00 zzgl. gesetz­li­cher Umsatz­steuer für jeweils einen Semin­ar­b­lock.