de en
Nexia Ebner Stolz

Veranstaltungen

Veranstaltungsreihe Rechnungswesen - Aktuelle Entwicklungen für Unternehmen der Abfallwirtschaft

Bei die­sem Bran­chen­treff der Abfal­l­ent­s­or­ger infor­mie­ren wir Sie über aktu­elle Ent­wick­lun­gen im Rech­nungs­we­sen, Steu­er­recht sowie dem Gebüh­r­en­recht. Auch in die­sem Jahr konn­ten wir wie­der Herrn Rechts­an­walt Pen­ce­reci, Part­ner der GKMP Part­ner­schaft gewin­nen.

© Thinkstock

Er wird Sie über die aktu­el­len Ent­wick­lun­gen im Gebüh­ren-und Abfall­recht infor­mie­ren.

Das Jahr 2020 bringt für die Unter­neh­men der Abfal­l­ent­s­or­gung große Her­aus­for­de­run­gen. Die Unter­neh­men der öff­ent­li­chen Hand müs­sen bis Novem­ber 2020 die Vor­aus­set­zun­gen schaf­fen, dass E-Rech­nun­gen im X-For­mat ange­nom­men und ver­ar­bei­tet wer­den kön­nen. Es ist davon aus­zu­ge­hen, dass die E-Rech­nung in die­sem Sog einen Sie­ges­zug erfah­ren wird. In die­sem Zuge muss eine Viel­zahl von Pro­zes­sen im Rech­nungs­we­sen und in der All­ge­mei­nen Ver­wal­tung, wie z. B. das „Aus­lö­sen von Bestel­lun­gen“ oder die „Ver­ar­bei­tung von Ein­gangs­rech­nun­gen“ ange­passt wer­den. Dane­ben müs­sen die Unter­neh­men der Abfal­l­ent­s­or­gung, die ihre Auf­ga­ben in einer öff­ent­li­chen­recht­li­chen Orga­ni­sa­ti­ons­form erfül­len, die Vor­aus­set­zun­gen schaf­fen, dass die neuen Rege­lun­gen zur Umsatz­be­steue­rung nach § 2b UStG rechts­kon­form in den Betrie­ben umge­setzt wer­den.

Neben die­sen Schwer­punk­ten wer­den wir wie gewohnt auf aktu­elle Ent­wick­lun­gen in der Gesetz­ge­bung ein­ge­hen. Mit zahl­rei­chen Pra­xis­bei­spie­len stel­len wir sicher, dass Sie die Erkennt­nisse aus die­sem Semi­nar in Ihrem Tages­ge­schäft nut­zen kön­nen.

INHALTE

  • Aktu­elle Ent­wick­lun­gen in der Bilan­zie­rung

  • Aktu­elle Ent­wick­lun­gen im Steu­er­recht

  • Update zu aktu­el­len Ent­wick­lun­gen des § 2b UStG

  • Aktu­elle Ent­wick­lun­gen im Gebüh­ren- und Abfall­recht

  • Update zur Ein­füh­rung der E-Rech­nung

  • Aktu­elle Ent­wick­lun­gen bei der Stro­m­ei­gen­ver­sor­gung
    (u. a. Wei­ter­lei­tung von Strom von Dritte, Mel­depf­lich­ten nicht ein­ge­hal­ten - wel­che Kon­se­qu­en­zen hat das?)

Wir wol­len mit den Teil­neh­mern ins Gespräch kom­men und sehr gerne Ihre Fra­gen beant­wor­ten. Bitte sen­den Sie uns dazu um Vor­feld beson­dere The­men­wün­sche oder Fra­gen.

Wei­­­­­­­­­­­­tere Infor­­­­­­­­­­­­ma­­­­­­­­­­­­ti­o­­­­­­­­­­­­nen fin­­­­­­­­­­­­den Sie in unse­­­­­­­­­­­­rem Ver­­­­­­­­­­­­an­­­­­­­­­­­­stal­­­­­­­­­­­­tungs­­­­­­­­­­­­f­­­­­­­­­­­­lyer.

Die Teil­­­­nah­­­­me­­­­ge­­­­bühr beträgt EUR 100,00 zzgl. geset­z­­­­li­cher Umsa­t­z­­­­steuer.